Bitte helft mir! Bildgröße ändern ohne Qualitätsverlust?

Juliadf

Grünschnabel
Hallo,

ich habe eine Sedcard erstellt und wollte diese in den druck geben.
Leider bekam ich vom Druckladen folgende Email:

Hier finden Sie einen kleinen Leitfaden, der Ihnen helfen soll, Ihre Sedcard richtig anzulegen und auf was Sie achten müssen bei der Druckvorbereitung, dem Datenhandling und vieles mehr.

Die Auflösung bei der Vorder- und Rückseite ist unterschiedlich angelegt. Vorderseite (ca. 190 dpi) Rückseite (ca. 340 dpi) --- OPTIMAL wäre 300 dpi!

RICHTIGE MaßE:
15,4 x 21,6 cm inklusive Beschnitt
Das beschnittene Endformat beträgt dann 14,8 x 21 cm (DIN A5).

Sie können uns Ihre Druckdaten aus folgenden Grafik-Programmen schicken.:
*.pdf - (nur Acrobat)
*.psd - (Adobe Photoshop)
*.tiff - (z.B. Adobe Photoshop)
*.jpg - (alle gängigen Programme)
*.eps - (z.B. Photoshop, Gimp, Illustrator, Freehand)
*.qxd - (offene Daten aus QuarkXPress bis Version 4.01)
*.indd - (offene Daten aus InDesign bis Version CS)


Erstellung:
Die Dateien müssen, damit sie gedruckt werden können, von Ihnen in CMYK und mind. 300 dpi Auflösung angelegt werden. RGB kann nicht gedruckt werden! (Konvertierung gegen Aufpreis möglich)

Bei unserem verwendetem 70er Druckraster (HDI 180) für Setkarten ist eine Auflösung von 300 dpi optimal.

Bitte verwenden Sie einen max. Farbauftrag von 320% - 350%, um sicherzustellen das keine Farbüberlagerungen oder zu starker Kontrast bei Ihren Bilder vorkommen.

Um Ihnen saubere gerade Kanten ohne Ränder zu liefern, benötigen wir für die von Ihnen angelieferten Druckdaten einen Randanschnitt von 3 mm.
Der Randabschnitt wird nach dem Druckvorgang abgeschnitten.

Schnittmarken erstellen, Medienkeile oder Passerkreuze sind nicht unbedingt nötig.

Bitte wählen Sie keine Rasterflächen unter 10 % Tonwert. Technisch bedingt kann für so angelegte Verläufe oder Töne der Druck nicht garantiert werden.

Nutzen Sie keine Linien der Stärke "Haarlinie". Diese Haarlinien sind in jedem Programm und Belichter unterschiedlich breit. Manche sind nicht sichtbar.

Texte oder Textebenen (Photoshop) bitte in Pfade umwandeln bzw. rastern!



Ehrlich gesagt: Ich kann damit nix anfangen (bin ja nur ein dummes Model, keine Grafikdesignerin :)) Weiß nicht, ob meine datei nun überhaupt den Vorgaben entspricht und/oder wie ich es richtig einrichte. BITTE HELFT MIR!
 

Deagl0r

Mitglied
Naja, so wie ich es sehe, wär es das einfachste wenn du uns deine Datei einfach mal ranhängst, dann können wir sehen welche einstellungen du schon hast und wie du sie ändern kannst.
 

metty

Erfahrenes Mitglied
Du gehst auf Antworten und unter "Zusätzliche Einstellungen" kannst du deine Datei anhängen.

Gruß, Matthias
 

McAce

Erfahrenes Mitglied
Du kannst in PS unter Bild => Bildgröße die Bildgröße ändern, derNachteil wird sein
das du eventuelle Qualitätsverluste hinnehmen muß

McAce
 
Zuletzt bearbeitet:

Juliadf

Grünschnabel
Ja und genau das soll vermieden werden!
Habe jetzt schon rausgefunden, das ich nur die ausgabe Größe ändern kann.
Nur diese Sache mit dem Rand, macht mich stutzig
 
A

AKrebs70

Da die gedruckten Bögen anschließend noch beschnitten werden und das nich immer genau auf der Kannte passiert wo es sein soll, rechnet man in der Regel noch einen Beschnit von 3mm an allen Schnittkanten hinzu. Das heist wenn Du ein Objekt in A5 Drucken lassen möchtes und es an allen Kanten beschnitten werden soll, musst du das Bild hallt an allen Kanten 3mm überstehen lassen damit nirgens ein Blitzer entsteht.

Axel
 

da_Dj

Erfahrenes Mitglied
Warum erweiterst du nicht einfach das Dokument? ;) Bild -> Arbeitsfläche... und dort dann einfach Häckchen bei "Relativ" Wählst mm aus und schreibst jeweils 3 rein, schon hast du deinen 3mm Rand. Ansonsten einfach das Ganze transformieren ginge auch.
P.S.: Heisst das Dingen net Setcard?
 

Juliadf

Grünschnabel
Also, ich habe das jetzt gemacht, noch nen Rand hinzugefügt. Ich hoffe das ist dann korrekt.
habe die arbeitsfläche einfach größer gemacht als das Bild. Das Bild ist nun also 148mm x 210mm groß. Das ist genau A5 hat aber nen Rand mit dem es dann 156mm x 216mm groß ist. das heißt der Rand ist wie der Kerl vom druckladen erst gesagt hat rechts und links 8mm und sonst 6mm breit und weiß.

Bzgl. Sedcard:
Sedcard bezeichnet eine Bewerbungsunterlage für Models und Schauspieler, die sich damit bei Agenturen oder Fotografen einbringen. Sie beinhaltet neben den wichtigen Daten zum Modell auch einige aussagekräftige Aufnahmen.

Der Begriff Sedcard geht auf Sebastian Sed zurück, einem englischen Mode-Agenten, der in den 1960er-Jahren in Hamburg mit Dorothea Parker die Modelagentur Parker-Sed betrieben hat. Er hat mit der Einführung von Karteikarten zu den Fotomodellen der Agentur die Sedcard erfunden. Häufig wird die Sedcard auch Setcard geschrieben, abgeleitet von Fotoset.

Eine andere Erklärung verweist auf sed als Kurzform des englischen Verbs to seduce (verführen).