QuarkXPress und Weblayout

fotoandi

Grünschnabel
Erstmal Grüss Gott an Alle :D

bin neu hier und gleich eine Frage wo ich im www nix gefunden hab dazu :p

Mache mit Quark 8 meine Internetseiten neu.
Geht eigentlich ganz gut, leider weis ich nicht wie ich externe Grafiken laden kann, also z.B. eine Google oder Amazon Suchmaske.

Geht das überhaupt mit Quark? :confused:

Gruss

Andi
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Eine Suchmaske ist keine Grafik, sondern ein Formular.
Für Grafiken erstellst Du einen Bildrahmen, machst darin ein Rechtsklick und gehst auf "Bild laden", und dort gibst Du als Dateinamen einfach die URL zur Grafik an.
Denke aber daran dass Du nicht gegen Urheberrechte oder dergleichen verstösst.

Gruss Dr Dau
 

fotoandi

Grünschnabel
Servus Dau

Danke für die schnelle Antwort.

Das mit den Urheberrechten ist klar, bin ja selber Berufsfotograf.

Das mit dem Formular blick ich noch nicht ... :confused:

Hab eine Amazon Webpartnerschaft und einen HTML Code dazu, den ich halt bisher in den HTML Code meiner Seiten eingebaut habe.

Wie mach ich das mit Quark?

Gruss

Andi
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hab eine Amazon Webpartnerschaft und einen HTML Code dazu, den ich halt bisher in den HTML Code meiner Seiten eingebaut habe.

Wie mach ich das mit Quark?
Keine Ahnung.
Unter Quark 5 habe ich nichts gefunden um den Quelltext zu bearbeiten bzw. um Quelltext einzufügen.
Quark ist halt, genauso wie Photoshop, ursprünglich garnicht dazu gedacht gewesen Webseiten zu erstellen.
Deren Stärken liegen in anderen Bereichen.
Für Webseiten gibt/gab es Programme wie z.B. GoLive oder Dreamweaver.....
.....oder halt einen ganz einfachen Texteditor. :D
 

fotoandi

Grünschnabel
Mit dem Texteditor hab ich meine Seiten bisher gemacht, gefallen mir aber nicht so, und ich bin auch nicht der HTML Spezialist.

Vielleicht versuch ich es mal mit Openoffice oder Word!

Gruß

Andi
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Ich befürchte doch sehr stark dass Word (oh Wunder) die Seiten nur für den Internet Explorer "optimiert". ;)

Da dürfte OpenOffice vermutlich eher geeignet sein.
Auf jedenfall gibt es eine "Script einfügen" Option.
Alternativ kann man sich auch den Quelltext anzeigen lassen und ihn auch bearbeiten.
 

akrite

Erfahrenes Mitglied
... wenn es Deine Internetverbindung aushält, versuch doch mal die 30-Tage-Trial von Adobe's Dreamweaver CS4, alle von Dir genannten Programme sind alles andere als geeignet um Webseiten zu gestalten! Im Zweifel geht auch Photoshop oder Fireworks, allerdings dann ohne Scripting in der von Dir gewünschten Form.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Oder alternativ: KompoZer (kostenloser WYSIWYG-Editor für Win/Mac/Linux).
Über die Qualität kann ich allerdings nichts sagen..... ich nutze immer nur einen Texteditor und schaue mir das Ergebnis dann in den Browsern an. ;)