DigitalArts | welches 3D Prog zum Anfang ?

pi

Grünschnabel
VAlsooo...ich möchte mich weiterbilden [°g°] und zwar in puncto 3D-Design! Da ich aber vorher noch nie mit 3D Progs gearbeitet habe, frage ich euch nun, welches das beste zum EINSTEIGEN ist. Cinema 4D hab ich, ist aber zur Zeit ne Stufe zu groß...Milkshape 3D hab ich auch, läuft aber net.
So, Was würdet ihr mir für ein Prog emphelen ? Maya, Bryce, Lightwave,3D Studio Max oder ein ganz anderes ?! ???
 

DarkAngel

Erfahrenes Mitglied
ich hab vor kurzem erst angefangen und stand vor der wahl C4D <--> 3s
Max ich hab dann in beiden ma rumgefummelt und ich muss sagen 3ds Max bietet mehr Möglichkeiten und ist verständlicher:)
 

brecht

Erfahrenes Mitglied
Ich selbst benutze 3dsmax - und das nicht ohne grund - ich kenne kein 3d Prog,das so erweiterbar ist wie dieses - es gibt unzählig viele freeware Plugins, die einem die Arbeit erleichtern - dazu kommen noch die massen an Kommerziellen Plugins und Renderer - und als letzter Grund - zu Problemen mit Max findest du im Netz immer jemanden der irgendwie hilfe weiß;)

Nachtrag - Also wenn du dich schon mit Cinema4D nicht anfreunden kannst, dann ist 3d vielleicht generell nicht das richtige - denn alle anderen, die du aufgezählt hast sind nicht minder sondern eher aufwändiger

Aber laß dich nicht von zuvielen Buttons abschrecken und leg einfach ma drauf los - so nach 2 Monaten wirds dann irgendwann anfangen ein bißchen Spaß zu machen, dann kommst du auf den Trichter, das ein Paar effekte schön wären, dann zertrümmerst du mindestens zwei mal deine Maus:) und dann bist du so ungefähr ein Jahr lang dabei und erkennst, das dir eigentlich nur die Zeit fehlt, um alle deine Ideen soauber auszuarbeiten:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Carndret

Erfahrenes Mitglied
Ganz so sch*** egal ist es, finde ich nicht. Als ich mit 3D angefangen habe, habe ich wochenlang nach einem Programm gesucht. Mein erstes Prog war dann irgendwann 3D live von NEON, aber auch nur die Version von dem Fast Geschenkt Heftchen. Dardurch, dass es kaum Buttons gab war es sehr leicht einzusteigen - es gab keine große Verwirrung. Danach habe ich mir von Cinema4D die Demo runtergeladen. Doch das hat nur ein paar Stunden auf der Festplatte überlebt - einfach zu unhandlich für mich.
Nun hatte ein Freund 3dsmax 2.5 ... das war so schön geordnet und übersichtlich ... habe aber weiterhin in 3D live gearbeitet (MAX ist ja nicht gerade kostenlos), aber auch nicht mehr lange.

Probier' es erst mal mit diesen kostenlosen Versionen:
Maya PLE: ist durch die Wasserzeichen ein totaler Witz - aber immerhin Maya ;)
gmax: ist eine normal abgespeckte 3dsmax 4 Version. Ganz gut zum lernen.
Movie3D: Sehr umfangreich, aber IMO sehr unübersichtlich (wie Cinema4D und Maya)
 

DarkAngel

Erfahrenes Mitglied
ja gut aba ich mein wieso erst viele andere wenn man sowieso am ende bei max oda c4d landet??

aba is schon richtig zu orientieren...

allerdings sollte man nicht lange an minderen versionen hängen wenn man sich entschieden hat
 

Carndret

Erfahrenes Mitglied
Das stimmt schon aber ohne Geld ist das nicht so leicht auf eine Profisoftwre umzusteigen - selbst wenn sie für einen schon von Anfang an die richtige ist.
Ich bin froh das es gmax gibt, sodass man wenigstens ein bisschen 3dsmax auf der Festplatte hat :) .
 

Kaprolactam

Erfahrenes Mitglied
allerdings sollte man nicht lange an minderen versionen hängen wenn man sich entschieden hat

Quatsch! Vielseitigkeit ist Trumpf. Man muß nicht fünf verschiedene Programme perfekt können, aber man kann durchaus davon profitieren in andere Programme reinzuschnuppern und mal den Workflow auszuprobieren. Das gibt oft gute Ideen für das 'eigene' 3d-Programm.
Abgesehen davon landet man am Ende mit nichten immer bei C4D oder 3ds max. Es gibt noch Softimage bzw. XSI, maya, Houdini, Lightwave und Truespace, die ersten drei Programme auf dieser Liste sind 100% Professionell, Lightwave und Truespace immerhin Semi-Professionell.
Ich z.B. habe vor sechs oder sieben Jahren mit Bryce2 angefangen, bin dann auf 3d Studio umgestiegen (chaja, damals noch ohne MAX hintendran), dann 3ds max, ein kurzer Ausflug (ein halbes Jahr) zur Maya Personal Learning Edition, und jetzt bin aus Berufsgründen bei XSI gelandet und werde wohl dabei bleiben.

@Carndret:
Die maya PLE ist imo zum einsteigen ein ziemlicher Hammer. Man macht ja auch nicht die ersten Fahrstunden in einem Ferrari F40 :)

P.S. sowohl ODER als auch ABER werden mit -er geschrieben. Das mit -a zu schreiben ist nicht 1337 oder so sondern einfach nur falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkAngel

Erfahrenes Mitglied
musst ja nich gleich abnörgeln!!!

jaaa ok ich weiß zufällig selbst dass es nich im duden steht ab-a/er
das is nun mal sone art internetslang