undefined function mysql_connect()

I

icarus42

Hallo,

ich bekomme auf meinem vServer derzeit folgenden Fehler mei PHP Scripten mit mysql Anbindung:

Call to undefined function mysql_connect()

Dies passiert seitdem ich versucht habe den Server zu Updaten (PHP 4 > 5 und MySQL 4 > 5). Benutzt habe ich dazu Yast. Erst alle php und mysql Pakete rausgeschmissen, dann die neuen installiert.

Beide (scheinen) zu funktionieren, aber die Schnittstelle ist offenbar problematisch,

Ein Beitrag hier im Forum lässt mich vermuten, dass es an "extension=php_mysql.so" in der php.ini liegt. Dieser Eintrag fehlte.

Habe ihn unter den Abschnitt MySQL in der php.ini ergänzt, aber ich ahnte schon, dass das nichts bringen wird, da ich zuvor nach der Datei auf dem Server gesucht habe. Vergeblich.

Auschnitt aus der PHPInfo:

Code:
System 	Linux vs209010 2.6.9-023stab046.2-smp #1 SMP Mon Dec 10 15:04:55 MSK 2007 i686
Build Date 	May 8 2007 19:38:06
Configure Command 	'../configure' '--prefix=/usr' '--datadir=/usr/share/php5' '--mandir=/usr/share/man' '--bindir=/usr/bin' '--libdir=/usr/lib' '--includedir=/usr/include' '--with-_lib=lib' '--sysconfdir=/etc/php5/apache2' '--with-config-file-path=/etc/php5/apache2' '--with-config-file-scan-dir=/etc/php5/conf.d' '--with-exec-dir=/usr/lib/php5/bin' '--enable-magic-quotes' '--enable-libxml' '--enable-session' '--with-pcre-regex' '--enable-xml' '--enable-simplexml' '--enable-spl' '--enable-safe-mode' '--enable-sigchild' '--disable-debug' '--enable-memory-limit' '--enable-inline-optimization' '--disable-rpath' '--with-apxs2=/usr/sbin/apxs2' '--disable-all' '--disable-cli'
Server API 	Apache 2.0 Handler
Virtual Directory Support 	disabled
Configuration File (php.ini) Path 	/etc/php5/apache2/php.ini
Scan this dir for additional .ini files 	/etc/php5/conf.d
additional .ini files parsed 	/etc/php5/conf.d/bcmath.ini, /etc/php5/conf.d/bz2.ini, /etc/php5/conf.d/calendar.ini, /etc/php5/conf.d/ctype.ini, /etc/php5/conf.d/curl.ini, /etc/php5/conf.d/dba.ini, /etc/php5/conf.d/dbase.ini, /etc/php5/conf.d/dbx.ini, /etc/php5/conf.d/dio.ini, /etc/php5/conf.d/dom.ini, /etc/php5/conf.d/exif.ini, /etc/php5/conf.d/fam.ini, /etc/php5/conf.d/filepro.ini, /etc/php5/conf.d/ftp.ini, /etc/php5/conf.d/gd.ini, /etc/php5/conf.d/gettext.ini, /etc/php5/conf.d/gmp.ini, /etc/php5/conf.d/iconv.ini, /etc/php5/conf.d/imap.ini, /etc/php5/conf.d/ldap.ini, /etc/php5/conf.d/mbstring.ini, /etc/php5/conf.d/mcrypt.ini, /etc/php5/conf.d/mhash.ini, /etc/php5/conf.d/mysql.ini, /etc/php5/conf.d/mysqli.ini, /etc/php5/conf.d/ncurses.ini, /etc/php5/conf.d/openssl.ini, /etc/php5/conf.d/pcntl.ini, /etc/php5/conf.d/pgsql.ini, /etc/php5/conf.d/posix.ini, /etc/php5/conf.d/readline.ini, /etc/php5/conf.d/shmop.ini, /etc/php5/conf.d/snmp.ini, /etc/php5/conf.d/soap.ini, /etc/php5/conf.d/sockets.ini, /etc/php5/conf.d/sqlite.ini, /etc/php5/conf.d/sysvmsg.ini, /etc/php5/conf.d/sysvsem.ini, /etc/php5/conf.d/sysvshm.ini, /etc/php5/conf.d/tokenizer.ini, /etc/php5/conf.d/wddx.ini, /etc/php5/conf.d/xmlrpc.ini, /etc/php5/conf.d/xsl.ini, /etc/php5/conf.d/yp.ini, /etc/php5/conf.d/zlib.ini
PHP API 	20031224
PHP Extension 	20041030
Zend Extension 	220040412
Debug Build 	no
Thread Safety 	disabled
IPv6 Support 	enabled
Registered PHP Streams 	php, file, http, ftp, compress.bzip2, https, ftps, compress.zlib
Registered Stream Socket Transports 	tcp, udp, unix, udg, ssl, sslv3, sslv2, tls

Ein Abschnitt zu MySQL fehlt in der PHPInfo.

Wie korrigiere ich die fehlerhafte Installation?

EDIT:

Das OS ist Suse Linux 9.3... (kann man das eig. iwie per SSH / Reperaturkonsole / Reboot Funktion auf SuseLinux 10.X updaten?)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Manuel Hegemann

Erfahrenes Mitglied
Ich weiß ja nicht, ob das unbedingt in das PHP Forum gehört. Hört sich eher nach einem Problem bei der Installation auf einem vServer an, mit der die wenigsten Leute hier etwas zu tun haben dürften ;)
Ich selbst hatte zwar bisher noch kein solches Problem, aber es hört sich doch nach einer fehlerhaften Installation an. Ich würde vielleicht beides noch einmal deinstallieren und von vorne beginnen. Ohne Update, alles neu.
Wenn das auch nicht hilft, oder du Probleme bei der Konfiguration hast, oder noch zu wenig Erfahrung, wäre es vllt. auch ganz Sinnvoll von der eigenhändigen Installation abzusehen und LAMPP zu benutzen.

Viele Grüße,
BigManu
 
I

icarus42

Hallo,

das Problem hat sich jetzt erstmal erledigt. Habe den Weg der Neuinstallation gewählt. Diesmal aber auf eigene Faust (daher ohne Yast). Selbst zu kompilieren ist zwar für einen Linux Neuling für mich nicht ganz einfach, aber ich hab es dank guter Anleitungen hinbekommen.
 

c-bob

Grünschnabel
Moin icarus42!

Warum nutzt Du für solche Aufgaben nicht ein Debian basiertes System? Das ist für solche Einsatzzwecke (Server) geeigneter als ein Desktop-Linux.

Ich fing auch mit Suse und dachte, dass das der richtige Weg sei - war es damals wahrscheinlich auch, aber nachdem ich nun etwas tiefer (auch wirklich nur ETWAS!) in dei Materie Linux eingestiegen bin, hab ich das für mich interessantere und IMHO auch am besten supportete System gefunden - und das Beste daran ist, es ist bleeding edge, also modernste Pakete und Software und es hat nen deutschen Ursprung, also auch deutschsprachigen und kompetenten Support -> einen immer besetzten IRC-Channel.
 

Flex

(aka Felix Jacobi)
Moin icarus42!

Warum nutzt Du für solche Aufgaben nicht ein Debian basiertes System? Das ist für solche Einsatzzwecke (Server) geeigneter als ein Desktop-Linux.

Ich fing auch mit Suse und dachte, dass das der richtige Weg sei - war es damals wahrscheinlich auch, aber nachdem ich nun etwas tiefer (auch wirklich nur ETWAS!) in dei Materie Linux eingestiegen bin, hab ich das für mich interessantere und IMHO auch am besten supportete System gefunden - und das Beste daran ist, es ist bleeding edge, also modernste Pakete und Software und es hat nen deutschen Ursprung, also auch deutschsprachigen und kompetenten Support -> einen immer besetzten IRC-Channel.

Wo schreibt er denn, dass es sich um ein X.ORG System handelt?
SuSE 9.3 war/ist durchaus auch als reines Konsolensystem zu haben...
Hatte ich auch damals auf meinem vServer.

Allerdings ist YAST unter SuSE 9.3 wird nur sehr mäßig geeignet um PHP vernünftig zu kompilieren und besonders zu konfigurieren.
 

c-bob

Grünschnabel
Wo schreibt er denn, dass es sich um ein X.ORG System handelt?

Ich hab ja nix von nem X gesagt - meinte lediglich, dass SuSE ja normalerweise eher als Desktopsystem konzipiert ist.

SuSE 9.3 war/ist durchaus auch als reines Konsolensystem zu haben...
Hatte ich auch damals auf meinem vServer.

Allerdings ist YAST unter SuSE 9.3 wird nur sehr mäßig geeignet um PHP vernünftig zu kompilieren und besonders zu konfigurieren.

Siehste, Du schreibst ja selber, dass Du mal eine suse "hattest" und dass es nur "mäßig geeignet" war/ist, von wegen PHP vernünftig kompilieren - das ist doch bei gut vorkonfigurierten Paketen eigentlich garnicht mehr nötig. Wäre ja sonst für einen Admin horrender Aufwand, andauernd irgendwas neu zu kompilieren.

PS: Bisher musste ich noch kein einziges Paket/Programm selbst kompilieren - ich denke, dass brauchen die meissten hier auch nicht - und habe seit 4 Jahren Debian in unterschiedlichen Ausbaustufen und Versionen am laufen, zu guter Letzt auf meinem Desktop eine kleine aber feine Distri, die sich sidux nennt und auf Debian/Sid aufsetzt.

Mehr meinte ich doch aber auch nicht - wollte kein Distri-Fight/Flaming vom Zaun brechen.

Gruß
-C-
 
Zuletzt bearbeitet: