Frage : Objektivwahl für Canon EOS 300D

Transmitter

Erfahrenes Mitglied
Hi canonshoot,

Ich habe mir an die 10D das Sigma 24 / 135 mit 2.8 - 4.5 gekauft.

Das ist von Weitwinkel bis Tele supergenial, damit bist du schonmal gar nicht eingeschränkt, verdammt schneller AF, und an mangelnder Lichtstärke im Telebereich merke ich auch nichts ( obwohl das mein erstes Objektiv ist )
Vom Preis-/Leistungsverhältnis her ist das aber echt genial, und zum Anfangen kann man damit fast alles machen :)

Also ich freue mich über den Kauf und finde die Standardzooms bis 70 zu einschränkend ..

Was ich allerdings sagen muss, es gibt manche Leute die mit diesem Objektiv leicht unscharfe Ergebnisse erzielen .. aber das merkt man dann nur wenn du eine 3cm große Schrift die komplette Bildfläche ausfüllt ..
Also stark ranzoomen an Schrift .. eher ein Unrealistisches Objekt, es sei denn du machst RePros ..

Bye, Transmitter
 

krumax

Grünschnabel
ich besitze mittlerweile auch die 300D und bin äußerst zufrieden ... nur einen TIpp möchte ich dir geben. Du hast eine Spitzenkamera, dafür außerdem einen Riesenbatzen an Geld ausgegeben - dann spare nicht am Objektiv. Je größer der Zoombereich desto schlechter der Kompromis zwischen der universellen Einsetzbarkeit und der Bildqualität. Es gibt natürlich auch Objektive, die dementsprechend viel kosten, weite Zoombereiche besitzen und erstklassige Bilder zulassen, aber alles in allem ist das immer ein zweischneidiges Schwert.
Ganz wichtig ist, daß du weißt, daß du mit der 300 D ein Brennweitenverlängerung von 1,6 hast. Das heißt die kaufst die ein Objektiv mit der nierdirgsten Brennweite von 24 mm ... dann hast du noch lange nicht 24 mm sondern ungefähr 38 mm. Daraus folgt, daß du kein richtigen Weitwinkel mehr hast. Dementsprechend vergrößert sich auch der Telebereich.

Ich hab mir das Tamron 28-75mm f-2,8 gekauft und bin mehr als zugrieden. "persönliche Empfehlung" . Die feste Lichtstärke ist dabei das besondere Schmankerl. Für extreme Lichtsituationen auf Konzerten hab ich mir dann noch das winzige Canon 50 mm f-1,8 geholt .... derzeit spare ich noch für ein gutes Weitwinkelobjektiv.

Also spare nicht am Objektiv ... das is entscheident für außergewöhnliche Fotos ... Viel Spaß noch am knipsen
 

Canon

Grünschnabel
Schau Dir mal das Tokina AF 28-70 f 2,8 AT-X 287 AF PRO SV an finde es persönlich sehr gut und wie Krumax schon sagte mir der Brennweitenverlängerung 1,6 hast ja ein ca.44-112mm Objektiv. Für Mega Weitwinkel gibt´s relativ "günstig" Sigma 15-30 f3,5-4,5. Hab bei meinem Fotohändler runterhandeln können. ....schon bei e-bay gesehen um € 650,--,
hab´s statt um € 960,-- um € 700,-- bekommen. Mal probieren :)

Anbei ein Nachtfoto zwar mit Canon D60 30sec Bl 11 ISO 100
vieleicht hilft´s

Canon
 

Vincent

Erfahrenes Mitglied
Also jetzt mal ganz nüchtern gesagt: "Die Bildqualität des mitgelieferten Objektivs ( zur EOS 300D ) war aber laut ComputerBILD nur " gut " !" - wenn du eine Zeitung kaufst, die Lauterklärungen wie "Flash -> Flääääsch" bringt, solltest du von ihr in keinem behandelten Thema einigermaßen fundierte und sachgerechte Tests erwarten.
Die ComputerBild gehört wie die Bild bei den Tageszeitungen zur untersten Klasse. Sinnvolle Magazine für Amateure sind Color Foto, Foto Magazin usw.

Wenn du ein original Canon Weitwinkel benötigst, dann gibt es das 17-40 f4,0L - kosten etwa 900 Euro. Damit hast du so 28-70mm wenn ich das gerade richtig überschlagen habe. Also mittleres Weitwinkel bist leichtes Tele.

Objektive sind leider deutlich teurer, wenn sie in der gleichen Leistungsklasse spielen sollten wie der Body.

Ach und ja, das Objektiv, welches du von Canon mit der EOS300D im Set bekommen kannst, hat ein ausgesprochen gutes Preis/Leistungsverhältnis. Für nur 100 Euro Aufpreis würde ich das auf jeden Fall mitkaufen.
 

krumax

Grünschnabel
Naja für 100 Euronen kann man das Objektiv eigentlich schon kaufen, bloß kann es nach meiner Meinung in keinster Weise die Leistungafähigkeit des Bodys halten. Insofern ist das Fotografieren mit diesem Objektiv für ambitionierte Fotografen einfach rausgeschmissenes Geld. Zwar hat man dann ein Objetkiv, aber ich würde die 100 Euro eben bei der Investition eines ordentlichen Teils oben drauf legen, somit hat man dann ein Spitzengerät und am Ende die 100 Euro nicht fehlinvestiert.

Ansonsten würde ich evtl. auch noch ein bisschen warten, da die meisten Hersteller von Fotoutensilien gerade ihre Objektivabteilung stark auf Digitalkameras ausrichten. Es gibt je bereits "Di" Objektive von Tamron, etc. jedoch soll das Angebot noch größer werden, sodaß es mit etwas Geduld sogar noch bemerkenswertere Geräte gibt. Wie gesagt die Digitale Spiegelreflexfotografie ist zur Zeit ja gerade für den Heimgebrauch erschwinglich geworden, sodaß jetzt seitens der Objektive Handlungsbedarf besteht.

@canon: "Sigma 15-30 f3,5-4,5"
Haste du gute Erfahrungen mit dem Obejtkiv gemacht, Wie sieht die Bildqulität aus?. Das wäre nämlich auch nochmal ein Investition Wert, was Weitwinkelzooms angeht.

cu
 

Canon

Grünschnabel
Hallo Krumax,
bin leider noch nicht viel zum fotografieren gekommen (schlechtes Wetter, Nebel und viel Arbeit). Die paar Testfoto welche ich machte (Aquarium) sind zwar gut, aber Landschaftsaufnahmen habe ich noch nicht gemacht. Ich persönlich bin zufrieden.

Sigma 15-30 f3,5-4,5 TV 2sec, BL 3,5, BW 15,0mm, ISO 100

Gruß
Canon
 

Anhänge

  • 105-0582_img.jpg
    105-0582_img.jpg
    98,9 KB · Aufrufe: 286