1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist Scorm?

Dieses Thema im Forum "Coders Talk" wurde erstellt von elfi812, 9. November 2016.

  1. elfi812

    elfi812 Mitglied

    Ist das ein Dateiformat oder eine Software oder sowas?

    Ist das sowas wie Flash?
    Ich habe gelesen, man kann Flash in Scorm umwandeln...Apple-Geräte verarbeiten ja kein Flash, verarbeiten sie aber Scorm? ...könnte man dann interaktive Flashanwendungen dadurch auf Apple-Geräten nutzbar machen?
     
  2. SpiceLab

    SpiceLab ZENmechanic Premium-User

    vfl_freak gefällt das.
  3. elfi812

    elfi812 Mitglied

    Ja hast ja recht. :cool:
    Wobei die Flashstory noch nicht ganz geklärt ist.
     
  4. sheel

    sheel I love Asm Administrator

    Um etwas mehr als einen Link hier zu haben (hab noch nie was mit Scorm gemacht, aber es gibt bessere Quellen als diesen Wikipedia-Artikel...):

    Online-"Lernmanagement"-Systeme wie Moodle, Litmos usw. verwalten Inhalte (Text, PDF, Flash, usw.usw.), Kurse und Teilnehmer, Anwesenheit, Noten usw. Eine mögliche Inhaltsform, die von einigen wichtigen Systemen unterstützt wird, ist Scorm, das praktisch ein systemunabhängiges Dateiformat sein soll.

    Ein Scorm-Inhaltsdatei ist entweder eine Sammlung von weiteren Scorm-Dateien und dazu Infos zur Reihenfolge usw., oder einzeln eine Zip-Datei mit a) einer Datei manifest.xml mit ein paar verwaltungsmäßigen Infos, b) der eigentliche Inhalt als Webseite, also HTML, JS usw. (später eben ins System eingebunden), und c) Zusatzdateien wie Bilder usw.

    So ins System eingebunden stehen der Webseite zur Laufzeit auch ein paar JS-Erweiterungen zur Verfügung, die es in einem normalen Browser nicht gibt. zB. Funktionen, um irgendwelche Inhalte, die der Verwender grad gemacht hat, an den Lehrer zu senden.

    ...

    Zu Flash: So wie eine Webseite Flash einbinden kann, kann eine "Scorm-Seite" eben auch Flash einbinden. Muss nicht, aber kann. (Geräte ohne Flash können es aber trotzdem nicht)

    Aber als IT-sicherheitsbewusster Nutzer: Bitte bitte kein Flash. Flash ist ein einziges Desaster.
    Bei der Anzahl an neuen Sicherheitsfehlern (die es Hackern ermöglichen die Computer von Flash-Benutzern zu übernehmen) ist es jedes Jahr immer wieder in den Spitzenplätzen (weltweit und im Vergleich mit allen Computerprogrammen).

    Flash als Nutzer installiert zu haben ist einfach nur noch grob fahrlässig. Gib den Leuten keinen Grund, es zu behalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2016