Kann man heute ohne Arbeit überleben?


port29

deus.Server
Hallo Leute,

besonders in der heutigen Zeit werde ich sehr oft gefragt, was ich denn beruflich mache, wenn ich einen neuen Vertrag abschließe - sei es ein neuer Handy Vertrag, eine Versicherung, o.ä.

Meine Pläne für die Zukunft sehen aber nicht so aus, dass ich noch jahrelang arbeiten möchte. Deshalb frage ich mich jetzt, was denn passieren würde, wenn ich überall angeben würde, arbeitslos zu sein. Ich habe nämlich irgendwie so das Gefühl, dass in unserer Gesellschaft der Begriff "arbeitslos" gleichzusetzen ist mit "arm" oder "Harz IV" Empfänger. Entweder man arbeitet oder man bezieht Rente (oder man ist Hausfrau und Mutter). Alles andere wird negativ ausgelegt.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Das Problem ist ganz einfach.
Ein Arbeitsloser bezieht bezieht max. 18 Monaten ALG I..... danach muss er ALG II (Hartz4) beantragen (oder von "Luft und Liebe" leben ;))..... und Hartz4 ist vor einer Pfändung geschützt.
Der Gläubiger würde also ganz schnell in die Röhre gucken, wenn Du Deine Rechnungen nicht mehr bezahlen kannst (oder willst). ;)

Allerdings verstehe ich nicht ganz warum Du ein Handyvertrag oder eine Versicherung zum überleben benötigst?!
Da gibt es weitaus wichtigere Dinge. ;)
Ich weiss zwar nicht wie es in anderen Städten ist, aber bei uns hat man als nicht arbeitender mit Vermögen keine Chance eine Wohnung zu bekommen.
Die Begründug ist immer die Gleiche: Vermögen kann von heute auf morgen weg sein.
Prinzipiell ist es ja auch richtig, nur scheinen die Wohnungsbaugesellschaften z.B. noch nie etwas von fristlosen Kündigungen gehört zu haben.
Unabhängig davon ob die Kündigung rechtens ist oder nicht, steht man dann nämlich auch von heute auf morgen ohne Geld da (zumindest vorübergehend --> bis die Anträge beim Arbeitsamt bearbeitet sind und/oder das Arbeitsgericht eine Entscheidung gefällt hat).
Wenn man Hartz4 beziehen würde, wäre es alles kein Problem.
Aber auch hier denken die Wohnungsbaugesellschaften nicht weiter als sie gucken können. ;)
Denn Hartz4 kann auch von heute auf morgen gestrichen werden..... inkl. der Mietzahlung.

Gruss Dr Dau
 

port29

deus.Server
Allerdings verstehe ich nicht ganz warum Du ein Handyvertrag oder eine Versicherung zum überleben benötigst?!
Da gibt es weitaus wichtigere Dinge. ;)
Naja, in einer Welt mit Handys und Überall-Internet kann man ohne schlecht überleben. Und die wichtigeren Dinge fragen mich nicht nach meinem Job ;)

Ich weiss zwar nicht wie es in anderen Städten ist, aber bei uns hat man als nicht arbeitender mit Vermögen keine Chance eine Wohnung zu bekommen.
Die Begründug ist immer die Gleiche: Vermögen kann von heute auf morgen weg sein.
Ich wohne in Karlsruhe und hier haben wir das gleiche Problem mit dem Wohnraum. Als ich nach Karlsruhe gezogen bin, hatte ich hier keine Chance eine Wohnung zu bekommen. Immer die gleichen Fragen: Wer war denn vorher Ihr Vermieter. => Niemand, ich habe im Haus meiner Eltern gelebt. => Vielen Dank, bitte melden Sie sich nicht mehr bei uns.

Jetzt wohne ich in einer Eigentumswohnung hier. Da muss ich zum Glück niemandem erzählen wo ich vorher gewohnt habe.

Sicherlich kann das Vermögen auch von heute auf morgen weg sein, ein Job aber genauso. Immobilien oder Dividenden sind da durchaus nachhaltiger. Und noch besser: Es bleibt einem mehr vom Einkommen übrig. 0-25% Steuern bei spekulativen Geschäften ist was anderes, als 42% beim "normalen" Einkommen.
 

Neue Beiträge