Preis für Adobe Produkte gerechtfertigt?


G

Gast170816

Hallo,

ich habe mich letztens mal gefragt, ob diese doch recht hohen Preise für Adobeprodukte wohl gerechtfertigt sind, oder doch ne Ecke zu hoch.

Ich kam darauf, weil ich mal das Magix Deluxe 2013 Videoschnittprogramm testen konnte. Das fand ich ganz ok, Full HD ging, gerendert hat's in verschiedenen gewünschten Formaten und auch mit einem schönen Endergebnis. Dabei kannte ich Magix früher immer als so Hobbykram, der immer abstürzt.

Und zwar hat mir das Programm schon sehr gefallen, aber dann entdeckte ich, die haben noch ne Profireihe, das kostet knapp über 300 glaub ich. Ich kenne das Programm nicht, aber wenn das NOCH besser ist, traue ich dem schon zu, dass es einer professionellen Videoproduktionsfirma reichen würde.

Da frag ich mich also, ob 1300 EUR, oder wieviel das ungefähr kostet, für Premiere nicht n bisschen viel ist. Selbst wenn das "nur" 600 kosten würde wär's immernoch doppelt so teuer wie die Profisoftware von Magix.

Wie seht ihr das denn? Sind die -zweifelsfrei superguten- Adobeprodukte vielleicht am Ende effektiv doch nur halb soviel wert?
 

dodo123

Mitglied
Interessante Frage. Ich denke der immens hohe Preis hängt damit zusammen, dass Adobe einfach Branchenstandard ist und die einfach einen großen Namen haben. Wer Adobe hört, denkt ja automatisch an das mittlerweile völlig mit Funktionen überzüchtigte Photoshop.

Dagegen werden andere Programme der Creative Suite seit Jahren vernachlässigt bzw. eher stiefmütterlich behandelt.
Ob jetzt Premiere zu den Vernachlässigten gehört, kann ich nicht sagen. Aus subjektiver Sicht würde ich aber schon sagen, dass die Adobe Programme zu teuer sind. Außerdem verkaufen sie die Sachen in unterschiedlichen Ländern zu unterschiedlichen Preisen (in Europa 70% teurer als in Amerika). Bei Adobe kann man noch sagen, dass die einzelnen Programme untereinander sehr gut zusammenarbeiten, was bei Software unterschiedlicher Anbieter meist nicht der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast170816

Mh 70% teurer, ok dann zeigt das ja, dass bei dem ein oder anderen Programm sicher auch ein Preis unter 1000 EUR anagemessen wäre. Aber sie können's sich halt leisten... früher war doch z.B. für Grafik wohl auch Corel noch recht gängig?! ...jetzt hört man überall nur vom Adobekram.