Surfsticks und mobile Flatrates

port29

deus.Server
Ich habe gestern mal etwas mit LTE herumspielen dürfen, einmal im Labor und einmal in der Realität. Im Labor hielt LTE tatsächlich alle versprechen. Die Geschwindigkeiten waren da, die Verbindung war okay. Die Daten kamen alle "pünktlich" an.

In der Realität sieht es bei uns in Deutschland leider etwas anders aus. Zunächst einmal ist LTE (derzeit) Standortabhängig. Du kannst also mit einem LTE Anschluss aus Karlsruhe nicht in Mannheim online gehen. Auch beim Roaming zwischen zwei Funkmasten gab es immer einen Verbindungsabbruch. Das war für mich aber kein Wunder, denn die Netzstruktur scheinen die LTE Anbieter von UMTS übernommen zu haben, bzw. nutzen einfach die 3G Struktur. Du bekommst eine private IP Adresse, bei der auch noch ein transparenter Proxy vor sitzt. Geschwindigkeit war da, das ist keine Frage. Allerdings nicht konstant. Ich war von LTE im Labor wirklich begeistert, aber was unsere deutschen Netzanbieter da bisher gemacht haben, ist eine Verstümmelung eines guten (und teuren) Produktes.

Ich bin gespannt, wie es in den nächsten Jahren aussehen wird, vor allem mit der flächendeckenden Einführung von IPv6.