Anzeige

 system / init rc.d nicht mehr vorhanden


Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen…

melmager

Erfahrenes Mitglied
#1
vor ein paar stunden wollte ich eine firebird datenbank auf suse 42.2 installieren.
Leider wurde das system-d (rc.d verzeichnis) entfernt - scheinbar ist das böse (warum auch immer)

frage (da ich das nicht gefunden habe) - was nehmen die denn nun als system start ?

und wie sorge ich dafür das meine datenbank mit "firebird start" - zuverlässig gestartet wird.
(lustigerweise ist das system-d startscript vorhanden)

früher (tm) mit yast runlevel editor war es einfacher :)

ps googel ist auch nicht mehr das was es früher mal war - hilfreiche such ergebnisse null :-(
und was ich zu hassen gelernt habe - der rechner an dem ich war wurde alles mit secure serach gesucht - und man musste bei jeder suche
die zwangsumleitung von googel auf deren murx suchmaschine abschalten - die hat überhaupt nix gefunden - darum ist sie ja sicher ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

melmager

Erfahrenes Mitglied
#2
so ich denke ich habe es :)

also opensuse 42 setzt auf SystemV (warum auch immer - SystemV Unix ist uralt)

erstelle eine datei firebird.service
Code:
[Unit]
Description=firebird
After=network.target

[Service]
User=firebird
Type=forking

ExecStart=/etc/rc.d/firebird start
ExecStop=/etc/rc.d/firebird stop

[Install]
WantedBy=multi-user.target
die Datei gehört (oder ein softlink) in /etc/systemd/system

dann geht:
rcfirebird (start/stop/status)

wie im File zu sehen wird das vorhandene /etc/rc.d/firebird script dann wie gehabt ausgeführt
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Zur Lösung gehen…
Anzeige
Anzeige