Gehts noch? Arcor DSL

Dr Dau

ich wisch hier durch
ROFL
Nagut, wenn in dem Präsentkorb auch ein schönes Notebook enthalten ist, könnte man drüber reden. ;) ^^
 

AndreG

Erfahrenes Mitglied
Dr Dau hat gesagt.:
Zum Thema neuer Netzanbieter:
Alle (auch Arcor) mieten die Leitungen von der Telekom an.

Das stimmt so leider nicht ;). Arcor unterhalt ein eigenes Deutschlandweites Netz, wobei ich dir bei den Ländlichen gegenden gerne zustimme. Und die Ports spielen auch eine entscheidene Rolle, da wenn nix mehr frei ist die Bandbreite völlig egal ist.

Mfg Andre
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
@AndreG, Arcor mag es ja vorhaben ein eigenes Netz aufzbauen, nur ist es bis jetzt noch nicht geschehen.
Eine Bekannte von mir ist bei Arcor..... und da wurde nichts gebuddelt.
Da ich nicht glaube dass die Telekom ihre eigenen Leitungen an die Konkurenz verkaufen tut, bleibt also nur die Möglichkeit dass Arcor diese angemietet hat..... und wenn es nur die "letzte Meile" ist. ;)
Und nein, sie wohnt nicht in einer abgelegenen oder gar ländlichen Gegend, sondern mitten in der City mit über 250.000 Einwohnern (Landeshauptstadt).
Klar, ohne Ports geht garnichts..... entscheidener ist jedoch die Leistungsfähigkeit der Leitung.
Die Anzahl der Ports ist nur eine reine Entscheidungsgeschichte..... auf die Leitung können 10 Ports geschaltet werden..... oder 1.000 Ports..... ganz wie der Betreiber will.
Was dabei rauskommt (sprich welche Bandbreite der einzelne dann hat oder ob die Leitung gar zusammenbricht) steht auf einem anderen Blatt und hat weniger mit der Anzahl der Ports zu tun, sondern mit der Leistungsfähigkeit der Leitung (Stichwort: T-DSL light / T-DSL 384 / Portdrosselung).
 

AndreG

Erfahrenes Mitglied
Arcor zündet Datenturbo in über 300 Städten

;) Arcor besitzt ein eigenes Netz glaub mir ich arbeite des öfteren daran.

Und die Leitungen die du da ansprichst sind 10GB Glaserfaser, das reicht für einige Leute aus ;). Nur bauen die immer nur soviele Switche auf, wie sie meinen das sie sie brauchen und es ist nicht das erste mal das sie sich verrechenen.

Mittlerweile hat Arcor schon 50.000km Netz aufgebaut und sie sind weiter dabei.

Mfg Andre
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr Dau

ich wisch hier durch
Nö, ich rede nicht von Glasfaser (im Osten mag es ja zutreffend sein), sondern davon dass die Bandbreite gedrosselt wird um so eine höhere Distanz abzudecken (Netzwelt.de nennt es auch "Hoffnung für Landeier").
AndreG hat gesagt.:
Arcor besitzt ein eigenes Netz ..... und sie sind weiter dabei
Und was ist mit den Bestandskunden bis zu denen Arcor noch nicht "vorgedrungen" ist?
Für diese mietet Arcor die Leitung der Telekom an.
Aber gut, wenn Du sowas als "eigenes" Netz bezeichnest, muss ich Dir mitteilen dass es noch mehr Anbieter gibt die genauso arbeiten.
Z.b. baut auch KielNET (Internet- und Telefonprovider) sein eigenes Netz auf..... überall wo Gas-/Wasser-/Strom-/Fernwärmeleitungen verlegt werden, wird auch gleich Telefonkabel verlegt.
Warum? Weil KielNET ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Kiel ist. :p
Und dort wo noch keine eigenen Telefonleitungen verlegt sind, wird halt die Leitung der Telekom angemietet..... bis dort irgendwann eine eigene Telefonleitung verlegt wurde.

Ich baue auch mein eigenes Netz auf..... bis zur Hauswand bin ich schon..... als nächstes buddel ich mich durch meinen Vorgarten. ^^
 

AndreG

Erfahrenes Mitglied
^^ Nagut ich denke wir kommen auch leicht vom Thema ab ;)

Aber er ist anscheind nicht der erste, mit den Problemen. Hab mal im Netz etwas gesucht und das scheint doch öfter mal vorzukommen. Leider stand nirgends was dabei am Ende rauskamm.

Mfg Andre
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Wie gesagt, Probleme wird es mit jedem Provider geben..... man muss nur lange genug suchen.
Dass man bei der Suche eher auf die Grossen als auf die Kleinen von Nebenan stösst, ist klar.
Aber auch bei den Kleinen wird es Probleme geben..... der eine hat halt Glück, der andere hat halt Pech.
Daher kann man auch nicht wirklich einen Provider empfehlen.
Ich z.b. kann nur von den T-elekomikern abraten (halten sich selber nicht an ihre eigenen AGB)..... andere wiederum schwören auf diesen "Verein". ;)
 

GarGod

Erfahrenes Mitglied
So ich wollte nur jetzt einmal Mitteilen, dass diese Sache nun beim Anwalt ist.

Zur Zeit geh ich nun Privat mit der guten alten ISDN USB 2.0 Fritz-Card über Mamas AOL Account online! Irgendwie ziemlich old-school :D

Lg.

Garlof
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
AOL mit ISDN?
Dann hast Du nun ja einen Minutentarif?!
Dass würde ich dem Anwalt aber auch erzählen..... evtl. lassen sich die anfallenden Gebühren, die die bisherige Flatrate übersteigen, ja einklagen.