Flächennormalen in Objekte umwandeln

Kiwano

Mitglied
Hallo,

Ich würde gerne den britischen Expo Pavillion 2010 nachmodellieren.
Ich scheitere jedoch an den tausenden von Stäben die in Richtung der Flächennormalen aus dem abgerundeten Kubus stehen.

Mein Ansatz wäre alle Flächennormalen (die mir ja problemlos anzeigt werden) in selbständige Objekte umzuwandeln - nur wie geht das? Geht es überhaupt Normalen zu extrahieren.

Vielleicht eine Idee mit dem hair and fur-modifier?

Danke im voraus!
 

Another

Erfahrenes Mitglied
Interessante Architektur. Und obwohl ich es gesehen habe, erschließt sich mir die Bauweise noch nicht völlig - vorallem da zum Anfang u. zum Ende des Videos sich die äußeren Stäbe, wie es für Gras im Wind natürlich ist, bewegen. Doch ist dies ja nur eine 3d Sequenz welche man sieht. Aber ob Bewegung oder Starr, ginge man von dem Video oder diesem Bild hier aus, schreit es förmlich nach 'nem Hair modifier. Jedoch sind die Enden, wie man kurz im Video sieht, zum Ende hin nicht gänzlich gerade.
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Sofern die Stäbe alle identisch sind, lässt sich das per MaxScript ganz gut lösen. Ich würde erstmal ein Poly-Objekt der Oberfläche erstellen,
das wirklich nur die Flächen enthält, auf denen so ein Stab sitzen soll. Dazu noch ein Modell für den Stab und den Rest per Script.
Nacheinander alle Objektflächen durchgehen, Instanz des Stabes erstellen und entlang der Normale platzieren.
Wie Du die Normale bestimmst und ein Objekt daran ausrichtest findest Du z.B. hier: http://www.cgarena.com/freestuff/tutorials/max/scriptutility/index.html
Für die Bewegung der Stäbe kann Dir vielleicht ein Flex-Modifier helfen.
 

Kiwano

Mitglied
Ich bin Architekturstudent und will nur die Grundgeometrie erfassen und nachmodellieren. Ein fototrealistisches Rendering mit im Wind schwankenden Stabenden würde auch meinen Zeitplan sprengen.

Also wäre ich auch mit der vereinfachten Variante gerader Stäbe zufrieden.

Hab auch noch ein Foto gefunden eines sehr ähnliches Objekts des gleichen Designers/Architekten. siehe Anhang 1

Ausserdem hab ich mal einen Screenshot von mit angehängt. Sehr simpel : rounded Box mit Flächennormalen. siehe Anhang 2
Als Endergebnis wär mir das schon nah genug dran.

Wie man aber auf den Renderings des Architekten sehen kann handelt es sich eigetnlich nicht genau um die Flächennormalen eines Quaders.
Sieht für mich eher aus wie die Normalen eines Kugel (die im inneren des Quaders sitzt) die dann getrimmt wurden.

Das Hauptproblem der Staberzeugung bleibt aber noch. Werd mich mal über den Hair and fur modifier hermachen. Noch nie verwendet - hab aber gleich einen Funktion gefunden mit der man die Guides in Splines umwandeln kann. :)

Falls sonst noch jemand ideen hat, auch für die modellierung in anderen softwarepaketen (z.B. Rhino) wär ich sehr dankbar.
 

Anhänge

  • img_sitooterie_1.jpg
    img_sitooterie_1.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 52
  • screenshot.JPG
    screenshot.JPG
    143 KB · Aufrufe: 40

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Wenn Du Dir den Link, den ich oben gepostet habe mal anschaust, wirst Du feststellen, dass Du auf der letzten Seite auch das fertig Script herunterladen kannst.

Nimm Deine Chamfer-Box und erstelle einen Quader in der passenden Größe für die Stäbe (Pivot an ein Ende verschieben).
Danach ins Menü MaxScript - Run Script und die heruntergeladene Datei auswählen. Das Script erstellt und platziert Dir Deine Stab-Instanzen ganz automatisch.
Über die Unterteilung der Chamfer-Box kannst Du die Anzahl der Instanzen steuern.

Das Scatter-Object (bei den Compound Objects) macht übrigens so ziemlich das Gleiche.
Stab erstellen, "Scatter" darauf, Chamfer-Box als "Distribution-Object" und "All Vertices" oder "All Face Centers" in den Parametern auswählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiwano

Mitglied
Wow danke! Das mit dem Scatter Objekt funktioniert auch, man hat aber relativ wenig Einfluss auf die Positionierung der Stäbe?! Naja, man müßte einfach genau die Anzahl der Polygone ermitteln und mit den Instanzen synchronisieren.

Anfänglich war ich ein bißchen skeptisch bez. script weil ich damit überhaupt keine Erfahrung habe - funktioniert aber super!

Vielen Vielen Dank! You Rock!

Falls sonst niemand mehr einen Beitrag hat werde ich diesen Thread heute Abend als erledigt markieren.
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Naja, man müßte einfach genau die Anzahl der Polygone ermitteln und mit den Instanzen synchronisieren.

Nicht nötig. Deshalb hatte ich geschrieben, dass Du "All Vertices" oder "All Face Centers" auswählen sollst. Dann hast Du ganz automatisch auf
jedem Scheitelpunkt bzw. Flächenmittelpunkt eine Instanz. Die genaue Anzahl steuerst Du dann über dein parametrisches Box-Objekt.
Falls du nicht überall Stäbe haben willst, erstell einfach eine Kopie der Box und mach in den Objekteigenschaften den Haken bei "renderable" weg.
Diese Kopie benutzt Du dann als Verteilungsobjekt und löschst alle Flächen, die keine Instanz erhalten sollen.
So kannst Du die sichtbare Box beliebig stark unterteilen, die "Steuer"-Box für die Stäbe ist dagegen im Rendering unsichtbar.