Vektoren in Indesign

kalterjava

Erfahrenes Mitglied
Sagen wir die *.ai Datei um die es sich handelt besteht aus in Pfade umgewandelte Schrift und ein Kreis(Keine Konturen).

Und Ihr behauptet jetzt also es ist wurscht-piep-egal wie groß das ganze is!

So habe ich das jetzt verstaden!

Hi,
da mich das jetzt auch interessiert hat, habe ich kurz eine Testdatei angelegt.
Das ist wie in Photoshop, wo du ja auch Smart-Objekte (Fotos, Pixelbilder) beliebig verlustfrei skalieren kannst, sofern du deren Original-Größe nicht überschreitest. In Photoshop geht es um Pixelbilder in Ai um Vektorbilder. Da du bei Vektorgrafiken eine unendliche max. Größe hast, ist es egal, wie klein du die zu platzierende Datei in Ai anlegst. Du hast keinen Qualitätsverlust beim Druck. Du musst jedoch die evtl. enstehenden angesprochenen Probleme von Fall zu Fall berücksichtigen. Unsauberer Fonts, mitskalierende Konturen etc.
Von daher ist es kein Fehler, wenn man das Platzierende Objekt ca. in der Größe in Ai erstellt, wie es dann auch in ID eingesetzt werden soll. Eine Feinanpassung bzgl. der Größe kann dann ohne Probleme in ID erfolgen.
 

Anhänge

  • platzieren.zip
    1,4 MB · Aufrufe: 14

sight011

Erfahrenes Mitglied
Unsauberer Fonts <<---- AHA! Da haben wir es doch!

Ich frage deswegen, weil ich Rollups für eine Messe unserer Firma gemacht habe! Sprich da darf man sich keine Fehler erlauben!

Die Rollups waren ca 1m breit und 3 m hoch - sprich die Logos und files aus AI habe ich aus Sicherheitsgründen auch in der Größe angelegt - so groß wie ich sie auf dem Roll-Up brauchte um nachher keine Fehler zu haben!

Wollte nicht das mein Kopf rollt - wenn die Leute hier nur Briefköpfe bauen dann kan nes gut sein - das es wurscht ist! :p

Aber is ja schon ein wenig das extrem!

Deswegen frag ich! ;) ;)

Und nein meine Dateien hatten kiene Kontur und das mit der Schrift sagt mir dann nächstes mal das ich alles in Pfade kloppe und ne winzig kleine Datei baue! ^^

Danke - von mir aus closed
 

Neue Beiträge