Aftereffects-Rotation und -Geschwindigkeit


Spuerlue

Mitglied
Hallo zusammen ich beschäftige mich jetzt seit ein paar tagen mit Aftereffects und bin mittlerweile auf 2 Fragen gestoßen, wo ich nicht mehr weiter komme, vielleicht kann mir ja jemand helfen!?

Dass man es vielleicht besser versteht erstmal um was es geht:
Ich habe in Photoshop eine Grafik erstellt und dann die einzelnen Ebenen in Aftereffects importiert.
Diese möchte ich nun mit verschiedenen Bewegungen und Effekten animieren.
Dazu habe ich aus den Ebenen erstmal 3D-Ebenen gemacht.
So, das normal Rotieren um die Y-Achse ist kein Problem (KeyFrames...)
Ich hab nun aber das Problem, dass meine Ebene in der Anfangsposition schon um die X- und Z-Achse gedreht ist, somit entsteht dann ja eine "neue" Y-Achse und um diese will ich meine Ebene drehen. Wenn ich nun aber eine Rotation um Y mache, passiert das eben nicht um die "neue" wie ich das eigentlich will.
Ich weiß das klingt kompliziert aber vielleicht weiß jemand wie ich das umstellen kann?

Meine zweite Frage ist ob es eine Möglichkeit gibt, die Rotationsgeschwindigkeit so einzustellen, dass diese nicht linear, sondern beschleunigt ist

Ich hoffe ihr versteht einigermaßen was ich meine! ;-)


Danke schonmal für eure Hilfe!

Gruß Spuerlue
 

darkframe

Erfahrenes Mitglied
Hi,
Ich hab nun aber das Problem, dass meine Ebene in der Anfangsposition schon um die X- und Z-Achse gedreht ist, somit entsteht dann ja eine "neue" Y-Achse und um diese will ich meine Ebene drehen. Wenn ich nun aber eine Rotation um Y mache, passiert das eben nicht um die "neue" wie ich das eigentlich will.
na ja, so ganz habe ich das nicht kapiert... Was passiert denn, wenn Du die Ebene anstatt um die Y-Achse um die X- oder Z-Achse drehst? Möglicherweise hast Du auch mit den Achsenmodi herumgespielt hast (das sind die drei kleinen Icons ganz rechts in der oberen Werkzeugleiste)? Noch eine Möglichkeit: Hast Du die Kamera bewegt oder schaust aus einer anderen Richtung auf Deine Komposition?

Vielleicht kannst Du ja Deine Komposition irgendwo hochladen, damit man das mal nachvollziehen kann, falls keine der o.g. Möglichkeiten zutrifft.
 

Spuerlue

Mitglied
Hallo, danke schonmal für die Antwort.
Ich hab hier mal ein Bild zur Veranschaulichung im Anhang.
Ich hab das Objekt so gedreht, dass meine Ursprüngliche X-Achse(X1) jetzt die X2-Achse ist.
Wenn ich das ganze jetzt aber rotieren lasse, rotiert das aber nicht um die X2-Achse, so wie ich das gern hätte,
sondern um die X1-Achse.
Und genau das will ich ändern.

Hoff man kanns so besser verstehen.


Gruß Spuerlue
 

Anhänge

  • problem.jpg
    problem.jpg
    23,9 KB · Aufrufe: 29

darkframe

Erfahrenes Mitglied
Hi,

ah ja, ich glaube, jetzt verstehe ich, was Du meinst. Mich irritiert zwar noch ein wenig, dass Du die weiße Achse mit X1 bezeichnest, denn da hätte ich jetzt ein Y erwartet, aber das ist eigentlich auch egal.

Wenn Du für das Objekt die 3D-Ebene aktiviert hast, solltest Du drei Achsen sehen, X (rot), Y (grün) und Z (blau). Die Achse, die bei Dir X2 heißt, nenne ich jetzt spaßeshalber mal einfach X (falls Du das Objekt um die Z-Achse herum so weit gedreht hast). Du musst dann das Rotationstool aktivieren (oben in der Werkzeugleiste rechts von der Lupe) und dann mit dem Mauszeiger auf den Anfasser (die Spitze) dieser Achse fahren. Dann sollte sich der Mauszeiger in einen Kreispfeil ändern, an dem die Achsenbezeichnung (hier also X) als kleiner Buchstabe zu sehen ist. Nun drückst und hältst Du die Shift-Taste und bewegst erst dann die Maus. Dann erfolgt die Drehung tatsächlich um die schräge Achse.

Wenn Du Dir dabei die Rotationswerte des Objekts anzeigen lässt (Objekt in der Ebenenliste markieren und R drücken), wirst Du sehen, dass sich alle drei Werte, also X, Y und Z, bei "Ausrichtung" verändern. Auf jeden Fall sollte auf diese Weise das klappen, was Du vorhast. Ich hoffe, ich habe das halbwegs verständlich ausgedrückt.
 

Martin Schaefer

Administrator
In After Effects hast zu Zugriff auf 3 verschiedene Achsenmodi, die an der im angehängten Bild markierten Stelle gewählt werden können:
achsenmodi.png
  1. Lokalachsenmodus:
    Die Achsen der gewählten 3D-Ebene. Liegt die 3D-Ebene irgendwo rotiert im Raum, sind auch ihre lokalen Achsen entsprechend rotiert.
  2. Weltachsenmodus:
    Die globalen Achsen deines 3D Raumes, unabhängig davon wo man sich im Raum befindet oder wie eine 3D-Ebene rotiert ist, bleiben die Weltachsen immer gleich
  3. Sichtachsenmodus:
    Die Sichtachsen orientieren sich weder an der Lage von 3D-Ebenen im Raum, noch an den Weltachsen, sondern ausschließlich an der Perspektive der aktuellen Ansicht.

Was die von dir angesprochene "Beschleunigung" angeht, solltest du dich mal durch die After Effects Hilfe lesen. Stichwort ist dabei "Interpolation". Wenn du Keyframes erstellst, dann sind diese normalerweise erstmal linear, also ohne jede Beschleunigung oder Abbremsung. Aber es gibt einige Interpolations-Varianten, die du nutzen kannst:
http://help.adobe.com/de_DE/AfterEffects/9.0/WS3878526689cb91655866c1103906c6dea-7d94a.html

Sollte dir das immernoch nicht genug Kontrolle geben, dann schau dir den Diagrammeditor an. Ich denke, da bleiben dann keine Wünsche mehr offen. :)
http://help.adobe.com/de_DE/AfterEffects/9.0/WS3878526689cb91655866c1103906c6dea-7e0ea.html

Gruß
Martin
 

Spuerlue

Mitglied
Hey, vielen Dank für eure Antworten darkframe und Martin Schaefer!!
Habt mir beide weiter geholfen! ;-)
Hab jetzt genau das erreicht was ich will. :)

Vielen Dank!!

Gruß Spuerlue
 

Neue Beiträge