Thinking Particles + Metaballs


#1
Hiho,
ich möchte eine kleine Animation mit TP und Metaballs umsetzten, klappt soweit auch.
Jedoch mach ich wohl einen kleinen Fehler an dem ich nun schon seit knapp 2std. am verzweifeln bin.
Kurz zum Szenen aufbau:
Die Partikel enstehen auf einer Kugel("rießen großes" PolygonObjekt) und werden dann mittels Position_Folgen-Node auf ein Null-Objekt gezogen welches sich im Ursprung des 3D-Raumes befindet(und auch nicht bewegt).

Nun hab ich, meine Partikel_Gruppe 1, neben dem Position_Folgen-Node in ein P-Objektform-Node geleitet. In diesen Node hab ich einen PlatonischenKörper geleget, so sollen die Partikel aussehen und Sie tuen es auch. Im Objektmanager hab ich dann den PlatonischenKörper dem Partikel_Geometrie-Objekt untergeordnet und dieses wiederum unter ein Metaballs-Objekt gelegt.

Das mit den "blobbigen" Partikeln funktioniert einwandfrei, leider hab ich jedoch von Anfang der Szene an schon eine Metaballform des PlatonischenKörpers die starr im Raum steht und nervt (Das selektierte im Bild, bzw die weissen Linien und Geometriefragmente).

Wie bekomm ich diese weg? Wenn ich den PlatonischenKörper Unsichtbar im Editor/Rendering stelle, gehen auch meine Partikel-Geometrien flöten...
Irgendwo ist ein denkfehler... vllt kann mir hier einer mit dem Finger drauf zeigen?
Vielen lieben Dank vorab

Bildschirmfoto 2013-09-10 um 17.08.46.png
 
#2
Ähm... ja. Ich honk hab eine Lösung, aber ich würd´gerne dennoch mal von jemandem hören ob es nicht noch einen anderen Weg gibt.
Meine Lösung:
PlatonischenKörper aus dem Sichtfeld schieben, irgendwohin... xD
 
#3
hi,

klar, deine Lösung ist jetzt nicht das Ei des Kolumbus... aber ich hab's sicher auch schon ein paar mal so gemacht.

Leider kann ichs grad nicht testen: Versuch doch den platonischen Körper aus der Hierarchie heraus zu nehmen und ihm ein sichtbarkeits-Tag geben, auf dass er unsichtbar sein soll.
Die Objektform muss, wenn ich mich recht erinnere, nicht dem Partikel-Geometrie-Objekt untergeordnet sein. Das Partikel-Geometrie-Objekt ist einfach bloss der Container für die mit Thinkingparticles generierte Geometrie (output nicht input).

Liebe Grüsse
Matthias
 
#4
Hallo,

du musst den platonischen Körper weder verschieben, noch aus der Hierarchie herausnehmen oder ein Sichtbarkeits-Tag geben... wenn ich nicht möchte, dass man den Ausgangskörper sieht, der als Form für die Partikel verwendet wird, dann klicke ich einfach auf die kleinen Punkte im Objektmanager bis sie rot sind ;) Sprich: ich stelle "Sichtbar im Editor" und "Sichtbar beim Rendern" auf "Aus".

Gruß,
Gordon

//edit: Also selbstverständlich klicke ich bei dem Ausgangskörper, nicht beim Emitter o.ä.