SMTP Mail-Versand

coolazid

Grünschnabel
Hallo Cosmo,

also, bei T-Online E-Mail-Adressen gibt es ein Problem, wenn man über T-Online ins Internet geht, ordnen Sie automatisch die zugehörige E-Mail-Adresse zu. Und soweit ich jetzt weiß kann man das nur umgehen, wenn man sich bei T-Online irgend eine Erweiterung holt, die knapp 3 €uro im Monat kostet :eek: .

Mein kleines E-Mail Prog funktioniert, jedoch kann ich nicht mit meiner T-Online E-Mail auf der Arbeit E-Mails verschicken, weil halt die zur T-Online Verbindung gehörige E-Mail benutzt wird. Ob das so sinnvoll von der Telekom ist ?

Wollt das nur mal loswerden.

Dann mal noch nen schönen Tag.
MfG
Alex
 

Christian Kusmanow

Erfahrenes Mitglied
coolazid hat gesagt.:
Ob das so sinnvoll von der Telekom ist ?
Wen Du sagst das es so ist (hab zum Glück nichts mit denen zu tun),
Ist es in der Hinsicht schon sinvoll, aber nur für die Telekom. :rolleyes:
Diese perversen Säcke bilden sich ein, einem vorschreiben zu können,
von wo aus man seine eMails zu verschicken hat. :mad:
Sowieso sollt sich mal jeder fragen was für einen Sinn es hat,
ausgerechnet mit der Affen Software von der Telekom OnlineBanking zu betreiben.
Richtig! Die Verbindung läuft dann wieder über ihren Affen Server. :rolleyes:

Ich sag Dir was, hoste dir ne eMail bei 1&1 oder so. Kein GMX oder derglichen Kostenloses!
Ist nicht grad repräsentativ auf ner Bewerbungs Mail die neusten DSL Angebote
oder sonst was für unverschämten Scheiss mit drauf zu haben. ;)

MfG, cosmo
 

coolazid

Grünschnabel
Hey Cosmo,

also E-Mail Adressen hab ich genug, halt auch eine bei der Telekom.
Ich war grad dabei ein E-Mail Proggi zu schreiben (auf der Arbeit) und hab meine T-Online E-Mail zum testen benutzt. Aber mein Prog hat immer von der T-Online E-Mail meines Arbeitgebers verschickt. Ist aber auch egal jetzt. Funktioniert ja alles.

Hab auch Attachment bei meinem E-Mail Proggi eingebaut. Jetzt möchte ich noch anzeigen wie weit er mit dem Senden ist.
Weiß hier jemand wie man abrufen kann wieviel Bytes von der E-Mail versenden wurden?

MfG
Alex
 

Christian Kusmanow

Erfahrenes Mitglied
Da muss ich leider passen. :( Mich täte das aber auch mal interessieren. :)
Ich hab mir den Namespace System.Web.Mail mal genauer angeschaut,
aber leider nichts gefunden womit sich das bewerkstelligen ließe.
Vielleicht hab ich was übersehen?

Hab mal gegoogelt aber auf anhieb nichts gefunden.
Die Woche hab ich nicht sooo die Zeit. Hab Projektstress.

Vielleicht hat wer ne Idee? :)

MfG, cosmo
 

Norbert Eder

Erfahrenes Mitglied
coolazid hat gesagt.:
Hey Cosmo,
Weiß hier jemand wie man abrufen kann wieviel Bytes von der E-Mail versenden wurden?
Nun, du wirst deine Daten über einen Socket verschicken. Natürlich weißt du vor dem Senden die Größe der zu versendendten Daten, also die Anzahl der Bytes. Über das Versenden über den Socket musst du mitzählen, wieviele Bytes du schon versendet hast. Damit weißt auch wie weit du bist, ergo hast du somit deinen Progress.

Wenn du nun nicht über einen eigenen Socket verschickst, sondern über die ganze SMTP Geschichte, dann wird das wohl eher etwas schwierig werden. Aber ich kann dir auch sagen, dass die Implementierung des SMTP Protokolles nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und dann hast du es in der Hand.
 

Christian Kusmanow

Erfahrenes Mitglied
Gute Idee. :)
Also beim Protokoll anfangen.
Vielleicht findest Du sogar ne SMTP OpenSource Lib. Diese ließe sich ja erweitern.
Ansonsten währe es doch mal eine Herrausforderung. :)

Ich nochmal kurz geschaut und als Alternative das hier gefunden:
FreeSMTP.Net
Die behaupten:
FreeSMTP.Net Features... hat gesagt.:
Progress Monitoring
Status event enables your application to display the progress of outgoing messages.
Aber OpenSource is die glaub ich nicht.
Die Rechte hab ich mir jetzt nicht genauer angeschaut.

MfG, cosmo
 

coolazid

Grünschnabel
cosmochaosmaker hat gesagt.:
Ansonsten währe es doch mal eine Herrausforderung. :)

Also Herrausforderungen hatte ich genug im Praktikum.
Ich hatte keine Ahnung/Erfahrung mit C# und hab für mein Praktikum ein Programm erstellt, welches Hardware und Software Informationen ausliest. Dabei stieß ich oft genug an Herrausforderungen.

Die "Bytes Send" Geschichte wollte ich freiwillig reinmachen, also wenn es zu umständlich ist, lasse ich es lieber weg. Das Praktikum geht nur noch 4 Tage und deswegen will ich es eher oder Probleme/Herrausforderungen angehen.

MfG
Alex