Inkscape - mehrere Rundungen gleichmäßig einstellen


tombe

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo,

gestern habe ich damit begonnen mich mit Inkscape zu beschäfftigen und stehe nun vor einem Problem für das ihr vielleicht eine einfache Lösung habt.

Ich muss unser Firmenlogo nachzeichnen und darin enthalten ist unter anderem der Buchstabe O (siehe Bild). Wie schaffe ich es jetzt das alle 4 Ecken die gleiche Rundung bekommen. Kann man irgendwo quasi den Radius eingeben oder kann man die Positionierung der Anfasser übertragen?

Könnte mir vorstellen das man so etwas öfters brauchen kann und dann immer manuell alles anpassen wäre doch irgendwie viel zu kompliziert!?

Danke Thomas
 

Anhänge

smileyml

Tankwart
Premium-User
#2
Eventuell aus Kreisen mit einem entsprechenden Radius nachbauen?!
Zeichnest du einen Kreis in beliebiger größe würde ja die Breite/Höhe dem Durchmesser entsprechen.

Dementsprechend die vier gleichen Kreise in den Ecken platzieren (evtl. mit zur Hilfenahme von Hilfslinien) und dazwischen entsprechende Rechtecke zeichnen. Diese würde dann entsprend am oberen/seitlichen/unteren Punkt des Kreises beginnen und enden.
Zumindest wird in Illustrator ein Kreis über 4 Punkte definiert. Alternativ eine horizontale und eine vertikale Hilfslinie durch die Mittelpunkte der Kreise legen.

Grüße Marco
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
#3
Ok das wäre auch eine Lösung wobei man bei Inkscape auch ein Rechteck mit abgerundeten Ecken zeichnen kann.

Was ich leider vergessen habe zu schreiben das ich das bestehende Logo mit Hilfe des Pfadwerkzeuges nachzeiche und damit habe ich dann oben beschriebenes Problem!
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
#4
Ein Rechteck mit abgerundeten Ecken geht in Illustrator auch.

Googlesuche hat gesagt.:
Precison radii for squares and rectangles. How do I do this?. Is there a tool to do this?.
1. Via the editable fields in the Rect controls bar.
2. If you go to the Node tool, select a node, hold the Shift key down, and move the node. All corners the same.
Vielleicht hilft das?!
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
#5
Danke für deine Mühe. Das oben funktioniert zwar aber ich glaube wir verstehen uns trotzdem falsch.

Ich importiere eine JPG-Grafik auf eine Ebene. Dann wechsle ich zu einer anderen Ebene und zeichne das importierte Logo mit dem Pfadwerkzeug nach (auch das oben abgebildete "O").

Auf dem angehängten Bild ist grau das obere Ende des Originals zu sehen. Die schwarze Linie ist der gezeichnete Pfad. Um sie besser sichtbar zu machen, habe ich die Anfasser des Pfades gelb markiert.

Wenn ich jetzt die Rundungen nachbilden will, muss ich ja die Anfasser verschieben bis sich der Pfad so verändert das seine Form stimmt. Das muss man für den Buchstaben "O" nun 4 mal machen und das dann auch noch absolut gleich.

Was ich jetzt suche ist eine Möglichkeit eine der Rundungen wie gewünscht einzustellen und diese Angaben (Radius, Winkel, Rundung, ..., wie auch immer) auf die anderen Ecken zu übertragen.

Oder gibt es wenigstens eine Möglichkeit das man sich die Werte - wie weit man die Anfasser in welche Richtung verschoben hat - irgendwo anzeigen kann?

Da ich mich erst seit kurzem mit diesem Thema befasse kann es natürlich auch sein das ich das ganz falsch angehe!?
 

Anhänge

smileyml

Tankwart
Premium-User
#6
Ich verstehe dich schon, jedoch formulierst du mit den Pfadwerkzeug nur schwierig einen perfekten Kreis, wonach eine Radiusangabe auch nur schwer umsetzbar ist. Die Position der Greifer kann man sich meines Wissens nicht anzeigen lassen.

Variante 1 wäre für mich das Zusammensetzen aus klaren geometrischen Figuren, gerade wenn es um die Genauigkeit geht. Der Durchmesser des Eckkreises ist aus meiner Sicht sogar klar bestimmbar - er sollte dem Abstand der Außen- zur Innenkante entsprechen.

Variante 2 wäre eine Ecke/Rundung mit dem Pfadwerkzeug zu zeichnen und diese dann entsprechend in die Ecke zu verteilen. Dann sind alle Ecke gleich und du musst sie nur noch verbinden.


Meines Wissens ist es in Vektorprogrammen dieser Art durchaus üblich (geometrisch) klare Formen aus ebenso klaren Einzelformen zu erstellen, da man nur so die Genauigkeit gewährleisten kann. Mit dem Pfadwerkzeug wirst du das niemals erreichen.


Grüße Marco