Reichskrone


MacX85

Grünschnabel
Hi,

das ist mein kürzlich vollendetes, privates Projekt: die deutsche Reichskrone. Ich habe versucht das Original so detailgetreu wie möglich nachzubilden.

Das Modeling fand hauptsächlich in Zbrush statt (base meshes in 3ds Max), Unwrap, Materialien und Rendering in 3ds Max und Vray, Texturierung und Nachbearbeitung in Photoshop.

Das Modell habe ich mittels dem Zbrush Plugin "Decimation Master" auf ca. 3 mio Polys insgesamt reduziert und dann in Max Normalmaps gebacken um wieder auf den Highpoly-Look zu kommen.
 

Anhänge

  • reichskrone01.jpg
    reichskrone01.jpg
    678,3 KB · Aufrufe: 1.252
  • reichskrone02.jpg
    reichskrone02.jpg
    860,9 KB · Aufrufe: 629
  • reichskrone03.jpg
    reichskrone03.jpg
    622,2 KB · Aufrufe: 497
  • reichskrone04.jpg
    reichskrone04.jpg
    624,7 KB · Aufrufe: 503
  • reichskrone05.jpg
    reichskrone05.jpg
    579,3 KB · Aufrufe: 514
  • reichskrone06.jpg
    reichskrone06.jpg
    498,1 KB · Aufrufe: 553

perle93

Erfahrenes Mitglied
Sehr gut, finde ich auch, aber mich würde noch interessieren, wie du auf das Thema kamst? Ist ja nicht gerade wenig Arbeit und das Thema Reichskrone auch nicht gerade häufig,-)
 

MacX85

Grünschnabel
Danke!
Naja, ich bin geschichtsinteressiert, vorallem, was ältere, deutsche Geschichte (Mittelalter und Frühe Neuzeit) angeht. Eigentlich sollte das nur Teil einer größeren Szene werden, die den schlafenden Kaiser Barbarossa zeigt (eine recht bekannte Sage). Das mach ich vermutlich auch irgendwann fertig... :D
 

Marschal

Großer Enumerator
Sehr schöne Arbeit! Detialierte Krone? Kann man so sagen:D
Hättest du noch ein Wire zum zeigen?
Und, wie lange arbeitest du schon im Bereich 3D? Machst du das beruflich oder just for fun?
 

MacX85

Grünschnabel
Wegen Wire: ja, wie gesagt: das ist ein automatisch dezimiertes Mesh mit Normalmaps. Ich hab vor ein paar Tagen ein Tutorial für ein Onlinemagazin verfasst. Wenn Interesse besteht, könnte ich dann hier einen Link angeben, wenn es erscheint.
Hier nur ein Bild, worauf man das "lowpoly" Mesh erkennen kann.

Also, ich denke, ich habe mit 13 ungefähr das erste Mal was mit 3D gemacht, und mit 15 oder 16 meine Liebe zum Spiele modden entdeckt. Das habe ich dann auch ausbildungstechnisch verfolgt (Games Academy in Berlin). Seit 2008 bin ich freiberuflich 3D Artist.
Meine Annonce hab ich hier auch noch reingestellt. :)
http://www.tutorials.de/forum/stellengesuche-entgeltlich/356661-3d-artist-freelancer-sucht-job.html
 

Anhänge

  • 020.jpg
    020.jpg
    833,9 KB · Aufrufe: 185

Marschal

Großer Enumerator
stimmt, jetzt wo dus sagst, sehe ich auch, dass du konsequent nur dreieckige Polys verwendest;)
sieht aber schick aus. Wie lange hatn das Bild gerendert, und auf was für einer Maschine?

Aus Interesse (weil "Spiele-programmiern" ja so ein Kindertraum von beinahe jedermann darstellt):
Wie es aussieht, ist man aber nach Abschluss einer "Games Academy" leider nicht so gefragt auf dem heutigen Markt, oder irre ich mich?
Ich schliese darauf, da du dich ja als Freiberufler betätigst (sogar hier im Forum nach Arbeit suchst) und scheinbar bei keiner Game-Firma Fuß fassen konntest, wolltest.

Wie gesagt, soll nich angreifend wirken, sondern ist rein aus Interesse:)
 

MacX85

Grünschnabel
Nein, ganz so ist es nicht. Das war eine persönliche Entscheidung. Ich hatte gar nicht erst versucht bei einer Spielentwicklerfirma zu landen.
Wenn ich meinen Abschlussjahrgang angucke, sind eigentlich die meisten (jedenfalls die, bei denen ich während der Ausbildung das Gefühl hatte, dass sie sich bemühen und auch was konnten) früher oder später irgendwo gelandet. Einige haben erst Praktika machen müssen, oder haben ein paar mal den Job gewechselt, aber mittlerweile sind sie drin. Mag auch der Wirtschaftskrise geschuldet sein, dass Neuangestellte bald wieder ausgestellt werden...

Was aber die Ausbildung ansich angeht: ich glaube, es ist unerheblich, ob du an eine solche Schule gehst, oder dir alles selbst bei bringst mit Tutorials. Die Firmen gucken nachher sowieso nur darauf, was du kannst.

oh, und nochmal zur Krone:
Also ich habn Quadcore mit 4GB Ram, Windows 7. Ein Bild hat aber über einen Tag bei mir gerendert, das war schon relativ heftig.
 
Wow :eek: Wahnsinnig detailverliebt und verdammt nahe am Fotorealismus. Wieso ist das noch nicht in der Hall of Fame?

Darf man fragen, wie lange du daran gearbeitet hast?
 

RoteKatze

Mitglied
Hallo,

ich hatte mich echt gewundert. Als ich wieder mit C4D angefangen hab hab ich mich auch wieder im Forum hier blicken lassen und zwischendurch bin ich auf ZBrush gestoßen, wo die Krone auf einer Internetseite in einer Galerie auftaucht. Ich dachte erst ich hätte sie bei Maxon, Cinema gesehen aber dann war das wohl hier!
Wirklich ein tolles Teil - kann man nur bewundern!