MineSweeper in VBA - Aufdeckmechanismus

Quanaarinail.com

Grünschnabel
Genau, dann ist das Feld bereits aufgdeckt.

Das ist ja der Plan, dass er das für alle umliegenden Felder ebenfalls macht. bisher fügt er - wie gesagt - bei Klicken eines leeren Feldes, wo auch kein x in der unmittelbaren Nähe ist, direkt eine 0 hinzu, da er andernfalls eine 1 (bei einem x im 1er Radius) bzw. eine 2 (bei 2 x im 1er Radius) usw. schreibt. Das ist ja die beschriebene Function "Umfeldcheck". So hab ich es zumindest verstanden, und das funktioniert soweit ja auch.

Ich hoffe, wir reden hier gerade nicht aneinander vorbei. :D
 

Quanaarinail.com

Grünschnabel
Das ist ja der Plan, dass er das für alle umliegenden Felder ebenfalls macht. bisher fügt er - wie gesagt - bei Klicken eines leeren Feldes, wo auch kein x in der unmittelbaren Nähe ist, direkt eine 0 hinzu, da er andernfalls eine 1 (bei einem x im 1er Radius) bzw. eine 2 (bei 2 x im 1er Radius) usw. schreibt. Das ist ja die beschriebene Function "Umfeldcheck". So hab ich es zumindest verstanden, und das funktioniert soweit ja auch.

Ich hoffe, wir reden hier gerade nicht aneinander vorbei. :D

Mir fällt gerade auf, dass ich das Wort "ja" ziemlich inflationär benutze. Muss ich ändern, sieht komisch aus. :LOL::censored:
 

Yaslaw

n/a
Moderator
Du gehst sehr Statisch ans Werk. Rekursiv ist einfacher.

1) Also, du prüfst das aktive Feld. Wenn es eine Mine ist - Boom, fertig.
2) Ermittle die Minen rundherum und trag die Zahl ein.
3) Wenn 0, rufe für alle acht benachbarten Felder Punkt 2 auf.

Damit finden sich die anderen leeren Felder von alleine.
 

Neue Beiträge