Ich bin doch hier! - Kurzfilm


mse-film

Grünschnabel
#1
Hallo,
ich möchte euch meinen neuen Kurzfilm zeigen.
Entstanden auf dem Kinokabarett "Quickkino" in Berlin. Der Film wurde innerhalb von 10 Std. gedreht und geschnitten.

Inhalt:
Über den Dächern von Berlin diskutiert ein Pärchen über Zigaretten, Freunde und Gefühle.

Viel Spaß

 
#2
Schöner, kleiner Kurzfilm. Glückwunsch. :)
Story wirkt eher belanglos anfangs und hat dann aber einen guten, überraschenden Abscluss. Color Grading gefällt mir sehr gut. Die Kameraführung könnte etwas besser sein (weniger unmotiviert wackelig), was aber mit großer Wahrscheinlichkeit fehlendem Equipment geschuldet ist. Ist halt mit "kleinem Besteck" gefilmt, was man auch am Ton merkt.
Aber hey, für 10 Stunden Gesamtzeit ist es wirklich schick geworden.

Gruß
Martin
 

mse-film

Grünschnabel
#3
Danke.
Ohne das ich mich jetzt rausreden will. Es war wirklich sehr sehr improvisiert. Hatten die ganze Nacht bis morgens um 6 einen anderen Dreh. Dann sind wir um 7 auf das Dach gestiegen. Wo es eh kompliziert gewesen wäre ein Stativ hochzubekommen. Alle waren mega übermüdet. Und dann haben wir einfach losgelegt.
Man muss dazu sagen er ist auf eine Kinokabarett entstanden. Wo halt Filme von Leuten gemacht werden die eigentlich nix haben und sich zum Teil auch nicht wirklich kennen. Dadurch wird vieles Improvisiert und einiges klappt auch nicht so. Was dann bei den Abendlichen Screenings egal ist, da bejubeln einen eh alle :-D
Aber wenn man dann ein paar Wochen später denkt, ach kann man ja mal hochladen, ärgert man sich über die kleinen Fehler.

Aber was solls :-D
 
#4
Hey, keine Sorge. Ich hab schon begriffen, dass ihr da mit kleinem Besteck zugange wart. Und dafür ist es echt klasse geworden. :) Großer Aufwand würde das Ergebnis zwar handwerklich besser machen, aber dafür auch jede Menge Spaß am Schaffen und Spontaneität kaputtmachen.
 

ano31

Grünschnabel
#5
Mich hat Dein Film begeistert. Er zeigt mal wieder in bester Weise, das der ganze Schnickschnack, den ein Film schicker macht (was auch wir gerne verwenden ;)) völlig zweitrangig ist,
wenn Story und Schauspiel überzeugen.
Und die beiden Punkte haben mich persönlich echt überzeugt. Daumen hoch :)
 

Another

Erfahrenes Mitglied
#8
Gefällt mir sehr gut.
Ohne Übertreibung, das Ende kam für mich fast so überraschend wie das damals bei Sixth Sense. Die Schauspieler wirken symphatisch und spielen nicht überzogen. Alles andere wurde bereits gesagt.