Beleuchtungsexperten

Matthias

Spasspatrouille
hey,

nen Tip: Rechne die Bilder mit 96 bit Farbtiefe (z.B. als OpenEXR) raus (Stelle in den Optionen in diesem Fall noch den Render-Gamma auf 1, da 96 bit erst in einem linearen Farb-Raum richtig Sinn machen.) Danach kannst du im Rendermanager oder im Photoshop (ab CS 3 oder 4, der entwickelt sich leider nicht so recht mit dem rest der Softwarewelt) die Belichtung im Nachhinein einstellen. Hast du's einmal so gemacht, willst du's kaum jemals wieder anders machen.:D

Liebe Grüsse
Matthias
 

perle93

Erfahrenes Mitglied
Wo stelle ich die 96 Bit ein? Muss ich dann ein Multipass erstellen dann, damit ich es anders im CS4 ändern kann?
 

Matthias

Spasspatrouille
hi,

Einstellen musst du dazu eigentlich nur einfach ein Format, das auch 96bit speichern kann. Also eben OpenEXR oder z.B. Tiff (wird aber mangels neuerer Datenkompression riesig) oder HDR. Der Renderer selbst arbeitet sowieso mit 96bit.
Multpass brauchst du nicht zwingend. Aber leider ist Adobe wirklich am pennen mit PS (immer mehr Schnickschnack auf ainem alten Gaul). Ich weiss nicht, ob der mehrere Ebenen mit je 96bit überhaupt korrekt verarbeiten kann. Selbst nutze ich für diese Arbeit immer noch mein uraltes Combustion.

Liebe Grüsse
Matthias
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Warum hast Du den Lichteinfall geändert?
Vorher sah es natürlicher aus.
Jetzt im letzten Bild muss die Sonne schon verdammt tief stehen um frontal rein zu scheinen. ;)

Gruss Dr Dau
 

perle93

Erfahrenes Mitglied
@ Matthias
Vielen Dank, das ist super mit der Aussage bezüglich 96 Bit.... Dann werde ich es nun so machen, habe sonst immer auf PSD gerendert.

Danke dir, lg Perle
 

Neue Beiträge