Große Tilemaps

Lyxodius

Grünschnabel
Seid gegrüßt!

Ich entwickle derzeit eine Spielengine (privat), und bis jetzt habe ich es so gehandhabt, dass jedes Objekt separat gezeichnet wird und eine Map aus Tiles besteht, vergleichbar mit Pokémon (Vogelperspektive, 2D).
Sobald ich allerdings größere Maps mache (100*100 z.B.) fängt es an zu ruckeln. Daher frage ich mich: Ist es überhaupt üblich alles gleichzeitig zeichnen zu lassen? Da es ja schon im Supernintendo-Zeitalter in manchen Spielen so große Maps gab und eine Super Nintendo ja nicht vergleichbar ist mit heutigen Maschinen kann ich mir das kaum vorstellen und der Fehler muss sicher in meiner Herangehensweise liegen.
Dieses Problem beschäftigt mich schon länger und ich finde leider keine Lösung dazu.
Kann mir bitte jemand sagen, wie man so etwas regelt? Ein Verweis auf eine Lektüre oder Ähnliches würde schon absolut reichen und mich sehr freuen.

Vielen Dank und beste Grüße
Lyxodius
 

Fabio Hellmann

Erfahrenes Mitglied
Hi und willkommen bei tutorials.de,
ich würde dir empfehlen eine Abfrage zu machen, ob das Element sichtbar ist (im Fensterbereich liegt) oder nicht. Wenn es nicht sichtbar ist, musst du es nicht zeichnen. Das erspart dir eine Menge Zeit.

Gruß

Fabio
 

Lyxodius

Grünschnabel
Ach du ******e, das funktioniert ja wirklich! xD
Ich hatte das vor ein paar Wochen schon einmal ausprobiert, aber da musste ich irgendetwas falsch gemacht haben...
Jetzt läuft es flüssig!
Du glaubst gar nicht wie froh ich gerade bin, vielen Dank! :D
 

Fabio Hellmann

Erfahrenes Mitglied
Keine Ursache. Dafür sind wir doch da. ;)

Wenn sich deine Frage damit beantwortet hat, kannst du das Thema auch noch als "Erledigt" markieren. :)
 

Neue Beiträge