Vorgehensweise "Programmanalyse": How-To****

WiZdooM

Erfahrenes Mitglied
Hi,

ein Kunde arbeitet mit XenApp 5. Auf den jeweiligen TS-Maschinen wurde Office 2003 auf Office 2007 umgestellt. Jetzt benutzt der Kunde ein spezielles Office Add-In für eine Datenbankanbindung. Seit der Umstellung von Office klagt er über massiven Performanceverlust in Office 2k7 bei der Verwendung des Add-Ins. Es treten keine Schutzverletzungen o.Ä. auf, genauso wenig reagieren die Office-Anwendungen instabil...

Von meine Seite sehe ich drei Ansatzpunkte: Erstens an der Datenbank, was aber nicht die Leistungseinbußen in Office bei der Verwendung des Add-Ins erklärt, da es unter Office 2003 keine Schwierigkeiten gab. Die Priorität einer Untersuchung würde daher nicht auf der Datenbank liegen.
Zweites das Add-In selbst, was mir am plausibelsten erscheint, da es sich nach dem Office-Update offenbar anders verhält.
Drittens Office selbst, was auch plausibel ist - neue Funktionen kommen hinzu, alte sind obsolet und nur noch zu Kompatibilitätszwecken implementiert, und daher nicht optimal an geänderte Strukturen der Applikationen angepasst.

Ich wüsste nicht wie ich den Visual Studio debugger z.B. bei Excel einsetzen könnte, um evtl. ein Memoryleak des Add-Ins zu finden...
Solange ich den Code vorliegen habe, weiß ich wie ich debuggen kann, aber bei fertigen Anwendungen von Drittanbietern, bin ich ratlos.

Jetzt ist die Frage, wie ich das Problem am besten angehen kann? Wie geht man generell derartige Probleme an, die Software betrifft, die man nicht selbst entwickelt hat?
Gibt es vielleicht Traceanwendungen für genau derartige Probleme, mit denen man analysieren kann warum ein Programm auf zwei Systemen unterschiedlich reagiert?
 

WiZdooM

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Info,

über die Debugtools bin ich auch schon gestolpert und hatte diese auch bereits schon installiert.
Der Rest ist dann wohl nur noch eine Frage des reinfuchsens. Im Netz gibts ja einige Tuts darüber wie man Applikationsfehler analysiert.

Ob man damit weiterkommt, wenn keine Fehler geworfen werden, kann ich nicht abschätzen....