zuviel Daten / arbeiten mit Cinema wird schwierig


Render79

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo Forum, ich bekomme oft CAD Daten von Auftraggebern die ich visualisiere und animiere aus dem Bereich Automation/elektrotechnik.
Nun soll ich für eine WerbeKampagne aus diversen 3D/CAD Daten eine Art City aufbauen-Bilder im Anhang.
Mein Problem ist nun das ich dachte ich könnte erstmal grob loslegen und alle möglichen Bauteile (teilweise sehr komplex)in eine Szene laden um mir so eine Art Struktur der Stadt aufzubauen.-Nun leider scheint meine Rechenleistung meines Rechners nicht mehr mitzuspielen....hackt bei Änderung der Perspektive und dauert alles sehr lange.

Wie gehe ich am besten vor um die Szene möglichst klein an Daten zu halten?

Toll wären - Tipps zu Renderinstanzen/ komplexe Objekte reduzieren-zu einem Objekt machen / an Texturen sparen etc..../ mapping als Hintergrd.

Wäre für Tipps wirklich dankbar..oder noch besser ein Tutorial-Link zum strukturieren sehr komplexer Szenen oder so! Vielen Dank im voraus. hab schon gegoogelt aber nichts passendes gefunden :(
 

Anhänge

kalterjava

Erfahrenes Mitglied
#2
Hi,

bei der Masse an Polygonen geht wohl jeder Rechner in die Knie - das ist völlig normal. Hast du denn ein 64-Bit Rechner und wieviel Arbeitsspeicher hast du?

Ansonsten kannst du nur noch die Darstellung der Kameras nach unten schrauben in dem du z.B. auf Skelett gehst oder Quader gehst. Vermutlich musst du jedoch die Szenen, Objekte einzeln behandeln und in AfterEffects zusammenbauen.

VG
 

CUBEMAN

Premium-User
#4
Wie man eine Szene optimiert, lässt sich nicht pauschal beantworten.
Das man bei identischen Objekten, Renderinstanzen verwendet, die Texturen nur so groß anlegt, wie für das Rendering nötig und Co-planare Polygone vermeidet, sollte eigentlich Routine sein.
Und auf den Verzicht von Boole Objekten, brauche ich wohl auch nicht extra hinweisen.

Aber eigentlich sieht dein screen, noch sehr zivilisiert aus. Der Mac ist wohl nicht mehr der Jüngste?

Grüße, CUBE
 

Render79

Erfahrenes Mitglied
#5
Ja der Mac hat schon viel geleistet und ich kann mich nur schwer davon trennen,-jedoch wird es wohl bald Zeit mir mal eine Workstation zuzulegen die mehr auf CAD,3D CGI VFX ausgelegt ist...bin da aber noch am recherchieren ob ich mich wirklich von Apple trennen sollte und auf HP oder Boxx umsteige...aber dazu mach ich nochmal einen neuen thread....;)
 
#6
Wie CUBE bereits erwähnt hat, die Szene sieht auf dem Screenshot recht harmlos aus. Du kannst auch die finalen Renderings in einer Farm beauftragen, dann sparst du dir hier die Anschaffung von leistungsstarken Render PCs.

Die Objekte sind aus Nurbs umgewandelt worden,oder? Bei Export aus der entsprechenden Software kann man oft noch einiges optimieren um die Polys zu minimieren ohne dabei große Verluste in Kauf nehmen zu müssen.

Und: Mac steht nicht gleich für leistungsarm. Da gibt es auch durchaus nette Geräte...

Grüße, Clueless
 

Render79

Erfahrenes Mitglied
#7
Vielen Dank erstmal...-bei mir gings mal wieder etwas zu schnell habe natürlich nicht die einzelnen Objekte zu einem Objekt verbunden /obtimiert-deshalb rechnet der mac sich auch irre- ganz klar_mein Fehler!!..sollte ich wohl erstmal jedes Objekt+Unterobjekte in ein einzelnes Objekt umwandeln.-Klar die Szene ist nochrecht harmlos..wird aber noch viel dazu kommen.....FAZIT:Nicht am Rechner Brainstormen-sondern erstmal richtiges Basismaterial schaffen.....Fall immer wieder drauf rein und lege zu schnelllos.Danke für den Schubser in die richtige Richtung.!
R79