Unerwünschte Restflächen bei Boole-Ojekt


hoefer69

Grünschnabel
#1
Hallo an Alle.
Ich habe jetzt Zeit ohne Ende zugebracht um herauszufinden, ob hier jemand ähnliches sucht, oder gepostet hat. Dabei habe ich alles Mögliche gefunden und auch Lust bekommen herauszufinden, ob ich dort helfen kann oder nicht.
Aber mein Thema ist immer noch offen.
Ich will per Zufall positionierte und skalierte Kugeln aus einem Würfel heraus schneiden. Das Boole-Objekt kann das recht gut. ABER wenn es viele Kugeln sein sollen, und man die nicht jede einzeln als "Boole"-Schritt bearbeiten will, sondern per Klon und Zufall arbeitet, klappt das nur, wenn sich die Kugeln nicht überlappen.
Wenn sie sich überlappen bleiben Restflächen übrig.
Gibt es eine Möglichkeit meine "Boole"-Schritte sozusagen halbautomatisch durchzuführen ??
Oder gibt es einen anderen Trick, daß die Restflächen im Booleobjekt verschwunden sind, den ich noch nicht gefunden habe ??

Wenn hier im Forum schonmal ein ähnliches Problem aufgetaucht ist, dann würde ich mich über nen Hinweis sehr freuen.

Ps. ein Bild anhängen, habe ich gefunden, eine Scene anhängen leider noch nicht.
So hänge ich mal ein Bild an, in der Hoffnung besser erkennbar machen zu können, wonach ich suche.
Oben ; gewünschtes Ergebnis
Unten ; unerwünschte Restflächen

Vielen Dank schon mal, LG, Steffen
 

Anhänge

grotten

Schusselkopf
#2
Ich weiß nicht, wie du die Aufgabe realisierst, aber prinzipiell funktioniert es so: wenn du zwei überlappende Kugeln als "A plus B" Boole-Objekt zu einem Objekt zusammenführst, dann kann du sie von dem Würfel subtrahieren, so dass keine unerwünschten Teilflächen übrigbleiben. Je mehr Kugeln es sind, desto mehr Boole-Operationen sind es natürlich auch, da du immer nur zwei Kugeln miteinander verschmelzen kannst. Ob es da eine andere Methode für gibt weiß ich nicht, mein C4D ist auch recht alt.
 

hoefer69

Grünschnabel
#3
Vielen Dank erst mal für deine Antwort.
Nun, so mache ich es bisher auch und so findet man das auch in allen Foren und Tutorials. Aber wenn du viele solcher Schritte machst, dann wird das ein Riesenrechenaufwand. Wie wenn Du viele Einzelobjekte in einer Scene hast, da wird die Rechenzeit schnell astronomisch, nur hier multipliziert sich das noch schneller auf.
Bei den Einzelobjekten kann man mit der KLON-Funktion irsinnig viel mehr erreichen. So hoffe ich auch hier eine "automatische" Lösung zu finden.
Mein "Textur per Zufall auf jedem Einzelobjekt unterschiedlich zu skalieren und platzieren" hat auch eine Super-Lösung gefunden (Variationsshader
Von Boxmodelling ist noch die Rede, aber die wollen immer Autos modellieren und das sieht alles sehr kompliziert aus, aber ich werde wohl dort suchen müssen.

Ps. sieh mal unter "Upgrade - R20" nach, ich habe meine "R16 Prime" auf "R20 - Studio" INKLUSIVE MSA ge-Upgradet. War zwar mit etwa 1700 € mein teuerstes Geburtstagsgeschenk an mich selbst aller Zeiten, aber 50 und das "C4D" ist auch jeden penny wert.
Vieln Dank und viel Erfolg weiterhin, LG, Steffen
 

grotten

Schusselkopf
#4
Zum Thema Upgrade: meine letzte Version war R10 - ob ich die noch upgraden kann? Selbst wenn, kann ich mir das momentan nicht mehr leisten und verwende schon seit einigen Jahren Blender. Das kann auch sehr viel für gar kein Geld ;-)
 

hoefer69

Grünschnabel
#5
Na die R10 gibt es bei maxon bestimmt nicht mehr. Ich habe vor über zwanzig Jahren mit vielen Grafikprogrammen angefangen herum zu spielen, meist ohne Handbuch und mit schlechten Erklärungen. Das C4D gab es damals schon, und da kam ich sofort mit dem basics zurecht, deshalb bleibe ich ihm einfach treu.
LG, Steffen