Kleines Projekt von mir: SimpleSDL (C++)

pointhi

Erfahrenes Mitglied
Ich will hier mal kurz ein kleines Projekt von mir vorstellen, ich hab es einfach mal SimpleSDL genannt. Villeicht interressiert es ja jemanden

Ziel ist es eine Dynamische C++-Library zu schreiben die SDL und ein paar Erweiterungen davon zusammenfasst, um einfach und schnell grafische Anwendungen zu schreiben. (2D-Simulationen, Spiele,...)

Ich arbeite derzeit erst 2. Tage daran, aber es ist bereits für einfache Anwendungen geeignet. Man kann schon ein Fenster erstellen (derzeit noch fixe größe, wird aber bald geändert), und man kann in diesem verschiedene Formen Zeichen, Texte ausgeben, und seit kurzem auch BMP-Bilder zeichnen.

Derzeit fehlt nur noch das Event-System, villeicht ein paar Grafik-Funktionen und villeicht noch ein zusätzlicher Timer, dann könnte man bereits spiele programmieren. Ohne sich für Speicherbereinigung,... sorgen zu müssen. (Ich garantiere nicht dass die derzeitige version speicherleckfrei ist).

Kurz gesagt soll es eine einfache und kleine Grafik-Library werden. Ich arbeite auf Ubuntu damit, aber sie sollte auch auf Windows funktionieren.

Villeicht hat ja jemand interresse daran.

mfg, pointhi
 

sheel

I love Asm
Hi

Ich arbeite derzeit erst 2. Tage daran
...
Man kann schon x y z
...
Derzeit fehlt nur noch das Event-System
...
(Ich garantiere nicht dass die derzeitige version speicherleckfrei ist).
Empfehle dringend, die Reihenfolge umzudrehen.
Zuerst mal nachdenken, was man genau als Ziel hat,
und dann gleich von Anfang an eventbasiert und sauber programmieren.

Wenn man schon vor dem Codeschreiben weiß,
dass der so nicht gehn kann und man ihn noch hundertmal komplett ändern wird...
ist das nicht irgendwie verschwendete Zeit?


@Timer: Viel Glück :suspekt:
Einen möglichst resourcenschonenden und gleichzeitig zuverlässig funktionierenden
FPS-Timer zu machen (der obendrein auch noch annähernd gleiche Intervalllängen hat,
statt nur irgendwie x-mal pro Sekunde) ist dank tieferer Probleme gar nicht so einfach.
Nur als Beispiel eines der Probleme:
http://support.microsoft.com/kb/274323/en-us
Auf irgendwelchen Chipsätzen zählts eventuell irgendwann mal falsch...

edit: SDL etc. beachten das im Link genannte Problem gar nicht nicht.
Kenn überhaupt keine Lib aus dem Bereich, die das tut.
 

pointhi

Erfahrenes Mitglied
beim Timer geht es eigentlich nur dazu dass man die zeit für einen Schleifendurchlauf misst. Wenn der Timer ungenau ist, ist es mir derzeit egal. Und wenn doch nicht hole ich mir eine passende Library und binde sie ein.

Bei den Events weiß ich schon wie ich diese in etwa implementieren werde. Es wird dabei das SDL-Eventsystem ein wenig erweitert/vereinfacht.

Es ist ja nicht so dass das ein größeres Projekt werden sollte. Es ist eigentlich nur ein Bibliotek die mehrere C-Biblioteken zusammenfasst und auf ein einheitliches Gerüst stellt. Entstanden ist es weil ich Algorithmen auf Graphenbasis und Dynamischen Objekten testen will, und diese sehr schnell mal grafisch ausgeben will, ohne immer die ganzen SDL-Befehle einzutippen und mich um speicherverwaltung,... zu kümmern. (Und weil ich C++ mehr mag)

Die Idee dazu hatte ich schon länger, und das ganze ist nicht dazu gedacht in die tausende Zeilen zu kommen. Bezüglich resourcen lade ich die last auf die C-Biblioteken ab, da ich eigentlich nur ein paar kleine Objekte und ein paar Variablen verwalte.