VRML - unbenutzte Objekte verschwinden lassen

atomfreak11

Grünschnabel
Hallo,

ich habe einen Raum erstellt, in dem verschiedene Objekte zu unterschiedlichen Zeiten ihre Position verändern.
Die Bewegung habe ich mit einem PositionInterpolator realisiert.
Als Zeitgeber nutzte ich einen TimeSensor für alle Objekte.
Jedes Objekt bewegt sich im Verhältnis zur Zeit also:

das 1. Objekt: key [0 0.1 0.2]
das 2. Objekt: key [0.4 0.5 0.6]

Das funktioniert an sich auch tadellos, nur die Objekte bleiben so lange stehen, bis sie aktiv werden und bleiben danach auch wieder stehen.

Mein Ziel ist es, in einer Szene von bspw. 60 Sekunden viele Objekte (>1000) innerhalb des Raumes bewegen zu lassen, wobei aber jedes einzelne Objekt mitunter nur 5 bis 8 sekunden in Bewegung ist.
Wenn jetzt alle Objekte schon vorher an ihrem Startpunkt stehen, sieht das ziemlich hässlich aus.

Ich habe mir auch schon ein paar Dinge überlegt, weiss aber nicht wie ich es realisieren soll, bzw. ob es funktionieren würde:

1. jedes Objekt hat einen TimeSensor, der die Lebensdauer eines Objektes widerspiegelt. Dazu bräucht ich aber dann ja noch einen globalen TimeSensor, um die unterschiedlichen Startzeiten zu erreichen, oder?

2. Ich habe beim Suchen etwas über VisibilitySensor gelesen. Hab aber bisher damit noch kein Erfolg gehabt.

3. Dann habe ich bei Transform gesehen, dass es als EventIn addChildren gibt, womit man ja die Objekte quasi just-in-time produzieren kann, wenn sie benötigt werden.
Habs aber nicht hinbekommen, da ich ja der Route auch ein EventOut mit dem gleichen Datentyp MFNode übergeben muss.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Vielen Dank
 

Neue Beiträge