Null-Wert über SQL-Anweisung in DB speichern

Timmeey

Mitglied
Hallo,
ich arbeite derzeit an einem Datenbankprojekt (in VB.Net), das Tabellen aus MS Access-Datenbanken ausliest und auch ändert. (alles über SELECT bzw UPDATE - SQL-Befehle)
Nun bin ich auf folgendes Problem gestoßen:
Nehmen wir an, eine Tabelle "tab" hat eine Spalte "dec" mit Typ Integer. Das Feld darf auch keinen Wert (DBNULL) besitzen. Wird jetzt z.b. in Reihe 1 der Wert in der Spalte "dec" auf 5 gesetzt, so wird folgender SQL-Befehl generiert:

UPDATE tab SET dec=5 WHERE id=1;

Funktioniert perfekt.
Wird jetzt aber der Wert im gleichen Feld gelöscht, so sieht die SQL-Anweisung wie folgt aus:

UPDATE tab SET dec= WHERE id=1;

was natürlich zu einem Syntaxfehler führt. Bei den Feldern, die als Datentyp String besitzen, kann man dort ja einfach SET dec="" einstellen. Bei Integern führt dies aber zu der Fehlermeldung "Datentypen in Kriterienausdruck unverträglich"..
Weiß jemand, wie man per UPDATE-Befehl einen Null-Wert (System.dbnull.value) in eine DB speichert oder - wenn möglich - wie man den Inhalt eines einzelnen Feldes löscht?

Hoffe ihr könnt mir helfen

Mfg, Tim
 
Zuletzt bearbeitet: