Logo vektorisieren


Leola13

Erfahrenes Mitglied
Hai,

ich bin gerade dabei, mittels Inkscape, ein Logo zu vektorisieren.

Dabei stellt sich mir als Vektoranfänger folgende Frage :

Das eingescannte Logo hat (auf dem Bildschirm) eine Strichstärke von 4 - 6 px, sollte ich diese Strichstärke auch in Inkscape beim Nachzeichnen einstellen, oder soll ich die Aussen- und Innenkontur dieser Linien nachzeichnen ?

Ciao Stefan
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Zeichne doch die Kontur entsprechend ihrer Dicke nach und wandel sie dann in eine Fläche um?! Denn so werden beide Linien auch 100% parallel. Umwandeln brauchst du sie natürlich auch nur dann, wenn ihre spätere Verwendung es erfordert.

Grüße Marco

PS: Ich habe den Beitrag mal eben ins richtige Forum verschoben ;)
 

Leola13

Erfahrenes Mitglied
Hai,

Zeichne doch die Kontur entsprechend ihrer Dicke nach und wandel sie dann in eine Fläche um
Denn so werden beide Linien auch 100% parallel.
Das habe ich nicht verstanden. :confused::eek:
Wenn ich entsprechend der Dicke nachzeichne habe ich doch nur eine Linie ?

Umwandeln brauchst du sie natürlich auch nur dann, wenn ihre spätere Verwendung es erfordert.
Die spätere Verwendung, bzw. Sinn und Zweck des Ganzen ist, das die Grundschule meiner Tochter ein Logo hat und nun u.a. T-Shirts drucken und den Briefkopf erneuern will, aber die (ich nehme an) EPS Datei nicht mehr vorhanden ist und ich von einem Rundbrief das Logo eingescannt habe und nun "nachbaue".

Ciao Stefan


PS : AUf das Vektor Forum hätte ich auch selber kommen können. :-( (Amateur halt )
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Wenn man eine dicke Linie in eine Fläche umwandelt wird es dementsprechend eine Fläche, die ringsum einen Pfad hat und Sinne deiner Verwendung würde ich dies auch empfehlen.
Ich reiche später eone bebilderte Erklärung nochmal nach, denn auch so sollten Überlagerungen von Flächen vermieden werden.

Grüße Marco

edit: Nun im Anhang ein erklärendes Bild. Links siehst du eine dicke Kontur und rechts die entsprechende Umwandlung in eine Fläche. Und mit der rechten Seite kann ein Werbegrafiker/-techniker in der Regel mehr anfangen da die Innen- und Außenseite durch ein Pfad (der natürlich auch geschlossen sein muss) begrenzt werden. Jegliche Konturen sind so am Ende nicht notwendig und prinzipiell zu vermeiden - auch bei einem Stempel z.B. von Vorteil.

edit: den links-rechts-Fehler korrigiert.
 

Anhänge

Leola13

Erfahrenes Mitglied
Hai,

vorab schon mal Danke. Die Antwort kommt spät, da ich wieder einmal auf die Neue Beiträge Regel reingefallen bin.

Links siehst du eine dicke Kontur und rechts die entsprechende Umwandlung in eine Fläche. Und mit der linken Seite kann ein Werbegrafiker/-techniker in der Regel mehr anfangen da die Innen- und Außenseite durch ein Pfad begrenzt werden.
Bitte sprich laaangsam mit mir ich bin alt und Laie. Du schreibst links ist besser, da Innen und Aussenseite durch einen Pfad begrenzt wird.
Links ist doch nur ein Pfad. Die Begrenzung (Innen / Aussen ) ist doch rechts ? :confused::(
Oder versteh ich etwas völlig falsch

Jegliche Konturen sind so am Ende nicht notwendig und prinzipiell zu vermeiden - auch bei einem Stempel z.B. von Vorteil.
Was meinst du in diesem Fall mit Konturen am Ende ? :confused:

Ich geh jetzt schlafen, vielleicht habe ich es morgen verstanden.

Ciao Stefan
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Ohh, sorry das mein Fehler noch zu Missverständnissen führt.
Natürlich ist die rechte Seite mit der Ploygonfläche die besser Variante.

Mit Ende meine ich in diesem Fall das fertige Logo.

Grüße Marco