Schon Geschenke gekauft?


Martin Schaefer

Administrator
schon-geschenke-gekauft.jpg

Schon Geschenke gekauft?
Kleines Bild zum weihnachtlichen Nachdenken. :)

Das Bild ist übrigens 1998 in der ungarischen Hauptstadt Budapest entstanden,
direkt vor der berühmten großen Markthalle.

Gruß
Martin
 

mirscho

Erfahrenes Mitglied
Schönes Bild! Also nicht die Situation selber.

Aber: Schade das es jetzt schon relativ stark rauscht. Aber 1998....
 

Martin Schaefer

Administrator
Vignette und Filmkorn sind Absicht. ;)
Das Motiv ist kein Hochglanzfoto, sondern zeigt eine Situation, die ich als alles andere als "perfekt" bezeichnen würde ... und dementsprechend ist auch das Bild "gebaut". Schade wenn das nicht so rüberkommt. Trotzdem natürlich vielen Dank für deinen Kommentar. :)

Gruß
Martin
 

Frezl

Erfahrenes Mitglied
Hey Martin,

schönes Bild! Aber ich find die Vignette etwas störend, da sie den Blick auf die Bildmitte, also den Graspüschel am Fuße des Schildes lenkt, anstatt auf den alten Mann. Da hätte vielleicht ein Unschärfe-Effekt besser gepasst, der den Mann scharf lässt und die Umgebung etwas weich zeichnet (so wie in der Telekom-Werbung). Dazu dann ne leichte Vignette, das wär perfekt...

Grüße,
Frezl
 

mirscho

Erfahrenes Mitglied
Vignette und Filmkorn sind Absicht. ;)
Das Motiv ist kein Hochglanzfoto, sondern zeigt eine Situation, die ich als alles andere als "perfekt" bezeichnen würde ... und dementsprechend ist auch das Bild "gebaut". Schade wenn das nicht so rüberkommt. Trotzdem natürlich vielen Dank für deinen Kommentar. :)

Gruß
Martin

Nee nee, ich habe schon verstanden was Du meinst und sagen willst.

Das die Vignette absichtlich ist habe ich schon gemerkt. ;)

Nur die Körnung, das hätte ich nicht gedacht. Ich gehe bei 1998 von billigen "Einwegkameras" aus. Da war das ganze Thema noch nicht so relevant. Damals gab es glaube ich nur ISO 200 und ISO 400 oder so. Keine Ahnung, zur analogen Zeit habe ich noch nicht fotografiert.

Bitte beziehe die Aussage mit der "billigen Einwegkamera" nicht auf dich. :)
 

Martin Schaefer

Administrator
Nenee, also auch 1998 gab es schon (oder besser NOCH) richtig gute Kameras und Filme. Und ich bin dummerweise doch schon so alt, dass ich auch damals schon recht gut ausgerüstet war. Das Bild ist entstanden mit einer Canon T90, die letzte professionelle Canon Kamera ohne Autofokus. Als Film habe ich immer den ultrascharfen Fuji Velvia mit 50 ASA verwendet.

Gruß
Martin
 

mirscho

Erfahrenes Mitglied
...die letzte professionelle Canon Kamera ohne Autofokus...

Ich habe auch einmal ausprobiert ohne Autofokus zu fotografieren. Nun ja, ein Pflanze und Stein, Ast und eine Kerze...kein Problem nach etwas Übung. Ich frage mich allerdings wie um himmelswillen die ein z.B. Formel 1 Wagen fotografiert haben sollen? Ich meine, die Bilder waren auch scharf....
 

Martin Schaefer

Administrator
1. Man hat sich damals schon ne Menge einfallen lassen, um das Fokussieren so einfach wie möglich zu machen. Da gab es beispielsweise den Schnittbildindikator und den Mikroprismenring.

2. Was dein Beispiel mit Formel1 angeht ... eigentlich hat sich da gar nicht so wahnsinnig viel geändert. Das manuelle Fokussieren bzw. zumindest das Vorfokussieren ist da oft wesentlich leichter, als ein immer etwas unberechenbarer Autofokus. Man hat einfach an der gewünschten Stelle der Strecke den Fokus fest voreingestellt und dann das Fahrzeug mitgeschwenkt und an der richtigen Stelle den Auslöser gedrückt. Alternativ konnte man auch mit etwas Übung einfach die Schärfe kontinuierlich mitziehen bei der Annäherung des Fahrzeugs. Damals waren die Schärfewege an Objektiven noch etwas länger, wodurch man die Schärfe genauer manuell ziehen konnte. Bei modernen Autofokus-Objektiven baut man die Wege spürbar kürzer, damit der Autofokus mechanisch weniger Weg zurücklegen muss und somit schneller ist. Das macht aber eben das präzise, manuelle Schärfeziehen entsprechend schwieriger.

Gruß
Martin
 

Forum-Statistiken

Themen
272.355
Beiträge
1.558.612
Mitglieder
187.829
Neuestes Mitglied
AlDi31