Word -> InDesign (Formatierungen mit hochskalieren)

Gr00pi

Mitglied
Guten Tag alle zusammen,

seit langem mal wieder eine Frage von mir, außergewöhnlicherweise im DTP Bereich.

Meine Frage: Wenn ich ein Word-Dokument erfolgreich in ID importiert habe (Formatierungen sitzen alle prima) und merke, dass mir die Schrift insgesamt viel zu klein ist (Schriftgröße 8), wie bekomme ich das dann ohne Verlust der Formatierungen hochskaliert?

Hab schon versucht alles zu markieren und die Schriftgröße zu ändern, konnt natürlich wegen der schriftgrößenspezifischen Attribute nicht funktionieren.

Dann versucht das ganze Textfeld proportional zu skalieren, ging auch nicht.

Nach einschlägiger Suche hab ich herausgefunden, dass es wohl einen Befehl gibt mit dem man ID sagen kann es soll alle Formatierungen mitskalieren. War leider aus nem älteren ID, im neuen finde ich das an der beschriebenen Stelle (und auch sonstwo) nicht.

Kann mir jemand helfen?

Gruß,
Gr00pi
 

janoc

Erfahrenes Mitglied
Was ist denn das für ein Befehl der da beschrieben wurde?
Wenn die Formatierungen ordentlich importiert worden sind, dann müsste es entsprechende Absatz- bzw. Zeichenformate geben. Dort kannst du dann die gewünschte Schriftgröße definieren, die dann auf alle betreffenden Textstellen angewandt wird.
 

Gr00pi

Mitglied
Das Problem ist, dass beim Ändern der Schriftgröße die Abstände zwischen den Wörtern, besonders an den Stellen bei denen mit Tab einrücken gearbeitet wurde, zerhauen werden.
Was mach ich denn zB wenn ich einen Text mit verschiedenen Schriftgrößen habe, den ich insgesamt größer haben will? Es muss doch eine Möglichkeit geben die ganze Textbox mit allen Wörten und Abständen hochzuskalieren ohne dass sich was am Aussehen ändert.

Weiß nicht mehr genau welcher Befehl das war, aber es gab wohl bei Transform -> Scale mal eine Option "Textformatierungen erhalten" oder so. Kann mir auch nicht vorstellen, dass ID das nicht hinbekommt...
 

janoc

Erfahrenes Mitglied
Ach so; Textrahmen markieren, Menü "Objekt" -> "Transformieren" -> "Skalieren" müsste dann das sein was du willst.
Funktioniert aber nicht falls der Textrahmen Teil von gruppierten Objekten ist.
 

Gr00pi

Mitglied
So weit war ich auch schon. Wenn ich das aber mache (zB x und y 150%) dann zerlegts
teilweise die Abstände zwischen den Wörtern und ich muss händisch ein paar Einschübe löschen. Das mag jetzt noch gehen, bei größeren Texten ist das aber echt mühselig. Das Textfeld ist nicht Teil einer Gruppe, nicht verlinkt, sondern nur mit 'Place' importiert.
Muss wohl an der Word Formatierung liegen, dass es nicht will. Ich hab genau den gleichen Fehler mit den überflüssigen Einschüben wenn ich über die Schriftgröße skaliere.

Schonmal danke, dass du dich so bemühst, ich finds ja auch irgendwie unlogisch. : /
 

janoc

Erfahrenes Mitglied
Hm... sorry, dann weiß ich auch nicht anders weiter. Ich habe mir Word-Texte bisher immer ohne Formatierungen reingeholt und das dann ordentlich in InDesign formatiert, weil ich eben auch immer nur problematische Erfahrung gemacht hab.
 

Gr00pi

Mitglied
Würd ich auch so machen.
Leider arbeite ich im Moment für eine Agentur und bekomme den Content eben leider schon vorformatiert aus Word. Es soll dann halt in ID aussehen wie in Word, wie ich das mache interessiert nicht....

Naja, dann eben ein paar Einschübe löschen.
Für die Zukunft werd ich denen sagen bei großen Texten anders lösen.

Danke,
Thema erledigt.
 

janoc

Erfahrenes Mitglied
Sind die Formatierungen denn so "außergewöhnlich"?
Im Prinzip sollte das ja recht schnell in saubere Absatz- & Zeichenformate umsetzbar sein, wenn die aus Word importierten so schrottig sind. Dann legst du die auf sinnvolle Tastenkürzel und gehst den Text durch. Das ist selbst bei einer dreistelligen Seitenanzahl vertretbar und auf jeden Fall sicherer, als auf verschobene Einzüge und eigenartige Wortabstände zu suchen ...