1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenbank entwerfen

Dieses Thema im Forum "PHP" wurde erstellt von mrdelete, 10. Februar 2004.

  1. mrdelete

    mrdelete Grünschnabel

    hallo

    Ich beginne mit der Programmierung eines komfortablen onlineShop.
    Ich habe bereits mehrere kleine Projekte in MySQL & PHP realisiert.
    Dabei zeigte sich oft im Verlauf der Entwicklung, dass die Datenbank zu wenig
    durchdacht angelegt wurde. Also zum Beispiel die Tabellen zu wenig getrennt und nur durch Keys verbunden.
    Kennt jemand von euch eine gute Page/Tutorial o.ä. wie man am besten
    eine Datenbank entwirft (möglichst allgemein Formuliert)!

    Vielen Dank
  2. won_gak

    won_gak Grünschnabel

    Da hast du dich ja an etwas wirklich Schwieriges rangewagt.

    Es kommt ganz darauf an wie komplex der Shop werden will. Je allgemeiner, desto schwieriger.

    Bedenke:
    - verschiedene Produkte benötigen verschiedene Zusatzangaben
    (z.B. Kleidung: Größe, Fabre, Stoff etc.), die ja dann auch optional zu verwalten sind
    - Rabatte (Klassifizierung in verschieden Rabattstufen)
    - Versandkosten

    Ich würde erst einmal eine Aufteilung in Produktklassen (jetzt rein formell ohne Coding) in Erwägung ziehen. Und da wird das Ganze sehr kompliziert.
    Natürlich brauchst du dann auch nested sets für die gesamte Produktpalette.

    Ich wollte auch einmal einen "Shop-für-alles" programmieren, habe es aber bald aufgegeben.
  3. won_gak

    won_gak Grünschnabel

    Naja...

    dann frag mal jeden "Programmierer". Und frag "Informatiker". Du erhältst da ganz verschiedene Antworten. Ich habe aus der Perspektive der Informatik geantwortet. Natürlich ist der Code simpel. Aber denk dich mal in die Problematik rein.

    Ein guter Online-Shop erfordert ein Projektmanagement erster Güte!
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2004
  4. aquasonic

    aquasonic Erfahrenes Mitglied

    Natürlich muss ein online-Shop gut durchdacht werden, aber so eine grosse Sache ist das nun wirklich nicht...Zähle mich übrigens auch als Informatiker und Programmierer...:)
  5. won_gak

    won_gak Grünschnabel

    Mein Gott Snuu, hast du einen schlechten Tag, oder pöbelst du immer so rum? Ich hoffe dein staatliches Zertifikat hängt noch schön an der Wand.

    Nun, ich will einen Shop der folgendes leistet:

    beliebige Klassen von Produkten, die alle erdenklichen Kriterien von produkten aufnehmen können: beispielsweise Größen (in S, M, L, XL und Werten), Farben, Maße, Zubehör.
    evtl. auch obligatorisch, evtl. Preisänderung (prozentual oder fest), evtl. Lagerrückfrage, evtl. nach Wahl ein Verweis auf ein anderes Produkt (sprich andere Produktnummer).
    Alles natürlich administrierbar, sodass auch ein Tante-Emma-Laden sein Online-Angebot reinstellen kann.

    Rabatte. Gestaffelt nach Mengen, Sonderangebote natürlich, bestimmte Benutzerklassen, die andere Rabatte erhalten.

    Da wir ein Online Shop wollen, will das natürlich auch mit etlichen Boni versehen sein, wie Empfehlungen ähnlicher Produkte.

    Soweit erstmal. Wenn du das so lächerlich findest, dann präsentiere mir doch einfach mal in groben Zügen einen Lösungsansatz.

    Mein Gott, dass sich die Leute hier immer so aufblasen müssen. Der Ton hier in dem Forum ist wirklich unmöglich, gerade weil einige ihr Ego su pushen müssen.

    Und es gilt dasselbe wie in einem anderen Posting von mir.

    Nachlesen, NachDENKEN. Danke
  6. won_gak

    won_gak Grünschnabel

    Ach nee,

    die Datenbankstruktur ist mir schon klar. Verbinde das erst einmal. Denk auch daran: ich möchte ein Auto verkaufen und die passende Kleidung (extreme Werte)
  7. won_gak

    won_gak Grünschnabel


    OK. klar.
    Natürlich noch:
    KUNDENGRUPPEN_ID
    Manche Kunden sollen ja nicht alle Produkte sehen können.
    KUNDENGRUPPEN_ID
    Siehe oben.
    Klar unsere lieben Nested Sets :)
    BENÖTIGT
    NICHT_MIT

    Was uns zu der Administration führt also:
    TYP_KRITERIUM
    Ich editier gleich nochmal weiter.
    Übrigens: mit aufgeben meinte ich nicht, dass ich nicht in der Lage war das Ding zu coden. Ich hatte nur keine Zeit.
    Und du wirst das selbst mit staatlichem Zertifikat nicht so schnell aus dem Ärmel schütteln. Glaub mir.
    Immerhin muss das auch schön zu administrieren sein. Und da habe ich das Projekt erst einmal ruhen lassen.
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2004
  8. won_gak

    won_gak Grünschnabel


    Nö, weiter unten siehst du meine ersten Kommentare
    Ach nee. Ich will ein Auto verkaufen, also habe ich extrem viele Anpassungsmöglichkeiten, die nicht durch PRODUKT_EMPFEHLUNGEN abgedeckt werden.
    Q.E.D

    Übrigens sage ich auch nicht, dass ein Shop DAS Problem ist. Aber du solltest deine Überheblichkeit einschränken, denn selbst diese kleinen Probleme entwicklen sich schnell zu größeren.
    Und wenn du jetzt noch ein wenig nachdenkst (besonders in Hinblick auf Komfort) dann siehst du auch langsam ein paar von den Problemen ankriechen.
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2004

Diese Seite empfehlen