Pillen


derpfaff

Erfahrenes Mitglied
Tja... ich bin zwar nicht der Profi für 3D-Programme, aber etwas mehr "Inhalt" wäre gut. Öffne eine der Pillen, so dass der Inhalt zu sehen ist - vielleicht etwas hervorquillt. Die Spiegelung finde ich zu stark, es sei denn, das soll ein Spiegel sein.
Und wenn du mit so wenig Objekten arbeitest, dann würde ich die Rundungen noch etwas optimieren, denn jetzt sieht man noch Ecken. Die Rechenzeit sollte dadurch nicht zu sehr beeinflusst werden.

Na ja, soviel von einem Nicht-Profi ;)

//EDIT:
vergleiche einfach mal mit folgendem Werk: http://www.tutorials.de/forum/3d-stills/320459-magische-pillen.html
Dort siehst du, wie die Reflexion in den Pillen realistischer wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

general_failure

KungFu-Krieger
Ich denke, daran hat er sich auch orientiert ;) Generell würde ich noch Schatten mit einbringen, da die Pillen in dem weiß etwas einsam sind. Ambient Occlusion macht sich sicher auch gut.
mfg
GF