W-Lan Router fürs DSL Modem

Andreas Späth

Erfahrenes Mitglied
Mahlzeit

Da ich bei meinem neuem Alice Anschluss gezwungen bin deren DSL Modem zu nutzen, kann ich meine alte Fritzbox nichtmehr benutzen.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem W-lan-Router den ich an das Modem anschliesen kann.
Ich hab zwar schon ein paar gefunden, aber keine Ahnung was da empfehlenswert ist.

54Mbit reichen mir, 108 oder höher unterstützt mein Wlanchip im Notebook sowieso nicht.
Ansonsten brauch ich auch nix besonderes, wäre aber praktisch wenn er DynDNS unterstützt. (also dyndns.org updaten kann)
Die ganzen sachen wie WEP, NAT und Sonstiges sind denke ich mal standart.

Preisgrenze ist leider aufgrund einer kaputten Spülmaschine bei ~70€.

Greetinx Andy
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

D-Link AirPlusG+ DI-624+ mit 54 Mbit/s (ca. 45 Euro).
Oder für die, die es doch mal schneller haben wollen:
D-Link AirPlus XtremeG DI-624 mit 108 Mbit/s (ca. 70 Euro).

Beide haben neben W-LAN auch einen 4-Port Switch integriert.
Wenn Du mal keine Lust mehr auf tutorials.de hast, kannst Du den Zugriff per URL Blocking unterbinden. ^^

Im übrigen sollte wohl jeder Router DynDNS.org unterstützen.
Mir ist jedenfalls noch keiner unter gekommen der es nicht kann..... da sieht es bei anderen DynDNS Anbietern schon schlechter aus.

Gruss Dr Dau
 

Andreas Späth

Erfahrenes Mitglied
Hallo, danke für deine Antwort.

Mitlerweile hab ich aber im Sonderangebot einen Syslink WRT54GL erstanden. ( ein Laden hier hatte Ausverkauf :D )
Inklusive auf Linux-Kernel basierender Software, die man auch noch, dank des 4MB Flashspeichers. schön "Aufbohren" kann ;)

Dr Dau hat gesagt.:
Wenn Du mal keine Lust mehr auf tutorials.de hast, kannst Du den Zugriff per URL Blocking unterbinden. ^^

Sowas würde ich doch niemals machen :)
Wobei mir da aber spontan ein paar sehr Blockwürdige Seiten einfallen ;-]

Dr Dau hat gesagt.:
Im übrigen sollte wohl jeder Router DynDNS.org unterstützen.
Mir ist jedenfalls noch keiner unter gekommen der es nicht kann..... da sieht es bei anderen DynDNS Anbietern schon schlechter aus.

Ich hatte mal einen Netgear der das nicht konnte, und da hatte ich immer diesen doofen DynDNS Clienten auf dem PC laufen, und der Client stürzte regelmäsig in 24h Abständen ab :rolleyes: