Blender UV Layouts für Photoshop

Hi!

Ich arbeite im Moment an einem kleinem 3D Spiel. Ein Hauptbestandteil ist dabei eine Bombe. Vor komplexen 3D Modellen (Charakter, FPS Arme und Hände) habe ich bis jetzt erfolgreich gedrückt ^^.

Kleine Sachen wie Medipacks und Ammo sind bereits fertig und deshalb wollte ich mich an die Bombe ranmachen. Das Modell selbst ist fertig aber bei der Textur habe ich schwierigkeiten. Bisher habe ich die Modelle wie folgt texturiert:

  1. UV Map generieren
  2. UV Layout exportieren
  3. Layout in Photoshop öffnen und über die Textur legen
  4. Mit dem Zauberstab einzelne Flächen auswählen und gestalten (bzw. verunstalten ^^).

Schon beim Medipack viel mir dabei auf das bei dieser Methode die Kanten nicht mit selektiert werden, sodass das Modell dan im Spiel schwarze Linien an den Ecken hat. Um das zu beheben habe ich die Ränder einfach mit dem Pinsel übermalt, da ich noch genug abstand zu den anderen Flächen hatte.

Bei der Bombe ist das nicht mehr so einfach. Sie besteht aus Haufenweisen Einzelteilen (Schläche, Zylinder, etc.). Dort kann ich mir nicht so leicht helfen. Den internen Blender Paint Modus habe ich auch ausprobiert, aber damit kam ich garnicht klar. Photshop ist da ehr das Tool der Wahl :)

Ich habe auch schon ein wenig Gegoogelt, aber scheinbar mit den Falschen Kewords.

Es wäre schön wenn jmd. beschreiben könnte wie man in Photoshop eine ordentliche Textur erstellen kann. (Im sinne von die ganze Fläche auswählen). Ein Link zu einem Tutorial wäre natürlich noch schöner (sofern es sowas gibt).

Viele Grüße,
Nico
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
ganz ehrlich, so ganz habe ich nicht verstanden wo das Problem liegt.
Wenn deine Textur noch Ränder hatt, dann entferne diese doch in Photoshop.
Falls du nicht weißt wie dann erkläre ich dir das wenn du mir mal deine textur zeigen könntest.

Ansonsten musst du noch mal versuchen dein Problem zu erklären, vielleicht mit etwas Bildmaterial unterlegt.

Grüße
 
Hi,

ich versuche mal zu erklären wie ich meine Modelle Texturiere. Ich denke dan verstehst du mein Problem. (Dazu sei gesagt das ich alles andere als gut im Texturieren bin. Ich hab mir diesen Weg selbst ausgedacht und bis auf dieses Manko funktioniert er auch.)

Ich habe mal das UV Layout hochgeladen. Davor habe ich es auf einem weißen Hintergrund gelegt und um die hälfte verkleinert, damit ich es hochladne kann.

bomb.png

Normalerweise würde ich in Photoshop das UV Layout und die Textur in Ps öffnen und übereinander legen. Dann nehme ich das Zauberstab Werkzeug mit einer Toleranz von 32 und wähle im Layout die Ebene(n) die ich bearbeiten will aus. Dann verstecke ich das Layout und fange mit dem Texturieren im auswahlbereich an. Wenn das Modell nicht so viele Kanten hat und z.B. nur aus einem Würfel besteht fällt das Problem nicht auf. Beim Medipack (Arztkoffer) viel es dagegen beim Griff extrem auf, der an einigen Stellen einfach durch einen schwarzen Strich zerteilt wurde. Dort habe ich mir geholfen indem ich einfach soviel wie möglich von der Textur mit der entsprechendne Farbe ausgemalt habe. (ohne aktive Auswahl). Bei der Bombe sieht man ja schon am UV Layout das die einzelnen Flächen eng anliegen und deswegen dieser Trick kaum (ordentlich) anwendbar ist.

Vielleicht übertreibe ich ja auch nur komplett und mein Problem ist ganz einfach zu lösen, da man dzu bei Google eigentlich nichts findet. Wie texturiert ihr denn?

Viele Grüße,
Nico
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
grundsätzlich ist der Arbeitsweg so in Ordnung. Außer das du in PS mit Masken anstatt mit einer aktiven Auswahl arbeiten solltest.
Kann es sein das die Schwarzen Striche dadurch zustande kommen das deine Auswahl in PS diese nicht mit einfassen?
Weil dann sind diese ja nachher auch auf der Textur zu sehen.

Viele Grüße
 
Hi,

ich denke, dass das das Problem ist (Juhu 3x das - ok einmal ein dass aber egal ;) ).

Ich habe ehrlich gesagt noch nicht soviel mit Masken gearbeitet. Aber danke für den Tipp. Wenn ich Zeit habe werde ich mal danach Googeln.

Wie ich Masken erstelle weiß ich aber eine Sache ist mir jetzt noch unklar:
Wie färbe ich die richtigen Stellen in der Maske ein?
Wenn ich das wieder mit dme Zauberstab mache entsteht doch wieder ein Rand, oder?

Vielen Dank für deine Antowort!

MfG Nico
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
wir haben hier auf Tutorials.de auch ein Tutorial zur Mskenverwendung in Photoshop.
Aber zur grundsätzlichen Arbeitsweise, du erstellst eine neue Ebene, dann eine Auswahl aus der du dann eine Maske erstellst.
Auf der Ebene, nicht der Maske, dies kannst du an einem kleinen weißen Rahmen im Ebenenmenü erkennen, malst du dann. Was über die Maske hinausgeht wird optisch abgeschnitten.

Weitere Fragen zu diesem Thema bitte im Forum Photoshop posten. Gehört dann eher dazu.

Viele Grüße