Wie legal Software vertreiben?

thekiller

Viceinator
Hallo,

mittlerweile schätze ich mich so gut im programmieren ein, dass ich evtl. in absehbarer Zeit ein paar selbst entwickelte Programme von mir verkaufen wollen würde(nur online nicht im Geschäft).
Weil ich natürlich ganz klein anfangen möchte stellen sich mir ein paar Fragen um in keine rechtlichen Schwierigkeiten zu kommen.

1. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um überhaupt Software vertreiben zu dürfen?
2. Welche rechtlichen Dinge muss ich beachten?
3. Muss ich meine Software supporten?
4. Muss ich ein Gewerbe angemeldet haben?
5. Gibt es eine Mindest-/Maximalgrenze für den Preis der Software?
6. Muss ich bei bestimmten Dingen Quellcode offenlegen?
7. Naja und was gibt es sonst noch zu beachten gibt...

Würde mich über eine Einstiegshilfe sehr freuen.


LG Manuel
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
Ich kenne mich in Sachen Recht nicht so gut aus, aber zu 6.) kann ich dir sagen, dass das von deiner Lizenz abhängt, die du gewählt hast.
Zum Beispiel musst du bei der GPL den Quellcode auf Anfrage bereitstellen.
 

thekiller

Viceinator
Okay dass ist dann ja von der IDE abhängig. Commercial Lizenz wäre dann wohl sehr empfohlen^^
Kennt sich denn sonst niemand weiter aus mit dem Thema?
 

thekiller

Viceinator
Weil man beispielsweise bei Visual-Studio eine Kommerzielle Lizenz benötigt um die damit entwickelte Software vertreiben zu dürfen. Gibt sicher noch andere wo es ähnlich ist.

Bei Qt muss man ja z.B. auch ne Kommerzielle Lizenz fürs Framework haben anstatt nur die LGPL. Wenn mich recht entsinne...
 
Zuletzt bearbeitet:

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
Wenn du Software, die Qt benutzt, vertreiben willst, musst du eben Gebühren an Trolltech zahlen.

Also es kommt z.T. auf die Lizenzen der Komponenten deines Programmes an, bei wxWidgets (auch GUI Framework) z.B. kannst du eine beliebige Lizenz wählen.

Zum Verständnis:

Und eine IDE ist im Prinzip nur ein Integrated Development Environment, sprich ein Programm mit das einen Editor hat und deine Dateien verwaltet.
Jetzt kommt der Compiler ins Spiel: Dieser kompiliert deine Quelltexte.

Beim VisualStudio sind eben IDE und Compiler fest zusammen gebunden.

Kennt sich denn sonst niemand weiter aus mit dem Thema?
Ich denke, dass es hier schwierig ist eine rechtsverbindliche Antwort zu geben.
Ohne dich hier von tutorials.de zu "verscheuchen", würde ich dir empfehlen dieses Thema vielleicht in ein Rechtsforum zu posten.
 

RudolfG

Erfahrenes Mitglied
Weil man beispielsweise bei Visual-Studio eine Kommerzielle Lizenz benötigt um die damit entwickelte Software vertreiben zu dürfen. Gibt sicher noch andere wo es ähnlich ist.

Das war glaube ich mal anfangs als Visual Studio 2005 neu raus kam so, ist aber schon lange geändert. Hier mal ein Auszug aus Wikipedia(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Visual_Studio):

Die Express Editions dürfen auch für kommerzielle Projekte verwendet werden ...

Bei Qt muss man ja z.B. auch ne Kommerzielle Lizenz fürs Framework haben anstatt nur die LGPL. Wenn mich recht entsinne...

Auch das stimmt so nicht ganz. Früher war Qt unter GPL lizenziert... aber jetzt ist Qt unter LGPL lizenziert und du darfst Ihre Binaries (also die DLLs von Qt) in kommerziellen Programmen benutzen.

Quelle: http://nexem.info/hard+software/qt-45-wird-unter-der-lgpl-veroeffentlich-werden--2731/

Gruß
RudolfG
 

Nico Graichen

Erfahrenes Mitglied
Hi

Du benötigst eine legale Kopie von Visual Studio um damit kommerzielle Software zu entwickeln. Der Hersteller kann dir nicht vorschreiben, unter welche Lizenz du deine Software stellt (und macht er auch nicht, jedenfalls nicht MS)
Auch mit den Express Edititons kann mittlweile auch kommerzielle Software entwickelt werden. Die Einschränkung, dass dies nur ab VS Standard erlaubt ist, gab es nur mit den 2005er Versionen

1. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um überhaupt Software vertreiben zu dürfen?
2. Welche rechtlichen Dinge muss ich beachten?
4. Muss ich ein Gewerbe angemeldet haben?
Am einfachsten ist es, wenn du dir bei deiner zuständigen IHK nachfragst. Ich geh aber davon aus, dass du ein Kleingewerbe anmelden musst und entsprechend auch die Steuererklärung machen. Wie gesagt, IHK
3. Muss ich meine Software supporten?
Meinst du die Frage ernst? Du kannst natürlich auch einen dritten damit beauftragen, wenn du ihn entsprechend schulst. Ich bezweifel aber, dass du mit deinem Vorhaben so viel umsetzen wirst, um dir das zu leisten
5. Gibt es eine Mindest-/Maximalgrenze für den Preis der Software?
Min.: 0
Max.: das hängt davon ab, was du entwickeln willst, wie die Konkurrenz ist, wie die Nachfrage ist, usw.
6. Muss ich bei bestimmten Dingen Quellcode offenlegen?
Wie von den anderen geschrieben, hängt dies von der verwendeten Lizenz ab. Bei Closed-Source-Lizenzen musst du den Quellcode nur offen legen, wenn dies durch ein richterliches Urteil angeordnet wird. Aber ich geh davon aus, dass du nicht in die Situation kommen wirst, da dies eher selten vorkommt.


Trotzdem bin ich der Meinung, dass dies eher eine fixe Idee von dir ist. Du bist dir weder über die rechtlichen noch die wirtschaftlichen Konsequenzen bewusst noch hast du dich jemals irgend wie damit beschäftigst (jedenfalls erweckst du den Eindruck mit deinen Fragen). Bevor du dieses Vorhaben als wirklich in Angriff nimmst solltest du dich mit den Themen etwas auseinandersetzen!

Was treibt dich eigentlich zu der Idee, Software zu verkaufen? Viel Geld wirst du als Ein-Mann-Truppe damit nicht verdienen, nicht mal um deine Unkosten zu decken, wenn du dies nicht hauptberuflich machst. Wenn es dir dabei nur darum geht, dass du deinen Quellcode nicht offen legen musst. Auch Freeware kann Closed Source sein.
 

RudolfG

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

mittlerweile schätze ich mich so gut im programmieren ein, dass ich evtl. in absehbarer Zeit ein paar selbst entwickelte Programme von mir verkaufen wollen würde(nur online nicht im Geschäft).

Ich persönlich denke wie Nico, dass du mit Software und einer Ein-Mann-Unternehmung nicht wirklich Geld verdienen kann. Besonders nicht mit ein paar kleineren Tools (wo von ich jetzt einfach mal ausgehe).

Bei fasst allen allgemeinen Tools kommen mit der Zeit Tools raus, die mehr oder das gleiche bieten und ggf. sogar kostenlos/open source sind. Du wirst dir immer mehr und neue allgemeine Fälle ausdenken müssen... und mein Problem währe hier, dass mir irgendwann die Ideen für neue (sinnvolle) Tools ausgehen würden... insbesonderes Tools für die andere bezahlen würden.

Ich persönlich, habe auch ein Neben(Klein-)Gewerbe angemeldet um meine Dienstleistungen in Rechnung zu stellen. Dabei sind es mittlerweile schon 50 % mit Software-Auftragsentwicklungen. Ich entwickel für einige Kunden Anpassungen für vorhandene Systeme, aber auch neue Programme.

Der Unterschied zu allgemeinen Produkten ist hier aber, dass mich eine Firma konkret damit beauftragt für ein bestimmtes Problem eine Lösung zu entwickeln (d. h. es gibt für das Unternehmen einen Mehrwert) und ich es dann auf Stundenlohnbasis oder über Pauschalpreise mache.

Klar lässt sich auch mit dieser Nebentätigkeit kein Vermögen verdienen aber ich mache es ja auch nur Nebenbei und einwenig kommt hier schon zusammen.


1. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um überhaupt Software vertreiben zu dürfen?

Um die Software in Rechnung stellen zu können wirst du mind. ein Kleingewerbe anmelden müssen (hier kann man sich nach § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreien lassen), für verbindliche Informationen fragt du aber am besten mal bei einem Steuerberater nach.

2. Welche rechtlichen Dinge muss ich beachten?

Ich weiß nicht genau was du hiermit meinst. Aber Grundsätzlich darf du keine Resourcen "klauen" und/oder ohne die Angaben und Erlaubnis des Erstellers benutzen.

3. Muss ich meine Software supporten?

Soviel ich weiß, kannst du so Klauseln einbauen, dass du für die durch unsachgemäße Nutzung entstandenen Schäden nicht haftbar gemacht werden kannst.

Die Fehler in deinen Programmen wirst du beheben müssen, da die Kunden von dir eine funktionsfähige Software kaufen und sonst sogar vom Vertrag zurücktreten können und damit ihr Geld zurückverlangen werden (da das Programm nicht über die versprochenen Eigenschaften/Funktionen (fehlerfrei) funktioniert). Außerdem hast du ja auch einen Ruf zu verlieren und in Zeiten von Bloggen und Foren verbreiten sich schlechte Nachrichten verdammt schnell^^