Zusammenschluß mehrerer Bereiche einer Web-Präsenz

WiZdooM

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich bin mir nicht ganz sicher ob meine Frage besser in PHP oder besser in HTML oder noch woanders aufgehoben ist.

Die Firmenhomepage der Firma in der ich angestellt bin, erstreckt sich über eine Hauptdomain und zwei Subdomains.
Es sind ein Händlerbereich, ein Kundenbereich und ein normaler Infobereich auf der Hauptdomain, sowie ein Shop und ein Spezialprodukt auf je einer Subdomain. Händler und Kundenbereich unterscheiden sich durch separate Logins und auch unterschiedlichen Content.

Ich mache mir schon ein paar Tage Gedanken zum Redesign der Webpräsenz. Abgesehen von den visuellen Aspekten, ist mir vor allem der immense Dateienoverhead ein Dorn im Auge. Zur Zeit ist es nämlich so, dass jeder Bereich eine eigene Seite ist - das macht Änderungen sehr komplex und eben nicht global.

Ich dachte Anfangs an ein CMS, aber das ist nicht gewünscht. Somit würde ja die Speicherung von Content in der Datenbank herausfallen (was ja einem CMS zugrundeliegt).

Ich bin daher sehr an Lösungsansätzen interessiert, wie man nun alle Bereiche am geschicktesten unter einen Hut bekommen kann.
 

Radhad

Erfahrenes Mitglied
Das MVC Pattern würde zumindest schonmal Quellcode, Design und Daten in jeweils eine eigene Schicht auslagern. Ich persönlich setze das Zend Framework ein, welches eine MVC Komponente (Zend_Controller_Front) und auch eine Layout Komponente (Zend_Layout) besitzt. Damit lässt sich schonmal ein großer Wandel einführen, denn weiterhin hat jede Seite eine eigene View-Datei, wenn gewünscht.

Zudem bietet das Zend Framework eine sehr gute Dokumentation mit dem Quick Start Tutorial, dem Reference Guide (die englische Version ist besser verständlich als die deutsche) und der API Dokumentation. Hier hättest du kein CMS als Basis, was ja auch dein Arbeitgeber wohl wünscht. Vielleicht schaust du da einfach mal rein.
 

WiZdooM

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Ich habe schon von derartigen Frameworks gehört, mir wurde Symfony empfohlen. Ich hatte bisher noch keine Zeit mich näher damit zu beschäftigen.
Auf http://www.phpframeworks.com/ habe ich eine auflistung der gängigen Frameworks gefunden. In der dortigen Rankingliste belegt Symfony Rang 1, Zend Rang 9.
In wie fern das aussagekräftig ist, lässt sich nur anhand der tatsächlichen Kommentare ableiten, da wohl jeder andere Anforderungen besitzt.

Ich muss gestehen, dass ich nach ein wenig stöbern zwischen Symphony, Zend und Yii schwanke. Die qual der Wahl. Hilft wohl nur eins : Selbst testen :suspekt:

Aber danke erstmal für den Anstoss.
 

Radhad

Erfahrenes Mitglied
Yii selbst kenne ich nicht, aber ich möchte noch ein paar Unterschiede zwischen Symfony & Zend Framework aufzeigen.


Symfony ist ein so genanntes "Full Stack Framework", das bedeutet, der Programmierer hat wenig Aufwand, um seine Applikation zu erstellen. Man schreibt ein "Build Script", welches man ausführt und die Seite ist quasi fertig. Man hat wenig Einfluss auf den Programmcode, Änderungen am Programm sind dann recht kompliziert.

Zend Framework ist ein "Glue Stack Framework", was bedeutet, dass das Framework wenig vorgibt und oft mehrere Lösungen eines Problems bereit hält (viele Wege führen nach Rom). Der Entwickler muss also selber die Komponenten sinnvoll einsetzen. Dadurch hat er volle Kontrolle über das Programm und dessen Business Logik.


Ich hab vor ca. anderthalb Jahren diverse Frameworks verglichen und mich am Ende für das Zend Framework entschieden, da ich Wert darauf lege, dass die Business Logik am Ende von mir geschrieben wird und ich nicht eingeschränkt werde beim Programmieren. Zudem gefallen mir die L10N und I18N Komponenten sehr gut vom ZF. Das wichtigste aber war für mich eine einfache, gute und vor allem auffindbare Dokumentation (Solar PHP hab ich verzweifelt nach Dokus gesucht, die waren versteckt über die Seite verteilt). Hier muss ich echt sagen, das ZF hat für neue Komponenten strickte Regeln, so dass diese erst mit kompletter Doku und mindestens 90% der UnitTests erfolgreich verlaufen in den trunk einfließen.
 

WiZdooM

Erfahrenes Mitglied
Hmm, ich kann derzeit noch nicht absehen, welches "Variante" besser ist, da ich nicht abschätzen kann was mit welchem Framework wieweit möglich ist.
Derzeit ist es so, dass meine Firma bestrebt ist, möglichst viele Papierformulare durch Online-Formulare zu ersetzen. Allein aus diesem Gesichtspunkt ist sicherlich die "Glue Stack Framework"-Variante besser geeignet, setzt aber voraus dass man weiß, wie man was wo zu welcher zeit einbaut.

Ich bin auch kein PHP-Crack, dass ich jetzt mal eben schnell sowas in ner Woche aus dem Boden stampfen könnte. Zwar helfen mir die Programmierkenntnisse des Studiums ein wenig, aber auch nicht besonders viel, da PHP in meinen Augen nicht wirklich mit C# oder J# vergleichbar ist...
 

Radhad

Erfahrenes Mitglied
Ich bin auch kein PHP-Crack, dass ich jetzt mal eben schnell sowas in ner Woche aus dem Boden stampfen könnte. Zwar helfen mir die Programmierkenntnisse des Studiums ein wenig, aber auch nicht besonders viel, da PHP in meinen Augen nicht wirklich mit C# oder J# vergleichbar ist...

Stimm, PHP ist anders, ein Framework hilft abe, dass es sich eher wie so etwas wie .NET anfühlt. .NET würde ich übrigens selber auch als Glue Stack Framework bezeichnen. Und bei jedem Framework gilt, erst wenn man genügend Erfahrung gesammelt hat, kann man es auch richtig einsetzen. Ich habe schon desöfteren Quellcode aus meinen Anfangstagen komplett ersetzt, weil ich heute weiß, wie es besser und richtiger geht.

Zudem gilt bei jeder Programmier- und Scriptsprache: man muss nicht wissen wie es geht, man muss nur wissen, wo man nachschlagen kann ;)