mal wieder maya

themr

Mitglied
Servus,

an die lieben "mit den besten Umgangston" guten Modellierer.

Wer von Euch bringt es auf die Reihe einem etwas ueber Maya zu erklaeren ohne (ich sag mal sachte) sinnlose Komentare !!!

Vorhaben:

Maya in 6min lernen *kleine luege* um z.b. ein Auto in 3D zu erstellen oder ein Gesicht.

Frage:

ganz kurz ... wie macht man das !!!

Ich bin die eng. Tutorials durchgegangen. Aber da Muttersprache Deutsch, ich nix verstehen gut englisch *s*

jedenfalls komme ich mit dem Tut bei thehobbitguy.com (z.b.) schon nicht zurecht !?! ist das mit absicht grau hinterlegt oder wird das von Maya einfach mal so uebernommen???

Noch zur erklaerung:

Nein das Buch von Maya besitze ich nicht, ja ich habe mir eins bestellt (in eng.)

Jedenfalls komme ich nicht mit, ich soll mit - create polygon tool -
einen Umriss zeichnen (malen, durchklicken.... wie auch immer) und schliesse das ganze mit einem sanften druck auf Enter ab. (ist das richtig???) nun ist aber das Gesicht grau (ich gehe davon aus das nachdem man die Siluette erledigt hat von Maya so eingefaerbt wird... wird aber nicht stimmen oder???)

dann das zweite...mit dem teil - split polygon tool - ziehe ich nun ueber das Gesicht hinweg er meint aber das man nicht zuviele Punkte setzen soll aber wenn man schaut sind kurven zu sehen und ich bekomme wenn ich ohne viele Punkte zu setzen einfach nur gerade linien mit ecken und nicht mit rundungen hin. Mach ich da schon was falsch???

So hoffe das ich keinen auf den Fuss trete und es halbwegs verstaendlich aufgeschrieben habe.

MfG

TheMR
 

Elron

Grünschnabel
Hallo,
ich stelle mich erstmal vor mein Name ist Elron und habe mich gerade frisch angemeldet
(und achtet nicht auf Tippfehler) …
Also das tolle Thema Modellieren… vorab wenn man mit Maya modelliert, sollte man bei
Komplexen Sachen immer Polymodelling betreiben weil Nurbs noch sehr viele Fehler
beim „Stitchen“ zu deutsch beinm zusammen nähen von Flächen hat.

Am besten du nimmst die eine Cube …
Dann verformst du das ganze nicht vergessen auch mal neue Linien einzuzeichnen
oder was zu extrudieren wenn es von Nöten ist. Meine IQC Nummer kannste du ja ersehen
schreib mir doch einfach wenn noch fragen hast oder im Forum wie du möchtest also
viel spass beim modellieren.


Elron
 

themr

Mitglied
Servus,

erstmal danke und zweitens ... was für Tippfehler???


Das mit Nurbs hab ich nun auch verstanden, obwohl es einfacher ist eine "Haut" über das jeweilige "skelett" zu legen als alles zusammen zu fügen.

ach ja zum dritten noch ICQ hab ich nicht!!! aber *thx* für das Angebot

Ist es mit einem Würfel besser als mit einer Kugel zu modelieren.
Bei Maya-Fundamenta..... ist mir Maya ja etwas nährgebracht worden nur trotzdem finde ich Maya echt schwierig.

Zum Schluß müßte das Modelieren aber doch bei jeden Prog. gleich sein soweit man ne Kugel oder einen Würfel benutzt und nur das dort hinzieht wo es gebraucht wird. Aber dennoch komme ich selbst mit Maya noch nicht so richtig zurecht.

Aber für die bereitschaft mir zu helfen vielen Dank !!!

Eine kleine neue Frage... ist da keiner der ein deutsches Tut erstellen kann, wo sowas nährgebracht wird. Was ich bis jetzt in den Foren gelesen hab ist ja meist immer das selbe. Einige wollen nur mal schaun ob das was für sie ist der kleine rest möchte aber doch schon gern weitermachen. Nur hört es einfach auf wenn man nicht grad das gezeigt bekommt was man gern machen möchte ... modelieren von verschiedenen Sachen. Angefangen von einer einfachen Flasche bis hin zu einem Menschlichen Gesicht.

Ist jetzt nicht für dich persönlich Elron !!! *lach*

Nur wenn man es kann, ist das doch auch kein Problem einem sowas ordentlich beizubringen. Bsp. Cinema-Tuts die gibet viele aber Maya ist sowas von rar... warum????



MfG


TheMR
 

Robert Martinu

Erfahrenes Mitglied
Lies das Buch "Learning Maya", da werden die Kernfeatures in handlichen Projekten vorgestellt. Die Gnomon-Trainingsvideos sind ebenfalls ohne viel Eigeninitative durcharbeitbar (Nur ob dies dein Problem löst? Wenn du etwas machen willst, musst du dir erstmal über die Anatomie deines Vorhabens Gedanken machen - dabei hilft dir kein Tutorial).



Nur hört es einfach auf wenn man nicht grad das gezeigt bekommt was man gern machen möchte

Erwartest du, dass man dich ewig bei der Hand führt? Dann wirst du mit dem Hobby 3D-Grafik nicht besonders glücklich werden; vom Geldverdienen ganz zu scheigen.
Im 3dluvr gibts gut gemachte Making Ofs zu den ersten Plätzen des dortigen Contests; die lassen sich problemlos in Maya umsetzen, wenn man sich zumindest mit der ersten Hälfte der mitgelieferten Tutorials befasst hat.
 

Elron

Grünschnabel
Hi TheMR,
also mit einer Kugel anzufangen mag vielleicht erstmal besser von optischen sein weil sie rund ist aber ich persönlich finde es besser mit einem Würfel anzufangen aber das ist jedem selber überlassen der eine mach es damit der andere mach es mit einem Würfel.

Mach dich da mal nicht verrück, ich weiß MAYA ist ein sehr schweres Programm aber nicht so schwer das man sagen könnte „es sei nicht erlernbar“.
Die Frage ist doch was willst du damit machen wenn du noch am Anfang stehst, würde ich dir vorschlagen das du erstmal auch wenn es für dich lapidar erscheinen mag mit ganz einfachen Sachen anzufangen wie z.B. mit einem Menschen der halt nicht so Professionell Modelliert ist wie bei den Profis.
Wenn Du gleich versuchst das beste Modell zu machen dann wirst Du schnell auf gut Deutsch gesagt „auf die Fresse fallen“ (Nicht böse gemeint).
Ich spreche nur aus Erfahrung weil ich mich am Anfang mit einer solchen Einstellung nur selbst demoralisiert habe und ich irgendwann das ganze über den Haufen geworfen habe.
Übung macht den Meister!
Mhhh Deutsches Tutorial gute Frage ich habe noch aus der Zeit wo ich mal zur uni gegangen bin (habe abgebrochen) noch von zwei Semestern unterlagen als PDF mit den Anfängen von Maya und deren Eigenschaften, gib mir einfach deine Mail dann schicke ich dir dieses einfach.
Modellier doch einfach mal einen Kopf und schick ihn mir per Mail ich schaue es mir an und sage Dir was du besser machen könntest (was nicht heißt das es der richtige Weg ist) aber zumindest hast du dann einen Ansatz um weiter zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Elron
 

themr

Mitglied
*thx* euch beiden,

Daishi, über die Anatomie mach ich mir jedesmal gedanken. Ich benutze ja ein Hintergrundbild was einem die Sache etwas erleichtert.

Einen normalen Kopf zu erstellen mag ja nicht allzu schwer sein, was schwer für mich ist, ist die Augen sowie den Mund hinzubekommen.
Sicherlich ist der Anfang den ich da mache wohl ziemlich übertrieben, aber ich will ja dran bleiben und nicht gleich wieder aufhören, so möchte ich doch mit den Sachen beginnen die mir wichtiger erscheinen auch wenn es nicht gleich klappt.

Elron ich werde das Angebot annehmen und dir etwas zu schicken.
Schicke mir die PDF an MRfresh@web.de, aber ich glaube die hab ich schon selber. Aber nur um sicher zu gehen *s*

MfG

TheMR
 

Robert Martinu

Erfahrenes Mitglied
Ich dachte mehr an die Anatomie der Szene/des Objektes: wie müssen die Kanten laufen, um die gewünschte Form zu erzielen? Sich darüber im Voraus im Klaren zu sein erspart viel Ärger.