Kopf einer Frau


TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Moin,

nach langer Zeit gibt es mal wieder etwas von mir.
Weil ich bis zuletzt mit meinem letzten Versuch, eine Frau zu modellieren, nicht glücklich war, habe ich nochmal ganz von vorne angefangen (damals habe ich ja die C4D-Meg als Vorlage genommen).

Ich möchte fürs Erste nur mal eure Meinung und Verbesserungsvorschläge zum Kopf haben. Vor allem wie ich den Haaransatz besser hinbekommen kann. Die Photoshop-Arbeit in Sachen Textur ist noch nicht ganz beendet, gibt aber schon mal einen guten Eindruck, denke ich. Und die Frisur ist nur schnell hingeschustert.

Kann mir einer sagen, wie die Haare Schatten werfen können? Hab bei inzwischen bei jedem Kästchen, wo etwas von wegen Schatten steht, einen Haken gemacht und es kommt trotzdem keiner.

MfG, TOMahawk
 

Anhänge

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Der Gesichtsausdruck kommt von meiner Vorlage (Elisha Cuthbert, weil ich sie echt dufte finde und weil ich Frontal- und Profilansicht von ihr habe), die auch gleichzeitig zu meiner Gesichttextur geworden ist. Die hat einen herrlich neutralen Ausdruck, der sich hervorragend zum Modellieren eignet, aber logischerweise nicht allzu schön beim Rendern ausschaut.
Das ganze Projekt, zu dem noch der Rest des Körpers, derzeit einfache Unterwäsche und ein simples Kleid gehören, dient mir eigentlich dazu mich in Sachen Modellieren eines Menschen, Bodypaint und (Gesichts-)Animationen zu versuchen. Mein erster Geversuch eines Menschen war ja nicht gerade gut, was auch der Grund dafür ist, dass ich nochmal komplett neu angefangen habe.
Die Vorlage für den Körper, habe ich aus 7 verschiedenen Bildern zusammengesetzt (vorn, seite und hinten), plus 3 weitere allein für den Arm.^^

Die Gesichtstextur ist im Moment noch mit Flächemapping und Textur-Fixierungs-Tag frontal auf das Gesicht gepappt. Es hat so zwar noch nix mit Bodypaint zu tun, erfüllt aber erstmal seinen Zweck.

Der derzeit größte Dreck ist aber, dass das Sky-Objekt keine (Flächen-)Schatten für Haare kennt und ich deswegen ein wenig tricksen musste. Und bei Polygon-Haaren stürzt der Rechner ab ^^.


P.S. Was mir grade noch einfällt. Wenn jemand ein brauchbares Tutorial für Gesichtsanimationen hat oder kennt, würde es mich freuen, wenn derjenige mir mitteilen könnte, wo ich das finde.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Yakul

Erfahrenes Mitglied
die Proportionen deines Models stimmen überhaupt nicht. Der Kopf ist etwa doppelt so groß, wie er sein sollte. Und die Brüste auch :D
 

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Du hast mich echt stutzig gemacht was die Proportionen angeht, aber du hast tatsächlich recht.
Meine Proportionen sind die eines 1,50 m großen Jugendlichen (Verhältnis 7:1). Werds dann morgen korrigieren auf 1,80 m (Verhältnis 8:1).

Und was die Brüste angeht:
1. die Größe täuscht durch den Blickwinkel gewaltig, wie ich auch selber immerwieder merke,
2. das ist alles nach original menschlichem (nicht silikonreichen) Vorbild gemodelt und
3. lass mich die Brüste doch so groß machen, wie ich will. Das ist ja gerade das "geile"^^ am 3D-Modelling - es gibts kaum Einschränkungen.