Render-Problem

R

Razielim

Hi
ICh weiss nicht worans liegt, kenn mich leider noch nich so gut aus mit dem Programm, auf jeden Fall fehlt bei einem Objekt beim rendern immer die Tür, aber von einer anderen Perspektive aus sieht man sie wieder.
Ich hab hier mal Bilder:

http://i269.photobucket.com/albums/jj52/Aushilfstod/scene.png - so siehts im "Baumodus" aus

http://i269.photobucket.com/albums/jj52/Aushilfstod/scene-box2.jpg - und so beim rendern, hier sieht man die tür/Klappe

http://i269.photobucket.com/albums/jj52/Aushilfstod/scene-box.jpg - hier nicht. Und auch das Innere der Box fehlt.


Und noch was, wie krieg ich denn das hin, dass der Boden erdig aussieht? Also huckelig. Habs mit rauschen versucht, aber da kriegt das nur riesige Wellen..

Hoffentlich kann mir jemand schnell helfen.

Mfg
Razi
Ra
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Das liegt ganz einfach daran, dass Polygon-Flächen eine Ausrichtung (Normale) haben. Für das Problem gibt es verschiedene Lösungen.

- Bei Standard-Materialien "Doppelseitig" im Materialeditor aktivieren oder gleich ein Doppelseitig-Material verwenden (verschiedene Materialien für Vorder- und Rückseite)
- Arch&Design-Materialien verwenden. Die sind immer doppelseitig.
- Oder der sauberste Weg: ausmodellieren. Bei solchen Formen hilft oft der Shell-Modifikator. Heisst glaub "Hülle" in der deutschen Version.

EDIT: Ich seh gerade, dass Deine Objekte scheinbar schon eine Materialstärke haben. In dem Fall sind wohl einfach die Normalen nicht korrekt ausgerichtet.
Einfach in den Polygon-Modus (4), die "unsichtbaren" Flächen auswählen und "Wenden" (Flip) anklicken.

Was die Bodenstruktur angeht: entweder im Material in den Bump- oder Displacement-Slot eine entsprechende Map (Rauschen, Rauch, handgepinselt...) oder den Modifikator "Rauschen" oder "Displacement" verwenden. Wenn Du mal etwas an den Parametern drehst, hast Du auch keine "riesigen Wellen" mehr. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Razielim

Danke.
Mit dem Hülle-Mod hab ichs jetzt geschafft, auch wenn der Karton jetzt ne 2. materialstärke hat. naja hauptsache es is nich mehr durchsichtig. Aber den Boden bekomm ich immer noch nich hin. Habs mit rauschen versucht, aber das wird nich so wie ich das will. Ich müchte kleine hubel haben, eigentlich so als würde dort Kies liegen. Naja da mal ich einfach ne map.
Kann man eigentlich iwie n Bild als Hintergrund einfügen? also n bestimmten Himmel?
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Wenn bereits eine Wandstärke da ist, sind wie gesagt bloß die Normalen falsch ausgerichtet, was sich mit ein paar wenigen Klicks korrigieren lässt.

Kann man eigentlich iwie n Bild als Hintergrund einfügen?
Einfach mal auf die "8" drücken oder Menü "Rendering - Umgebung".

Und wenn Du eine Kies-Struktur auf dem Boden möchtest, warum nimmst Du nicht einfach ein Foto von Kies ( z.B. von einer der zahllosen Gratis-Textur- und Fotoseiten) ?
Linkliste hier im Forum: http://www.tutorials.de/forum/3d-studio-max/141124-linkliste.html
Die Map im Bump-Slot muss auch nicht zwangsweise schwarzweiß sein, aber es wird halt nur die Luminanz / Helligkeit verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Razielim

Na wenn ich einfach nur n Bild nehme, dann sieht das ja nich echt aus. Das sieht man ja dann, dass es nur glatte fläche mit nem Bild ist.
Aber gut so wichtig isses erst ma nich, werd vielleicht n bild nehmen.

Das mit den Normalen versteh ich auch nicht (sorry). Was soll denn das sein? Is bestimmt wieder voll einfach, aber macht durch son blöden Namen wieder alles komplizierter.

Ok hab jetzt ein Bild eingefügt, bei Rendervorschau wirds auch angezeigt, aber nicht beim rendern selbst, da is dann alles schwarz.
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
Du erwartest jetzt nicht wirklich, dass ich Dir hier die einfachsten Grundlagen erkläre? Am besten arbeitest Du erstmal ein paar Anfänger-Tutorials oder die mitgelieferten Lehrgänge durch, dann sollte vieles klarer werden. Und übrigens sind das keine "blöden Namen", sondern gängige Fachbegriffe. ;)

Für den Einstieg:

Normale
Jede 3D-Fläche (Polygon) hat eine Vorder- und eine Rückseite, wobei standardmäßig die Vorderseite sichtbar ist, die Rückseite dagegen nicht. Die Normale einer Fläche definiert genau diese Ausrichtung und lässt sich (wie oben beschrieben) auch umkehren.

Materialien
Wie Du vielleicht schon festgestellt hast, besitzt ein Material deutlich mehr Eigenschaften, als nur die Streufarbe. Alle Materialien und ihre Eigenschaften bzw. Einstellmöglichkeiten sind sehr genau in der Hilfe beschrieben. Die F1-Taste ist übrigens oben links auf Deinem Keyboard, zwischen Escape und F2. Wenn Du eine Oberfläche etwas strukturieren willst, such mal nach "Bump" (Relief) und "Displacement" (3D-Verschiebung).

Hintergrund
In den Umgebungseinstellungen (Taste 8) kannst Du eine Hintergrund-Map angeben, die dann auch beim Rendern sichtbar ist. Da Du hier jedoch offensichtlich ein Daylight-System benutzt, brauchst Du die vorgegebene Umgebung (MentalRay-Sky) zur Beleuchtung. Deshalb wäre der einfachste Weg, das Ganze zu Rendern, in einem Format mit Alpha-Kanal (zB. tga oder tif) zu speichern und den Hintergrund später in einem Bildbearbeitungsprogramm Deiner Wahl einzufügen.
 
Zuletzt bearbeitet: