Anzeige

Indesign/Illustrator: Frage zu Farbpalette bzw. Einbindung von Farben


#1
Hallo, ich muss ein Druckprojekt erstellen. Bisher hatte ich immer entsprechende Farben z. B. Pantone umgerechnet mittels Programm und dann als CMYK Farbe im Dokument verwendet. Das hat auch für "normale" Flyer die ich in Druckerei bestellt hatte gereicht, weil keine 100% Farbechtheit verlangt war. Nun muss ich aber eine ganze Serie von Druckprodukten erzeugen und möchte, dass bei allen die Farben entsprechend gleich raus kommen. Auch hier habe ich wieder als Vorgabe diverse Pantone Farben. Soll ich nun in Indesign oder Illustrator am besten direkt die Pantone Farbe über die Farbbibliothek in dem Dokument einfügen? Wie macht Ihr das? Wird eigentlich im Print Bereich vermehrt mit Pantone, RAL oder HKS gearbeitet?

Gruss
Holli
 
#2
Hi,
also ich verwende normalerweise schon die Pantonefarbe aus der Bibliothek.
Aber im Grunde ist es egal, du könntest auch 100% Magenta nehmen wenn du sonst kein Magenta in deinen Farben hast.
Wichtig ist das es bei der Seperation ein eigener Farbauszug, eine eigene Druckplatte, für die Pantonefarbe erzeugt wird. Wie der Farbauszug erzeugt wird ist ja egal man muss im Fall Magenta nur dem Drucker sagen das der Magentafarbene-Farbauszug für die Pantone verwendet werden soll.

RAL ist etwas anderes als HKS oder Pantone. HKS und Pantone sind Farbhersteller die Volltonfarben herstellen welche lizensiert werden können.
RAL ist ein nominales CIE-gestütztes Farbbeschreibungssystem (CIE L*a*b*). Das heißt das die Farben produktionstechnisch unabhängig beschreiben werden.
Hauptsächlich wird RAL von Lack- und Wandfarbenhersteller verwendet. In der Druckindustrie hat es sich nie durchgesetzt da RAL eben nur feste Nummern hat und keine Beschreibung der Farbzusammensetzung.

Grüße
 
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige