Router- Firewall?!

McVader83

Erfahrenes Mitglied
Und schon wieder scheinst du nicht wirklich gelesen zu haben...
Wie kannst du annehmen das ein nicht von dir Programmiertes Programm dir wirklich von JEDEM Programm erzählt was da nach Hause telefonieren will? Und wer gibt dir die Garantie das es nicht evtl. sogar selber nach Hause telefoniert?
 

McVader83

Erfahrenes Mitglied
Zu welchem Zweck installierst du denn eine Firewall?
Meine Motivation wäre, z.b. Sicherheit. Aber Sicherheit bedeutet doch, das sie dir Sicherheit gibt. Genau das tut sie doch aber nicht, oder wie seh ich das? Oder kann sie dir mit Sicherheit sagen das sie 70% von allem Abfängt? Nichtmal dazu ist eine Firewall in der Lage.
Also erfüllt sie doch nur noch einen Zweck: Ab und zu mal bescheid sagen, wenn was passiert was du nicht willst. Wiegt diese "Pseudo-Sicherheit" den Schaden den die Firewall deinem Geldbeutel (gut es gibt auch kostenlose) ,deinen Systemressourcen und deiner Systemsicherheit antut wieder auf? Alleine der Schaden den Du auf anderem Weg schon deiner Sicherheit antut wiegt den Nutzen nicht auf. Was bleibt sind ein Loch im Geldbeutel und ein langsamerer Rechner... Slowdown ist Freeware und tut das selbe...

Oder bestehst du einfach auf den Psychischen Effekt? Dagegen habe ich wirklich keine Argumente...
 

LukeP

Mitglied
Soviel dazu & nochmal zur Bestaetigung ;)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/65866

Debasis Mohanty hat einen weiteren Weg gefunden, wie böswillige Programme schützenswerte Daten unbemerkt an ZoneAlarm-Firewalls vorbeischmuggeln können – selbst wenn die Firewall Anwendungs- und Prozesskommunikation durch die aktivierte Option Advanced Program Control überwacht. Dazu hat Mohanty ein kleines Beispielprogramm entwickelt, das über eine Standard-API eine HTML-Dialogbox öffnet, die eine HTML-Datei aufruft, welche dann durch ein Javascript die Daten an den Server überträgt.

Dass Mohanty einen Weg gefunden hat, Daten an einer Personal Firewall vorbei nach draußen zu schmuggeln, ist wenig überraschend. Existiert eine Netzwerkverbindung, findet sich im Zweifelsfall immer einen Weg von drinnen nach draußen. Beispielsweise DNS-Tunnel sind für Firewalls sehr schwer zu blocken. Personal Firewalls liefern daher nur eingeschränkten Schutz, wenn sich jemand die Mühe macht, sie aktiv auszutricksen.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Eine Firewall (welcher Art auch immer) alleine schützt natürlich nur bedingt.
Es kommt mehr auf das Zusammenspiel verschiedener Komponenten/Einstellungen an.
Und selbst dann ist man bei aller Sorgfalt nicht zu 100% geschützt.
Selbst wenn man den Stecker rauszieht ist man nicht zu 100% geschützt.
Schliesslich gibt es ja noch die Möglichkeit, dass man von einem Freund ein ach so tolles Programm auf z.b. CD bekommt. ;)

Trotz allem schützt selbst eine schlecht konfigurierte Firewall u.U. mehr, als gar keine.
Auch ein Virenscanner wo das letzte Update schon 1 Jahr her ist, schützt mehr als keiner.
usw. usw. usw.
 

McVader83

Erfahrenes Mitglied
Dr Dau hat gesagt.:
Trotz allem schützt selbst eine schlecht konfigurierte Firewall u.U. mehr, als gar keine.Auch ein Virenscanner wo das letzte Update schon 1 Jahr her ist, schützt mehr als keiner.usw. usw. usw.

Genau in dieser Einstellung sehe ich das Problem... "Ich hatte doch einen Virenscanner installiert!" habe ich schon soooooo oft gehört... Sorry, aber zeig mir mal ein Beispiel wo ein Virus der über ein Jahr alt ist, versucht hat dein System zu infizieren... Und grade eine schlecht konfigurierte Firewall schützt eher weniger, denn der psychologische Aspekt des "Ich hab ja eine Firewall!" führt viele Leute dazu unvorsichtig zu werden...

Aber zum Glück stirbt die Dummheit nicht aus, denn sonst wäre ich arbeitslos ;)
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Es sind auch alte Viren/Trojaner unterwegs..... z.b. Code Red.
Ein veralteter Virenscanner kann also durchaus mehr schützen als gar keiner.
Und zur Firewall, ich habe gesagt u.U. (unter Umständen).
Ausserdem habe ich gesagt:
Dr Dau hat gesagt.:
Selbst wenn man den Stecker rauszieht ist man nicht zu 100% geschützt.
Schliesslich gibt es ja noch die Möglichkeit, dass man von einem Freund ein ach so tolles Programm auf z.b. CD bekommt. ;)
Der beste Schutz schützt also nicht vor Dummheit. ;)

McVader83 hat gesagt.:
.....denn der psychologische Aspekt des "Ich hab ja eine Firewall!" führt viele Leute dazu unvorsichtig zu werden.....
Genauso wie der Irrglaube, man sei im Internet ja anonym.
 

McVader83

Erfahrenes Mitglied
Ich hab nen Kunden, der geht immer nur Nachts auf die "schmutzigen" Seiten, weil da ja die Polizei nicht arbeitet... *totlach*
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
McVader83 hat gesagt.:
Ich hab nen Kunden, der geht immer nur Nachts auf die "schmutzigen" Seiten, weil da ja die Polizei nicht arbeitet... *totlach*
ROFL
Dann ist er sicherlich auch noch nie nachts in eine Verkehrskontrolle gekommen. ;)
Er kann ja mal testhalber seine Boxen auf die Terasse stellen und die Musik aufdrehen..... mal sehen ob die Polizei nachts wirklich nicht arbeitet. :)
Sie dürfen lediglich die Wohnung zwischen (ich glaube) 22 Uhr und 6 Uhr nicht betreten..... es sei denn es besteht Gefahr im Verzug.
Dann dürfen sie sogar nachts um 3 Uhr die Tür mit dem Rambock knacken und die Bude auf den Kopf stellen.