CSS Code validieren

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

son gohan

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

sculdige, es war doch meine Schriftgröße, aber das viel mir auch erst ein nachdem ich den Beitrag geschrieben hatte.

Aber eine Frage nochmal wegen den Sinn der Sache.

Die Angaben mit em sollen doch dafür gut sein, damit sich die Schriftgröße auch dann vergrößert, wen man den Schriftgrad im Browser ändert?

Wenn das so ist muss ich zugeben, das sich auch bei meinen px Angaben die Schriften mit vergrößern, also wo ist dann der Sinn der Sache geblieben?

gruß
feh
 

Budman

Erfahrenes Mitglied
Hallo!

Der Sinn besteht darin, dass sich Deine em-Angaben praktisch dynamisch anpassen. Wenn Du als Ausgansbasis 8px Schriftgrösse hast, ist 1.5em was anderes als bei 12px Ausgangsgrösse.

Ich persönlich halte es aber auch lieber mit px-Angaben bei Schriften, denn wenn man das Design außenrum flexibel hält, passen sich auch die evtl. vom User vergrösserten Schriften an.

Gruss
 

hela

Premium-User
Hallo feh,

es ist wichtig, dass du im BODY-Selektor eine Ausgangsschriftgröße vereinbarst: Entweder einen relativen Wert body{font-size:101%;...;} oder eben einen absoluten Wert body{font-size:14px;...;}.
Am besten du verwendest für deine Stylesheets die Strukturierungsvorschläge von Grassegger.

Eine Testdatei zur Überprüfung der Schriftgröße bei Definition der Ausgangsschriftgröße mit relativem Wert brauchst du dir nicht selber basteln, die gibt es schon hier.
 

son gohan

Erfahrenes Mitglied
Hallo hella,

auf der Beispielseite von Grasser werden neben dem body Tag auch noch andere Atributte wie html, body, div, p, h1, h2, h3, ul, ol, span, a, table, td, form, img, li mit den gleichen Attributen formatiert, ich denke mal das es dafür ist damit alles gleich aussieht.

Die meisten Attribute sind mir auch ein Begriff nur bin ich wegen dem html Attribut noch am rätseln, wofür ist es, was für eine Beudtung und Aufgabe hat es?
 

hela

Premium-User
Hallo feh,

nach der Dokumenttypdeklaration steht i.d.R. das Dokument innerhalb von html-Tags oder anders ausgedrückt: Im Dokumentenbaum ist das html-Element der oberste Knoten.
Kann dir jetzt leider nicht sagen (weil noch nie ausprobiert), welche Auswirkungen das bei welchem Browser hat, wenn man diesem Element margin-, border- oder padding-Werte zuweist. Wenn es wirklich irgendwo interpretiert wird, dann sollten diese Werte m.E. gelöscht werden, damit du im darunterliegenden Element (also BODY) freie Hand bei der Gestaltung hast.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.