512 MB für Webserver ausreichend?


Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen…
#1
Hallo zusammen,
ich denke derzeit darüber nach, mir bei 1&1 IONOS eine Webseite unter dem Paket "Essential" zu hosten. Ich bin mir jedoch unsicher, ob die angegebenen 512 MB ausreichen. Es werden Linux, Apache, PHP, MySQL,... laufen. Jedoch arbeite ich nicht mit einem CMS, wie z.B. Wordpress. Laufen nicht benötigte Dienste, wie Python, Perl oder Ruby trotzdem, obwohl ich diese nicht nutze und ist ein RAM von 512 MB groß genug?

Freue mich auf Antworten!
 

Technipion

Erfahrenes Mitglied
#2
Hallo byteMaker,
leider lässt sich die Frage nicht einfach pauschal beantworten. Prinzipiell entsteht durch das laufende Linux-System mit Apache ein gewisser Overhead. Allerdings ist der nicht besonders groß. (Ich erinnere mich noch an eine Zeit, als 512MB als viel galt. Heute kommt einem das irgendwie so wenig vor o_O)

Mit den anderen Systemen verhält es sich so: PHP, Python, Perl, und der ganze Rest sind zwar auf dem System verfügbar, brauchen aber nur dann Ressourcen, wenn auch tatsächlich eine Anfrage stattfindet. Das ist generell mit Webservern so:
Der Server braucht i.d.R. nur ein kleines bisschen RAM (z.B. 3-5 MB) und wartet bis ein Client eine Anfrage schickt. Erst dann wird ein neuer Unterprozess gestartet um die Anfrage des Clients zu verarbeiten (und dafür wird dann weiterer RAM benötigt). Der Bedarf deines Server hängt also in erster Linie von der Frage ab, wie viele Clients gleichzeitig auf ihn zugreifen werden. Beispiel:

Wenn am Tag 1000 Menschen auf den Server zugreifen, der erste um 0:05 Uhr, der zweite um 0:10 Uhr, usw., dann würden dir im Prinzip auch 20 MB reichen.
Wenn du einen beliebten Blog darauf ziehen willst, der z.B. täglich um 16:00 Uhr ein neues Video hochlädt, sodass dann 1000 Menschen um Punkt 16:00 Uhr alle gleichzeitig eine interaktive Website laden wollen, dann könnte es knapp werden.

Mein Tipp: Aus Erfahrung würde ich dir raten, es zunächst einfach mal mit diesem Server zu versuchen. Solltest du tatsächlich merken, dass dir der RAM nicht reicht, dann kannst du immer noch einen teureren Server buchen. Die Anbieter stellen solche Server ja im Normalfall binnen weniger Minuten bereit.

Gruß Technipion
 
#3
Hallo byteMaker,
leider lässt sich die Frage nicht einfach pauschal beantworten. Prinzipiell entsteht durch das laufende Linux-System mit Apache ein gewisser Overhead. Allerdings ist der nicht besonders groß. (Ich erinnere mich noch an eine Zeit, als 512MB als viel galt. Heute kommt einem das irgendwie so wenig vor o_O)

Mit den anderen Systemen verhält es sich so: PHP, Python, Perl, und der ganze Rest sind zwar auf dem System verfügbar, brauchen aber nur dann Ressourcen, wenn auch tatsächlich eine Anfrage stattfindet. Das ist generell mit Webservern so:
Der Server braucht i.d.R. nur ein kleines bisschen RAM (z.B. 3-5 MB) und wartet bis ein Client eine Anfrage schickt. Erst dann wird ein neuer Unterprozess gestartet um die Anfrage des Clients zu verarbeiten (und dafür wird dann weiterer RAM benötigt). Der Bedarf deines Server hängt also in erster Linie von der Frage ab, wie viele Clients gleichzeitig auf ihn zugreifen werden. Beispiel:

Wenn am Tag 1000 Menschen auf den Server zugreifen, der erste um 0:05 Uhr, der zweite um 0:10 Uhr, usw., dann würden dir im Prinzip auch 20 MB reichen.
Wenn du einen beliebten Blog darauf ziehen willst, der z.B. täglich um 16:00 Uhr ein neues Video hochlädt, sodass dann 1000 Menschen um Punkt 16:00 Uhr alle gleichzeitig eine interaktive Website laden wollen, dann könnte es knapp werden.

Mein Tipp: Aus Erfahrung würde ich dir raten, es zunächst einfach mal mit diesem Server zu versuchen. Solltest du tatsächlich merken, dass dir der RAM nicht reicht, dann kannst du immer noch einen teureren Server buchen. Die Anbieter stellen solche Server ja im Normalfall binnen weniger Minuten bereit.

Gruß Technipion
Danke für deine Antwort!
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen…

Neue Beiträge