Anzeige

Jahreszahl Jahrhundert übergreifend


josef24

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo und guten Morgen. Habe mal eine Frage bezüglich 19. bzw. 20. Jahrhundert bei der Eingabe in einer Excel-Datei mittels VBA-Code mit Eingabemaske.
Ich hätte das Datum im 20.ten Jahrhundert (z.B. 1910) wo jemand geboren ist, und ein Enddatum im 21.ten Jahrhundert (z.B. 2019). Kann man festlegen das automatisch
der, ich nenne es mal Jahrhundertsprung, bei der Eingabe des Datums berücksichtigt wird? Das Geburtsdatum muss logischer weise vor dem Enddatum liegen.
Danke für Hinweise und Gruß Josef
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
#2
Wird kaum funktionieren.
Beispiel:
Geb. 1914
Gest. 2018
Woher soll jetzt Excel wissen, dass bei Eingabe von "14" bei Geb-Datum 1914 gemeint ist, und bei Eingabe von "18" dass 2018 gemeint ist.
Falls du jedoch eine zusätzliche Differenz-Information hast (Bsp. Alter = 104) dann könntest du das theoretisch implementieren.
Bin persönlich aber kein Freund von diesen Datums-Automatismen. Hab genügend lebende Beispiel hier in der Firma, wo das schon zu dicken Problemen geführt hat (Bsp. Ein Fälligkeitsdatum in der Vergangenheit, wobei man dann automatisch in eine Mahnstufe rutscht)
 

josef24

Erfahrenes Mitglied
#3
Danke für deine Erklärung. Mir hatte vorgeschwebt das in dem Gest. Datumsfeld immer die 2000er Serie vergeben werden muss. Also so etwas wie eine bestimmte Bedingung. Gruß Josef
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
#4
Sofern keine "Altdaten" erfasst werden, kannst du ja immer das aktuelle Jahr vorblenden (!!) lassen!
Im Zweifelsfall muss der User immer noch prüfen ggf. korrigieren
 

josef24

Erfahrenes Mitglied
#6
Der Vollständigkeit halber muss ich folgendes ergänzen.
Habe ja bereits VBA Code mit denen ich die Daten verarbeite. Wollte mal das folgende ausprobieren:
Code:
txtAustritt = Format(rngRow.Cells(, colAtAustritt), "dd.mm.20yy")
txtgenBis = Format(rngRow.Cells(, colAtgenBis), "dd.mm.20yy")
Habe im Code das "Datumsformat": dd.mm.yyyy in dd.mm.20yy für die Jahreszahl 20... geändert.
Bin mir nicht sicher ob dies so umgesetzt und gleichzeitig auch korrekt in die Tabelle übernommen wird.
Kann mir jemand sagen ob dies zweifelsfrei so gemacht werden kann. Ein erster Versuch war nach meinen wünschen, aber geht das wirklich so???? Gruß Josef
 
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige