InDesign 2.02 "Seiteninformationen"

redigo

Grünschnabel
Ja, der Drucker und ID haben sich bis jetzt bestens verstanden. Allerdings hatte ich bis jetzt nie die "Seiteninformationen" verwendent. Es könnte also sein, dass das von Anfang an nicht funktioniert hat.
redigo
 

chefetutti

Mitglied
Versuch wie oben schon mal angegeben "Drucker: Postskript Datei" und als PPD deinen HP und drucke mal diese PS aus

Ja, der Drucker und ID haben sich bis jetzt bestens verstanden. Allerdings hatte ich bis jetzt nie die "Seiteninformationen" verwendent. Es könnte also sein, dass das von Anfang an nicht funktioniert hat.
redigo

Hat bei mir immer funktioniert (auf Epson 1520 mit PowerRip 2000)
 

redigo

Grünschnabel
Mein Drucker ist nicht der Jüngste - HP LaserJet 6MP. Ich überlege mir gerade, ob ich nach einem neueren Treiber - für Windows XP suchen soll, hatte vorher Win98 in Betrieb. Meinst Du, das könnte die Lösung sein?
Danke und Gruss
redigo
 

chefetutti

Mitglied
Könntest natürlich auch mal probieren.
Aber jetzt mal ein Testvorschlag: Lege eine neue A-5 Seite an mit einem Rahmen so groß wie das Format und sonst nichts und druck einfach mal diese Datei aus mit den Einstellungen wie du sie sonst auch immer hast.
Mal sehen ob er da auch diesen Fehler bringt.

Gruß
Cheffe
 

redigo

Grünschnabel
Test durchgeführt, Ergebnis niederschmetternd, d.h. die "Seiteninformationen" werden nicht gedruckt, statt dessen kommt wieder die "PS-Fehlermeldung".
r.
 

redigo

Grünschnabel
Wird gemacht.
Dann erst mal herzlichen Dank für Deine Hilfe. Ich geb dann Bescheid, was der Treiberwechsel gebracht hat.
Gruss
redigo
 

chefetutti

Mitglied
Na dann auf die harte Tour.
Wenn du einen Bekannten hast (auch mit XP) installiere mal hier das InDesign (dupfergleich) so wie bei dir. Installiere auch den Drucker und Teste auf diesem Rechner ob dieser Fehler auch hier auf tritt (nur mal so Quer gedacht). Wenn nicht, dann bei dir alles was mit InDesign zu tun hat auch in der Registery löschen und nach einem Neustart kmplett neu aufspielen.
Mache aber est vorher Screenshots von deinen Einstellungen.

Gruß
Chefetutti
 

redigo

Grünschnabel
Hallo Cheffe
Die "harte Tour" trau ich mich nicht zu fahren. InDesign 2.02 ist bei mir als ständiges Update von 1.0 her installiert. Wenn ich alles lösche, auch die Registry-Einträge, lässt sich meine Version 2.02 höchst wahrscheienlich nicht mehr installieren, weil das Update ja immer von der früheren Version "legitimiert" werden muss. Viel Risiko also, das ich nicht eingehen kann.
Und das gleiche Problem würde sich auch bei einer Versuchsinstallation auf einem fremden PC stellen.
So muss ich wohl mit dem Problem einfach leben und waren, bis ich mir eine ganz neue Version leisten kann.
Trotzdem herzlichen Dank für Deine Hilfe.
Und beste Grüsse
redigo