Einschusslöcher animieren

Marcus Blumenthal

Erfahrenes Mitglied
Texturen: tja da hast du wohl die Qual der Qahl und jeder wird was anderes sagen.. ich würde erst einmal die Standart-Zement map benutzen.



maxser: zum Glück ist ja Matrix das Maß aller Dinge was Realität angeht ..oh man :rolleyes: guck dir mal beim US Militär Anti-Rak Gatling-Gun Movies an und verlass dich nich auf den unsinn den du in irgendwelchen Actionfilmen siehst...
 

Codas

Grünschnabel
Das mit dem Feuerzeug kann durchaus stimmen, aber wiegesagt, ich finde deass es so besser aussieht als mir der Flamme. Ich hab noch ein paar kleine veränderungen an der Gun gemacht und das Feuer angepasst, das es nun am obersten Lauf ist. Das mit den standart Beton texturen hab ich auch scchon ausprobiert. Auch Holz und Stein, aber ich werde warscgeinlich bei Metal bleiben, da das andere irgendwie etwas zu "alt" wirkt für den Film. ich werd warscheinlich so ähnliche texturen-Umgebungen verwenden wie bei UT2k3 die map Phobos2.
so, hier erstmal wieder ein kleines bild um den Stand der Löcher zu zeigen. Finde es sieht net so schlecht aus... Hab halt noch keinen Hintergrund und Partikelsysteme für den abgebröckelten Putz, kommt aber noch)

(Im Moment hab ich doch die Stein-Textur genommen)
 

Anhänge

  • bild.jpg
    bild.jpg
    33,6 KB · Aufrufe: 557

Neox

Erfahrenes Mitglied
obs besser aussieht oder nich, das is zu groß für ne Minigun... denn rein theoretisch gesehn hat die auch immer nur einen Lauf und nich mehrere ;)
 

Codas

Grünschnabel
ok ok ok
Ich werds kleiner machen.
So schon gemacht. Hab diesmal ein video angehängt (DivX)
WinZip werdet ihr ja haben, oder ;)
Ich musste das leider so stark komrimiren... naja, 115kb müssten noch gehen
 

Anhänge

  • minigun.zip
    113,6 KB · Aufrufe: 194

king_jo_baby

Erfahrenes Mitglied
Was soll den die Diskussion über das mündungsfeuer?
Es ist doch echt völlig titte wie ein Gatling Mündungsfeuer in echt aussieht.
Hauptsache in der animation hat es einen Schönen Look, realismus hin ode her...


mfg
kjb
 

Codas

Grünschnabel
Das mit dem Putz abbröckeln hab ich gemacht. die Animation ist nun vollkommen fertig. muss nurnoch gerendert und geschnitten werden.
kann ich ja dann hochladen. Den link poste ich selbstverständlich hier herrein.
 

mandragora

Grünschnabel
Das ist auch mein Problem:

Hallo zusammen,

ich turne schon seit einiger Zeit in Eurem Forum
rum um mir hin und wieder sehr nützliche Tipps
von Euch zu holen.

Nun sehe ich eher durch Zufall diesen Tread und
möchte mich an dieser Stele einklinken:

Ich arbeite schon seit ein paar Wochen an der selben
Idee die auch Codas hier eindrucksvoll präsentiert.

Nun habe ich das Problem das ich auch an der
Animation der Einschusslöcher nicht weiterkomme.

Meine Bullet Holes habe ich hiervon erstellt:

http://csnation.counter-strike.net/morph/tut_makingbulletholeswithease.php

Meines Erachten sehr schön gemacht.

Nun zu meiner Frage... wie kann ich diese Holes
animieren? Und noch viel wichtiger :))... verrät mir
einer wie ich das Mündungsfeuer hinbekomme?


Ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen :)

Anbei meine Vulcan Minigun..
 

Anhänge

  • vulcan_01a.jpg
    vulcan_01a.jpg
    9,8 KB · Aufrufe: 317

Sven Fischer

Erfahrenes Mitglied
also, ersten, ICH finde das nicht schön.
Zweitens kannst du das nach dieser Methode das nicht animieren.
Und das Mündungsfeuer bekommst du mit einem Gizom und einem Atmosphärenfeuer hin.
 

Thorsten Böckkamp

Erfahrenes Mitglied
Wie LynxScreed schon erwähnt hat, ist das animmieren der Scene, so wie du sie gerne hättest, gar nicht mal so einfach.

Jedoch muss ich ihn in einer Hinsicht wiedersprechen. Es geht ;)

Das Problem ist das eigentlich das unkontrollierbare resultat des MeshSmooth Modifikators.

Nachdem du die Einschusslöcher erstellt hast (in der Wand) - musst du halt die Gegenstücke erstellen. Für jedes Loch erstellst du ein Quader mit 5x5x5 Segmenten, und positionierst es so, dass es dein Schussloch nach innen hin bis zur hälfte füllt.
Von der größe her muss der Quader das komplette Schussloch, sowie die Mesh unebenheiten. (Ist arbeit).

In der Oben Ansicht muss dieses Quader exakt mit der Wand abschließen. Siehe Beispielbild im Anhang.

Nun Quader auswählen, unter ZUsammengesetzte Objekte wieder in die Boole'sche rein. unter Boole auswählen "kopie" auswählen. Unter Operation Subtraktion A-B, und dann als Opander B die Wand wählen.

Das wars. Nun hast du das genaue Gegenstück des Schussloches - welches du animieren kannst. Z.b. mit einer Bombe zersprengen lassen kannst.

Kann sein, dass du noch nen paar normalen wenden musst - um alle Flächen an der richtigen Stelle zu haben.
 

Anhänge

  • ohne-titel-2.gif
    ohne-titel-2.gif
    4,6 KB · Aufrufe: 266