Einstellungen für Aktfotos mit der "Olympus E-520 Kit 14-42 mm + 40-150 mm"

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Wenn Du später weitere Objektive kaufen möchtest (und das wird passieren, wenn Du Blut geleckt hast), wirst Du für Canon eine größere Objektivauswahl mit einer größeren Preisspanne haben. Bei Oly sieht es da anders aus. Allein schon das EF 50mm f1.8 für 100Eur ist ein klares Argument für Canon.

Ganz ehrlich, nichts ist schlimmer als durchschnittliche Objektive zu haben, noch schlimmer wird es, wenn Du diese ersetzen möchtest und mit Erschrecken feststellst, dass die Auswahl nicht so groß ist und dazu noch signifikant teurer als bei den "großen" Anbietern.

mfg chmee
 

shenmuefreak

Mitglied
Wenn Du später weitere Objektive kaufen möchtest (und das wird passieren, wenn Du Blut geleckt hast), wirst Du für Canon eine größere Objektivauswahl mit einer größeren Preisspanne haben. Bei Oly sieht es da anders aus. Allein schon das EF 50mm f1.8 für 100Eur ist ein klares Argument für Canon.

Ganz ehrlich, nichts ist schlimmer als durchschnittliche Objektive zu haben, noch schlimmer wird es, wenn Du diese ersetzen möchtest und mit Erschrecken feststellst, dass die Auswahl nicht so groß ist und dazu noch signifinkant teurer als bei den "großen" Anbietern.

mfg chmee

gutes argument....

letzte frage noch :D

unterschiede in bildqualität der beiden Cam's?
 

vfl_freak

Premium-User
Moin,

unterschiede in bildqualität der beiden Cam's?

Wie chmee schon so richtig schrieb, ist für die Bildqualität das Objektiv im Endeffekt entscheidender als das Gehäuse.
Beim Gehäuse ist es allenfalls der Chip, der das Meiste ausmacht!

Von daher würde ich Dir auch eher zu einer Canon raten (wenngleich ich hier auch vorbelastet bin).
Alleine die Argumentation bzgl. IS ist hier IMHO entscheidend!

Gruß
Klaus
 

shenmuefreak

Mitglied
Moin,



Wie chmee schon so richtig schrieb, ist für die Bildqualität das Objektiv im Endeffekt entscheidender als das Gehäuse.
Beim Gehäuse ist es allenfalls der Chip, der das Meiste ausmacht!

Von daher würde ich Dir auch eher zu einer Canon raten (wenngleich ich hier auch vorbelastet bin).
Alleine die Argumentation bzgl. IS ist hier IMHO entscheidend!

Gruß
Klaus

ich danke euch! :)

ich hab mich jetzt aber entschieden das ich noch paar wochen warte und mir doch gleich ne etwas bessere hole... hab mich jetzt für die "Canon 500D 18-55mm IS" entschieden.... der ausschlaggebene punkt hierbei für mich ist das sie noch videos in Full HD aufnehmen kann

gute entscheidung?
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
:D Du kannst aber fragen.. Wenn Video für Dich wichtig ist, dann ist die HD-Video-Funktion der Canons ne Menge wert. Die Bildqualität ist atemberaubend, aber vergiß Autofokus und Ähnliches. Jedenfalls ist für den schnellen Dreh eine echte Videokamera besser als eine DSLR mit Videofunktion.

mfg chmee
 

shenmuefreak

Mitglied
:D Du kannst aber fragen.. Wenn Video für Dich wichtig ist, dann ist die HD-Video-Funktion der Canons ne Menge wert. Die Bildqualität ist atemberaubend, aber vergiß Autofokus und Ähnliches. Jedenfalls ist für den schnellen Dreh eine echte Videokamera besser als eine DSLR mit Videofunktion.

mfg chmee

:D ja das is klar da ne richtige videokamera besser ist, aber ich habe keine und deswegen ist der anreiz für mich bei der 500D schon da :)

ich meinte das ja so, ob die entscheidung mir gleich die 500D anstatt der 1000D zu holen eine gute ist...? ;)

übrigens sehr nette leute hier im Forum! :) TOP
 

vfl_freak

Premium-User
Du kannst aber fragen.. Wenn Video für Dich wichtig ist, dann ist die HD-Video-Funktion der Canons ne Menge wert. Die Bildqualität ist atemberaubend, aber vergiß Autofokus und Ähnliches. Jedenfalls ist für den schnellen Dreh eine echte Videokamera besser als eine DSLR mit Videofunktion.

Das kann ich nur unterstreichen (!)
Wenn Du verstärkt filmen willst, nimm' wirklich besser 'nen (guten) CamCorder :)
Ich schlüre seit 5 Jahren auch beides mit mir herum! Da ich allerdings mittlerweile mehr filme als fotografiere, ist die Videoausrüstung (Canon MVX3i mit einigem Zubehör) mittlerweile größer als die Fotoausrüstung (derzeit 'nur' die neue Canon G11).

Aber die 500D halte ich für ansonsten für die (nahezu) perfekte Wahl!
Viel Spaß und Erfolg damit :p

tschüss
Klaus

BTW: wenn Du denn mit der neuen Kamera auch 'Aktfilmen' wirst, kannst Du hier ja mal was posten :p
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maik

:D ja das is klar da ne richtige videokamera besser ist, aber ich habe keine und deswegen ist der anreiz für mich bei der 500D schon da :)

ich meinte das ja so, ob die entscheidung mir gleich die 500D anstatt der 1000D zu holen eine gute ist...? ;)

übrigens sehr nette leute hier im Forum! :) TOP
Jo :)

Nett wäre es, wenn du in deinen weiteren Beiträgen wieder auf deine Groß- und Kleinschreibung achten würdest, so wie in deinem ersten Post, und in unserer Netiquette Nr.15 erwünscht - vielen Dank! :)

mfg Maik
 

shenmuefreak

Mitglied
Das kann ich nur unterstreichen (!)
Wenn Du verstärkt filmen willst, nimm' wirklich besser 'nen (guten) CamCorder :)
Ich schlüre seit 5 Jahren auch beides mit mir herum! Da ich allerdings mittlerweile mehr filme als fotografiere, ist die Videoausrüstung (Canon MVX3i mit einigem Zubehör) mittlerweile größer als die Fotoausrüstung (derzeit 'nur' die neue Canon G11).

Aber die 500D halte ich für ansonsten für die (nahezu) perfekte Wahl!
Viel Spaß und Erfolg damit :p

tschüss
Klaus

BTW: wenn Du denn mit der neuen Kamera auch 'Aktfilmen' wirst, kannst Du hier ja mal was posten :p


:D naja das mit dem "Aktfilmen" glaube ich nicht dass das was wird, denn da wird meine Freundin sicher was dagegen haben wenn ich da hier was poste ;)

Die Videofunktion ist für mich aber nur Nebensache da für mich das Fotografieren im Vordergrund steht. Aber Filmen ist auch gut und kann man sicher mal gebrauchen ;)

mfg
 

creative29

Grünschnabel
Ne Regel für die Einstellungen gibt es schonmal nicht.
Was sollen es denn für Fotos werden? Eher High- oder Lowkey.
Was für Beleuchtungsequipment hast du zur Verfügung?
Du musst wissen dass alle Einstellungen nicht nur technischer Natur sind, sondern auch noch nen Gestaltungsmittel, da Bewegungsunschärfe wohl eher als Gestaltungsmittel bei normalen Aktfotos rausfällt ist die Belichtungszeit ein limitierender Faktor. Spiel mit Blende, Standpunkt, Brennweite und sprech viel mit deiner Freundin, wecke ihre Phantasien, rede viel mit ihr, guck ihr zu, drück ab wann der perfekte Moment kommt.