\WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM fehlt oder ist beschädigt...

N

nomike

Hi!

Ich hab mal neulich den den PC von meiner Klasse in der Schule genommen ein Backup der Daten gemacht und das darauf befindliche Windows NT 4.0 komplett runterradiert. Dann nahm ich eine Partition Magic 6.0 Bootdiskette und legte ein 2 GB Partition am Anfang der Platte an. (die Platte hat 18 GB und die 1024 Zylindergrenze wurde nicht überschritten)
Ich bootete von meiner Windows 2000 CD und formatierte die Partition mit NTFS nach dem kopieren der ersten Dateien und dem darauffolgendem Neustart stand gleich am Anfang (bei dem Prozentstreifen im Textmodus) folgende Meldung:
Windows 2000 konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei
fehlt oder beschädigt ist:
\WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM

Sie können versuchen diese Datei zu reparieren, indem Sie
Windows 200 Setup unter der Verwendung der originalsetupdiskette
oder -CD starten. Wählen Sie in der ersten Bildschirm-
anzeige die Option 'R', um die Setupreparatur zu starten.
Das alles geht so schnell, daß ich nicht mal F8 frücken kann um ins Bootmenü zu gelangen.

Ich vermute das da irgend ein konflikt mit irgend einer Hadware besteht. Deshalb habe ich bereits versucht die OnBoard-Soundkarte zu deaktivieren, den SCSI-Controller (der nur gelegentlich benutzt wird wenn jemand ein ZIP-Drive mit hat) zu entfernen und die SETUP-Defaults im BIOS zu laden: Ohne Erfolg!

Hat jemand eine Ahnung was man da machen kann, damit dieses komische Windows 2000 doch läuft?!?

Ich habs testweise mit einer XP Beta 1 veruscht: Gleiches Resultat

Wenns nach mir ginge käme da sowieso ein anderer PC hin, und wenn der bleibt dann kommt linux drauf. Aber er gehört ja meiner Klasse und nicht mir. :(

Ich bin total verzweifelt! *heul*

THX

mfg
Nomike

PS: Ach ja, ein wenig Info's über die Hardware wär sicher nicht schlecht:

Mainboard: A-WIN mit VIA VT8510 Chipsatz und AMD Prozessor (450 MHZ)
RAM: 64 MB (SD-RAM)
Netzwerkkarte: D-Link DFE-530TX
SCSI-Karte: NoName
HDD: Seagate ST317221A
CD-ROM: NoName 48x
Maus/Tastatur: PS/2

PPS:
ich hab sogar versucht ACPI abzudrehen!
 

Flame

Erfahrenes Mitglied
frage:

wie hast du das backup gemacht?
daten auf separate platte kopiert? oder richtig mit nem prog ein image gezogen?

ich rate dir mal, wenn du die daten noch hast.

installier win2k neu. aber vom ntfs format würde ich abraten, da sonst kein win9x rechner mehr drauf zugreifen kann.

wenn die platte an nem scsi controller hängt brauchst du noch den treiber auf ner diskette. meistens promise oder sowas.

oder häng die platte an einen ide controller und installier das scsi nachträglich.

verwende bitte alle richtigen treiber für win2k.

das wären meine tipps für den anfang.

cya
 
N

nomike

Wie ich das Backup gemacht habe?!?

Ich habe die Platte in meinen privaten Win2K rechner eingebaut und mit dem Windows 2000 backup-Programm alle Dateien auf allen Partitionen in ein File auf meiner privaten Disk gesichert.

Bezügl. NTFS: FAT ist bei weitem nicht so gut wie NTFS und wird von Win2K/NT viel besser unterstützt als FAT (FAT ist nur behelfsmäßig drin) außerdem ist die sicherheit höher als bei FAT und weiters brauchen wir für das was wir in der Schule machen NTFS. Und des weiteren kommt NIEMALS ein Windows 9x/Me auf diesen PC und diese Platte kommt NIEMALS in einen Rechner mit diesem Betriebssystem. Das werde ich zu verhindern wissen (spreche aus Erfahrung!!!) Außerdem tritt der Fehler bei FAT und bei NTFS auf...

> wenn die platte an nem scsi controller hängt brauchst du noch den treiber auf ner diskette. meistens promise oder sowas.
> oder häng die platte an einen ide controller und installier das scsi nachträglich.

Die Platte ist IDE und hängt auf dem IDE Controller und den SCSI-Host-Adapter habe ich auch schon aus dem System genommen (bringt aber nix)

> verwende bitte alle richtigen treiber für win2k.
Da ich nicht einmal ins richtige Windows 2k setup komme sondern nur von der CD Booten kann liegt darin sicher nicht die Fehlerquelle, da zu diesem Zeitpunkt noch kein einziger Treiber geladen ist.

> das wären meine tipps für den anfang.
Hat leider nix geholfen aber danke für's erste!

mfg
Nomike

PS: Die sollten Windows 2000 in Microsoft Suizid 2000 umbenennen! :)
 

Flame

Erfahrenes Mitglied
hmm

danke für den kurzvortrag über das ntfs format. ich wußte nicht, das ihr nicht mit win9x rechnern drauf zu greifen wollt. dann ist das ntfs doch eher zu empfehlen.
wie du schon gesagt hast, auch von den sicherheitsaspekten her gesehen.

mein tipp: installier es ganz neu.
kannst du nicht alle dateien überschreiben ausser das system file?
ich meine nur die ordner mit den daten. z.b. eigene dateien.

sonst kann ich dir nicht weiter helfen. vielleicht kommt er ja mit den sicherheitsrichtlinien nicht klar.

ein haus einfach umsetzen und dann erwarten, das es hält ist ja auch nicht immer von erfolg gekrönt. es abzureisen und neu aufzubauen, nachdem alle möbel irgendwo nebenan untergestellt wurden, schon eher.

in diesem sinne ;)
:FLAmE:
 
N

nomike

Wieder mal eine gute Idee, aber leider auch nicht von erfolg gekrönt! Die Platte auf die das System raufkommt ist komplett leer. Ich hab zwei frische Partitionen mit Partitionmagic 6 angelegt und diese im Win2K Setup neu formatiert! Tiefer gehts nun wirklich nicht...


mfg
Nomike

PS: Wart mal! Es geht noch tiefer! Ich kann auf der Platte ein Low-Level-Format machen! *g*
 
N

nomike

Problem gelöst!

Ich hab da jemanden gefunden, der sich damit wirklich gut auskennt und der hat mir die Lösung verraten.

Windows 2000 spinnt total wenn nicht die komplette Systemplatte Partitioniert ist. Dies ist mit dem Win2K Setup-Programm nicht möglich, da es immer mindestens 8MB am ende reserviert behält. Ob es dann geht weiß ich nicht, zumal ich PartitionMagic 6 benutze.
Jedenfalls wenn man alles mit Partitionen belegt gehts.
Jedoch ist mir das Setup dann beim Windows-Logo wenn der Prozentstreifen bei ca. 75% war immer abgestürtzt. Doch den Grund dafür habe ich auch schnell herausgefunden: Die 1024 Zylinder grenze war überschritten. Anscheinend hat Windows 2000 damit immer noch Probleme.

Jetzt hat alles funktioniert. Jedenfalls so lange bis ich einen 4in1 Treiber fürs Mainboard installiert habe. Dann kam wieder die "\winnt\system32\config\system ist im *****" - Fehlermeldung.

Aber an diesem Problem arbeite ich zur Zeit.....


mfg
Nomike