Pixelgrafik (.png) in Vektorgrafik (.eps)

crix

Mitglied
Hallo liebe tutorials.de´ler,

habe jetzt im Internet schon bestimmt 2 Tage lang gesucht aber nichts nützliches gefunden.
Und da ich nicht nur ein Bild hätte und den Stellenangebote-Bereicht unnötig vollposten möchte, was dazu noch, aufgrund dass ich schon länger hier angemeldet bin und so wenig Postings habe ziemlich dreist wäre..

Da Bilder mehr als Worte sagen, wäre es echt "der Hammer" wenn hier jemand vielleicht ein Fototutorial machen könnte (wenn das nicht zu viel verlangt wäre)..
Ich denke damit wäre nicht nur mir geholfen.

Mir steht das Programm Illustrator CS3 (mit PS CS3) zur Verfügung.. aber ich denke dies wird (auch wenn es sich woanders alles befindet) die selben Funktionen wie Corel Draw usw. haben.

Hätte hier im Anhang ein "Logo" in .png (Pixelgrafik) was natürlich nicht meins ist :p (wäre ziemlich raffiniert.. da es dann doch jemand für mich macht, aber ich will es lernen und nicht jemand anderes machen lassen)

Ich hoffe diese Frage ist nicht zu aufdringlich oder so.. ich danke allen schon im Vorraus..

grüße
crix

Anhang geht leider nicht, habe es wo anders hochgeladen..
http://logovektor.lo.funpic.de/Testlogo.png (weiss)
http://logovektor.lo.funpic.de/Testlogo_Kopie.png (schwarz)
 

Taiwaz

Mitglied
Gude!

Es gibt keine Möglichkeit ein Pixel-Logo in Vectoren umzuwandeln ohne dabei beträchtliche Verluste hinzunehmen.
Da bleibt dir wohl nichts anderes übrig als es per Hand nachzubauen.

Das größte Hindernis ein Logo nachzubasteln ist der verwendete Font. Diese sind meistens keine Systemfonts. Um herauszubekommen um welchen Font es sich handelt ist WhatTheFont von MyFonts.com ein sehr hilfreiches Werkzeug:

http://new.myfonts.com/whatthefont/

Ein weiteres Hindernis sind die Farben. Orientier dich am besten an den Logofarben der Webseite des jeweiligen Logobesitzers.

Bildelemente des Logos müssen mit Illustrator nachgebastelt werden.

Bevor du ein Logo nachbaust, schau am besten bei Folgenden URLs ob es vielleicht zum Download bereitgestellt wird:

http://www.brandsoftheworld.com/
http://www.logotypes.ru/default_e.asp

Eine andere Logo-Quelle sind PDF-Dateien. Schau nach Gebrauchsanleitungen oder Presseberichten.

Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.
 

crix

Mitglied
Gude!

Es gibt keine Möglichkeit ein Pixel-Logo in Vectoren umzuwandeln ohne dabei beträchtliche Verluste hinzunehmen.
Da bleibt dir wohl nichts anderes übrig als es per Hand nachzubauen.

Das größte Hindernis ein Logo nachzubasteln ist der verwendete Font. Diese sind meistens keine Systemfonts. Um herauszubekommen um welchen Font es sich handelt ist WhatTheFont von MyFonts.com ein sehr hilfreiches Werkzeug:

http://new.myfonts.com/whatthefont/

Ein weiteres Hindernis sind die Farben. Orientier dich am besten an den Logofarben der Webseite des jeweiligen Logobesitzers.

Bildelemente des Logos müssen mit Illustrator nachgebastelt werden.

Bevor du ein Logo nachbaust, schau am besten bei Folgenden URLs ob es vielleicht zum Download bereitgestellt wird:

http://www.brandsoftheworld.com/
http://www.logotypes.ru/default_e.asp

Eine andere Logo-Quelle sind PDF-Dateien. Schau nach Gebrauchsanleitungen oder Presseberichten.

Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

Sind eigene Logos :)
Habe hier was gelesen.. Quelle: spreadshirt.de

* Objekte in Kurven umwandeln
Wandele alle Motivelemente (auch Text) in Kurven um. Dies geht z. B. mit Corel Draw, indem Du betreffende Motivteile markierst und auf „Anordnen“ >> „in Kurven umwandeln“ klickst. Problematisch wird es, wenn Du komplexe Pixelgrafiken in Kurven umwandelst. Versuche bei der Konvertierung so wenig wie möglich Objekte und Farben anzulegen. Beachte dabei: Vektorgrafiken für den Plottdruck dürfen maximal 3 Farben enthalten.
* Mindestgröße der Objekte überprüfen
Nach der Umwandlung in Kurven solltest Du jedes Objekt innerhalb des Motivs auf die Mindestgröße von 1,5 mm überprüfen. Am besten zeichnest Du Dir dafür einen kleinen Kreis mit dem Durchmesser 1,5 mm und legst ihn auf die dünnsten Stellen des Motivs. Sind diese Bereiche größer als der Kreis, ist die Grafik für den Plottdruck geeignet.
* Motiv als Vektorgrafik speichern
Ein häufiger Fehler besteht darin, dass Pixelgrafiken einfach innerhalb eines vektororientierten Programms geöffnet und in einem Vektorformat gespeichert werden. Dies reicht jedoch nicht aus! Du musst Deine Pixelgrafik auf jeden Fall in Kurven umwandeln (siehe oben).

crix
 

crix

Mitglied
Markiere das Thema mal als erledigt.
Wird wohl mehr Sinn ergeben wenn ich die Logos in Illustrator nachbaue.. werde in Zukunft Logos wohl mit Illustrator erstellen und nicht mit Photoshop.. :(

crix
 

ink

Mitglied Tomatenmark
Logos sollten doch generell in Illustrator gezeichnet werden, da dort alle Wege offen stehen.
Sei es 5 Meter Banner oder beflocktes Tshirt.
PS ist mehr das Pixelschubser-Werkzeug und ein Pseudo-Vektor-Programm.

Vektorzeichnungen sind meist nur Fleißarbeit, da dem ja eh eine weitgehende Recherche und ein
befriedigendes Briefing vorher geht, so das dort nur noch umgesetzt wird ;)

Für den Umgang mit Illustrator schau mal in die Tutorialsektion. :)

mfg
 

Another

Erfahrenes Mitglied
Adobe sollte einfach Illustrator endlich in PS integrieren, statt doppelt abzukassieren.
Viel fehlt bis dahin ja nicht mehr. Ansonsten stimme ich dir zu nesk. ;)